Sicherheit

Die Scham und der Zorn

Die Scham und der Zorn

 

Wir alle haben die Videos gesehen, die an der Grenze gemacht worden sind. Wir alle waren entsetzt darüber, waren entsetzt, daß unsere Staatsgrenze nicht mehr respektiert wird, daß unsere Sicherheit nicht mehr gewährleistet ist.

Schengen hin, Schengen her. Was unsere vertrottelten Journalisten nicht zur Kenntnis nehmen wollen: Schengen ist für die Freizügigkeit der EU-Bürger geschaffen worden, für die Invasoren aus anderen Ländern gilt das nicht. Und wenn die Schengen-Außengrenzen von manchen EU-Staaten nicht mehr geschützt werden, müssen eben wir diesen Schutz übernehmen und an unseren Grenzen durchsetzen.

Das aber wird nicht mehr gewährleistet. Wir haben die Filme aus Bad Radkersburg gesehen, wo ein paar Polizisten einer Horde von Invasoren gegenübergestanden sind. Sie haben sich lächerlich gemacht, sie mußten sich auf höhere Weisung lächerlich machen. Man hat dort „Passport“ gefordert und als die Herrschaften aus dem Orient diese Passports nicht gehabt haben, wurden unsere Polizisten einfach beiseite gedrängt und die Invasion konnte ungehindert beginnen.

Was die Polizisten dabei empfunden haben, weiß ich freilich nicht. Ich kann es mir aber denken. Ich selbst habe aber tiefe Scham dabei empfunden, als ich gesehen habe, wie man unsere braven Polizisten im Stich gelassen hat. Und ich meine, daß auch sie tiefe Scham empfunden haben werden. Über sich selbst und über die, die sie in diese Situation gebracht haben.

Und diese Scham wird sich in Zorn verwandeln. Kein Mensch kann eine solche Scham sonst aushalten. Auf die Scham folgt der Zorn und dieser Zorn wird sich bald seine Bahn brechen. Vielleicht bei einer den nächsten Wahlen oder auch anders. Ich hoffe, er wird die Richtigen treffen.

 

Petition Rettung des Waffenpasses für Jäger:
http://www.parlament.gv.at/PAKT/VHG/XXV/PET/PET_00057/index.shtml