Suche

Newsletter

 

Um sich für den Newsletter anzumelden, schicken Sie bitte ein Mail mit dem Betreff „Anmelden“ an news@querschuesse.at.

 

Wer ist online?

Aktuell sind 88 Gäste und keine Mitglieder online

Sicherheit

Die Scham und der Zorn

Die Scham und der Zorn

 

Wir alle haben die Videos gesehen, die an der Grenze gemacht worden sind. Wir alle waren entsetzt darüber, waren entsetzt, daß unsere Staatsgrenze nicht mehr respektiert wird, daß unsere Sicherheit nicht mehr gewährleistet ist.

Schengen hin, Schengen her. Was unsere vertrottelten Journalisten nicht zur Kenntnis nehmen wollen: Schengen ist für die Freizügigkeit der EU-Bürger geschaffen worden, für die Invasoren aus anderen Ländern gilt das nicht. Und wenn die Schengen-Außengrenzen von manchen EU-Staaten nicht mehr geschützt werden, müssen eben wir diesen Schutz übernehmen und an unseren Grenzen durchsetzen.

Das aber wird nicht mehr gewährleistet. Wir haben die Filme aus Bad Radkersburg gesehen, wo ein paar Polizisten einer Horde von Invasoren gegenübergestanden sind. Sie haben sich lächerlich gemacht, sie mußten sich auf höhere Weisung lächerlich machen. Man hat dort „Passport“ gefordert und als die Herrschaften aus dem Orient diese Passports nicht gehabt haben, wurden unsere Polizisten einfach beiseite gedrängt und die Invasion konnte ungehindert beginnen.

Was die Polizisten dabei empfunden haben, weiß ich freilich nicht. Ich kann es mir aber denken. Ich selbst habe aber tiefe Scham dabei empfunden, als ich gesehen habe, wie man unsere braven Polizisten im Stich gelassen hat. Und ich meine, daß auch sie tiefe Scham empfunden haben werden. Über sich selbst und über die, die sie in diese Situation gebracht haben.

Und diese Scham wird sich in Zorn verwandeln. Kein Mensch kann eine solche Scham sonst aushalten. Auf die Scham folgt der Zorn und dieser Zorn wird sich bald seine Bahn brechen. Vielleicht bei einer den nächsten Wahlen oder auch anders. Ich hoffe, er wird die Richtigen treffen.

 

Petition Rettung des Waffenpasses für Jäger:
http://www.parlament.gv.at/PAKT/VHG/XXV/PET/PET_00057/index.shtml

Kommentare   

+12 #12 Resistance 2015-10-01 11:44
Das Phänomen Merkel ist wohl einzigartig in Europa. Eine derartige Dominanz auf der politischen Bühne hat nicht einmal der US Präsident. Der wird ja ab und an vom Kongress oder Repräsentantenhaus niedergestimmt.

Merkel dagegen herrscht uneingeschränkt, alle im Bundestag vertretenen Parteien tanzen nach ihrer Pfeife und sind eigentlich nur Staffage.

Sie hat die CDU in eine Linkspartei umgebaut, selbst die vormals ultrakonservative CSU ist nur ein Schatten der Partei eines F.J. Strauß.

Für mich nicht nachvollziehbar, ist es anscheinend bei 80 Mio Bundesbürgern nicht möglich, eine ernstzunehmende Opposition zu bilden.
Wollen die Deutschen gar im tiefsten Inneren ihres Herzens den Kommunismus?
Fast sieht es so aus.
+13 #11 Flashpoint 2015-10-01 10:27
Die Hauptverantwortliche für diese .... sitzt in der BRD,war perfekte Kommunistin
und bei ihr gibt es nur eine Meinung!
Ich bestimme und sonst haben die Menschen das Maul zu halten.
Ich bin die Auserwählte!!!
Demokratie o.ä.was soll das,da haben wir unter Honnecker u.Stalin noch ganz andere Sachen durchgestzt!!!
+20 #10 Elisabeth Dallinger 2015-10-01 06:29
Zorn? Zorn ist wohl ein Hilfsausdruck für das was ich, meine Familie und Freunde empfinden,
+23 #9 Michael Heise 2015-09-30 19:21
Von den katastrophalen Folgen dieser Invasion wird auch die Polizei nicht verschont bleiben: Angesichts der Endzeitpolitik ein immer unbeliebterer Job, in dem die "Neue Aufgabenstellung" schon in wenigen Jahren zwangsläufig in einem Sumpf aus Korruption enden wird.

Ich war unmittelbar nach dem Exitus der Sowjetunion ca. 2 Wochen in Moskau auf Besuch + kenne die Zustände innerhalb der Miliz. Da hat sich bis heute nicht viel geändert. Nur dass die Russen nicht so wahnwitzig sind, sich kreischend vor Glück den ganzen Bodensatz des Planeten ins Land zu holen. Putin hilf uns...!!!
+31 #8 Martin Q. 2015-09-30 16:27
zitiere Muster Maxmann:
...oder, was mir immer logischer erscheint

2. Provokation

...ein paar Radikalinskis finden, die auch bei uns in Österreich Asylheime anzünden ...


Vollkommen richtig.
Ich gehe sogar einen Schritt weiter und behaupte daß falls wir in den nächsten Tagen so etwas im TV sehen die Täter nicht zwingend FPÖ Wähler sein müssen sondern von den Roten angestiftet sein könnten. Zutrauen würde ich es denen jedenfalls... nur um ein paar Stimmen zu erhaschen.

Das Problem ist halt nun einmal: Eine einzige dumme Aktion kann der FPÖ wichtige Wählerstimmen kosten. Die Roten hingegen dürfen jahrein jahraus belämmerte Aktionen tätigen (die nennen das "regieren", ich sehe das anders) und kommen damit ungestraft durch. Ich hoffe inständig daß damit sehr bald Schluß sein wird.
+29 #7 Muster Maxmann 2015-09-30 16:05
Für diese Schande an der slowenischen Grenze habe ich zwei denkmögliche Erklärungen:

1. Dummheit der Verantwortlichen - theoretisch möglich, aber sooo dumm kann gar niemand sein, hier ist Vorsatz im Spiel, hier wurden ganz absichtlich nicht mehr Beamte hingestellt.

oder, was mir immer logischer erscheint

2. Provokation

Der aktuelle Vorgang des Bevölkerungsaustauschs wird ganz bewußt derart überspitzt abgewickelt, damit sich - endlich - ein paar Radikalinskis finden, die auch bei uns in Österreich Asylheime anzünden oder an der Grenze unter "Sieg Heil"-Rufen Eindringlinge hinausprügeln. Die Rekrutierung der Akteure, FP-Parteimitglieder werden klar bevorzugt, läge dann sicher in den bewährten Händen von Hr. Moschitz. Natürlich wäre in beiden Fällen, fast rein zufällig, ein ORF-Kamerateam dabei. So ein Exzeß wäre nämlich das letzte Mittel, um kurz vor dem kommenden Wien-Wahl-Fiasko den fulminanten Siegeszug der FPÖ zu beenden. Und man sollte die Raffinesse des Establishments nicht unterschätzen.
+30 #6 Walter Murschitsch 2015-09-30 15:26
zitiere eingangskontrolle:
Die SPÖVP hat das eigene Land kastriert.

Die Polizei, das Bundesheer, jegliche "Verteidigungsdoktrin" hat nur noch Schrottwert.

Um Österreich zu bezwingen, braucht man keine Waffen, Panzer, Hubschrauber und Flugzeuge.

Es reichen unbewaffnete Horden anonymer Jungmänner! Nicht einmal eine Identitätsfeststellung können wir noch durchsetzen - NICHTS!

Österreich ist völlig wehrlos und splitternackt!

Die SPÖVP muss dringend abgewählt, die Verantwortlichen vor Gericht gestellt und das Land von NULL weg neu aufgebaut werden.


@"eingangskontrolle"

Meine volle Zustimmung !


Unser Heer ist zurzeit mit dem Gegenteil beschäftigt:
Willkommenskultur vermitteln und die Eindringlinge lt. Zeitungsinformation österreichweit aufzuteilen.
Ein wohl einzigartiger Vorgang in der Weltgeschichte:
Militär als Schutzmantelmadonna von Invasoren

MfG
+29 #5 Oldie4711 2015-09-30 15:20
Dieser Wahnsinn hat Methode! Deutschland und Österreich sollen durch die Überschwemmung mit Menschen aus Afrika ausgelöscht werden. Diese übernehmen dann die Herrschaft und wir haben IS, ISIS und Tschihadisten im Land, die uns mit Enthauptung drohen, wenn wir uns gegen sie wehren wollen. Wann wachen unsere Politiker, unsere Polizei und und unsere Justiz endlich auf und begreifen, was hier wirklich vor sich geht? Wo sind unsere europäischen Grundsätze, unsere Kultur, unsere Sprache und letztendlich unsere Religion. Schon jetzt kriechen wir ergeben und sabbernd am Boden, wenn es heißt unsere Religion in Schulen und Kindergärten abzuschaffen. Der neueste Gag der MA 10 hat bewiesen, dass Jesus politisch nicht korrekt ist! Frau Merkel ist diejenige die gemeinsam mit Herrn Gauck Europa zu Grabe trägt. Und Herr Faymann holt sich von denen gute Ratschläge. Gute Nacht, Europa, der Untergang wird schneller geschehen, als sich diese Herrschaften das vorstellen können. Wut wird sich in Zorn verwandeln und dann wird sich zeigen, ob unsere Schlappschwänze von Politikern endlich begreifen, was sie verbrochen haben!
+27 #4 Wolfgang Kröppl 2015-09-30 14:49
Als wir noch Kinder waren, sagten wir zum Grapschen beim Greissler "böhmisch einkaufen". Denn die um die Jahrhundertwende im Raum Wien zugewanderten Tschechen grapschten eben gerne statt zu zahlen. Mittlerweile wie man aus den Medien hört, wird in der BRD mit Pfefferspray und Machete eingekauft. Die dort Zerregierenden teilen ihrer verwunderten Bevölkerung mit, daß solch Verhalten keinen Einfluß auf das Asylverfahren hat. Nun wenn einer der Neusiedler bei mir auf diese Art einkaufen will, hat das sehr wohl Einfluß auf das Asylverfahren. Denn ohne Asylant gibt es kein solches.
+26 #3 Adolf Zeliska 2015-09-30 14:21
Machtlose Polizei. Chaotische Zustände. Österreich warnt Bayern
bereits vor Anarchie durch Flüchtlings -
Massen, denn unter den Fremden sind auch
Wölfe im Schafspelz - versteckte Terroristen - und womöglich sind auch schon viele in Deutschland.

Um zu kommentieren, bitte anmelden.