Suche

Newsletter

 

Um sich für den Newsletter anzumelden, schicken Sie bitte ein Mail mit dem Betreff „Anmelden“ an news@querschuesse.at.

 

Wer ist online?

Aktuell sind 128 Gäste und ein Mitglied online

Muslimisches

Willkommen, liebe Mörder!

Willkommen, liebe Mörder!

 

Unter den Tausenden, die nach Österreich gekommen sind, unkontrolliert wohlgemerkt, waren sicher eine erkleckliche Anzahl von Terroristen, Mördern und anderen Verbrechern. Man hat ja nicht nachgeschaut. Herein mit allen, hat die Parole gelautet.

Ich schätze, daß etwa 10% von denen Kriminelle höchster Qualität sein werden. Man hat natürlich auch ihr Gepäck nicht kontrolliert. Da kann Rauschgift, Waffen, Munition, Sprengstoff drinnen gewesen sein. Das aber interessiert unsere Behörden überhaupt nicht. Kontrollen sind ja ausdrücklich verboten gewesen.

Während die legalen Waffenbesitzer völlig sinnlos in regelmäßigen Abständen streng kontrolliert werden, ob sie auch ihre Waffen schön brav eingesperrt haben, werden gefährliche präsumtive Straftäter samt ihrer Ausrüstung herzlich begrüßt, durchgewunken und auf Regimentsunkosten an ihre gewünschten Ziele weitertransportiert.

Das ist fahrlässig, das ist verbrecherisch, Beihilfe im besten Falle. Die Opfer werden dereinst Rechenschaft fordern. Und wenn es nur mit dem Stimmzettel sein sollte.

 

"Im übrigen denke ich, daß der Herr Verteidigungsminister ein Feigling ist. Denn er traut sich nicht, mir ein Interview zu geben. Und ich meine, daß es Österreich nicht verdient, einen Feigling als Verteidigungsminister zu haben."

Kommentare   

+2 #32 Muster Maxmann 2015-09-20 12:24
Heute im ORF ein Aufruf zu ungesetzlichen Handlungen:

Zum ersten Mal seit dem Beginn der Flüchtlingsbewegungen quer durch die EU sitzen Menschen vor der österreichischen Grenze fest. Rund 100 Menschen, darunter Mütter mit kleinen Kindern, wurden vor Spielfeld in der Steiermark an der Einreise gehindert und verbrachten die Nacht auf Sonntag im Niemandsland zwischen Slowenien und Österreich, während nur wenige Meter weiter die Versorgungseinrichtungen der Hilfsorganisationen leer standen. Die Situation zeigt das Dilemma der europäischen Uneinigkeit. Die einzige Lösung scheint zu sein, dass so viele Menschen kommen, dass die Exekutive sie nicht aufhalten kann. (Zitatende)

Das illegale Eindringen in den österreichischen Staat soll eine Lösung sein? Wenn genügend Obdachlose, darunter Mütter mit Kindern, in mein Haus eindringen, über meinen Zaun steigen, die ich dann nicht mehr aufhalten kann, dann ist das eine Lösung? Meinen die das nun ernst oder spielen die Kabarett? Was gelten denn unsere Gesetze noch und für wen? Nur mehr für uns Stimmvieh? Ist dieser Staat noch ein Rechtsstaat, ist dieser Staat überhaupt noch ein Staat?
+5 #31 Muster Maxmann 2015-09-19 22:48
Gerade war ein Bericht über den Grenzübergang bei der Brücke südlich von Bad Radkersburg.

Gut, daß wir wissen, daß sich Österreich auf den Ansturm aus dem Süden vorbereitet hat. Wir haben ja gehört...Bundesheerverstärkung und so. Nun, auf der Brücke stand eine Handvoll Polizisten vor einer Menge von 350 "Flüchtlingen". Der Polizist sagte vor laufender Kamera, daß jeder, der einen Paß hätte, einreisen könnte. Offensichtlich hatten nicht viele der 350 einen Paß, denn in diesem Moment begann der Mob, an den Polizisten vorbeizuströmen. Der Kommentator sagte dazu: "..aber es waren eben 350 Flüchtlingen und nur vier Polizisten". Die waren völlig machtlos, vermutlich sogar froh, unbeschadet geblieben zu sein. Danach hieß es noch: "Die Beamten fügten sich und (Anm.: wörtlich) begleiteten die Flüchtlinge".

Der Zuseher wurde "live" Zeuge des illegalen Eindringens einer unkontrollierten Menschenmasse. Inklusive der Kranken, der Kriminellen, der (bewaffneten?) Terroristen. Es ist unglaublich. Denn das ist keine Unfähigkeit, das ist alles das Ablaufen eines ausgeklügelten Plans. Wir haben zu unserem südlichen Nachbarn Slowenien keine 5000 km lange Grenze mit hunderten Grenzübergängen, wir wissen, daß diese Invasoren kommen. Schlimm genug, wenn sie über die kaum bis gar nicht überwachte "Grüne Grenze" kommen, aber daß auf einem offiziellen Grenzübergang vier Polizisten einfach überrannt werden, das ist anders als mit geplantem Landesverrat nicht mehr zu erklären.
+8 #30 JanCux 2015-09-18 16:09
Wir sehen jeden Tag Bilder und Filme von "Flüchtlingen". Jeder Reporter zeigt uns [...] "unter welchen erbärmlichen Zuständen die armen "Schutzsuchenden" campieren müssen, kaum Lebensmittel und Wasser, in brütender Hitze [...] Kurz danach durchbrechen diese Leute die Polizeisperren....
Und immer wieder im Hintergrund von Interviews zu sehen: Leute die am telefonieren und auf ihren Smartphone am tippen sind. Nach tausenden Kilometern
sind alle, trotz fehlender Infrastruktur, adrett gekleidet, die Haare gegeelt und geföhnt und ganz besonders DER AKKU DES SMARTPHONE geladen. Und das alles mitten in der Pampa eines unbekannten Landes...?

Kann es sein das wir nur noch verarscht werden ?
+9 #29 Muster Maxmann 2015-09-17 18:23
Eigentlich habe ich die Kroaten nicht für so zimperlich gehalten, aber auch dort knickt der Rechtsstaat ein:

Polizisten setzten eine größere Flüchtlingsgruppe auf dem Bahnhof fest, weil sie zu Fuß nach Zagreb aufbrechen wollte. Die aufgebrachten Menschen ließen sich von den Beamten jedoch nicht an der Weiterreise stoppen. Die Polizisten mussten die Menge schließlich ziehen lassen.(ORF.ON)

In der Verfolgung masonischer Pläne scheint ein Zahnrad ins andere zu greifen. Sarrazin sollte ein neues Buch schreiben: "Europa schafft sich ab".
+16 #28 Gustav 2015-09-17 09:42
Jeder Politiker der am Schengen Abkommen beteiligt war ist Schuldig. Die Einzigen, die die Champagnerkorken knallen haben lassen, war die Mafia. Für das organisierte Verbrechen war Schengen ein Segen.

Als ob es keine Freiheit mit Grenzen und Grenzkontrollen gäbe. Es wir ja niemand am Reisen gehindert. Wer in ein Flugzeug steigen möchte, wird auch gefilzt, so streng geht es sicher an keinem Grenzübergang zu. Die meisten werden ohnehin durchgewunken, aber wenn man verdächtig aussieht, wird halt eben auch mal kontrolliert.

Schengen bedeutet grenzenlose Freiheit für die organisierte Kriminalität und leider auch Terroristen.
+15 #27 JanCux 2015-09-16 23:29
zitiere Tecumseh:
zitiere Michael Heise:

Den könnten wir in D gut gebrauchen. ...


Den geb' ma net her!
Oba kennt's net den Faymann brauch'n? Den Häupl und die Vassilakou geb' ma no dazur! :lol: :roll: :lol:

Ich hoffe, Sie verstehen Spaß!
MfG.


Ich weiß gar nicht was ihr habt. Mit der ersten Person macht ihr das gleiche wie die Geheimdienste mit Sadamm Hussein. Streut das Gerücht er hat Giftgas im Keller seiner Villa versteckt. Thema erledigt.
Die zweite Person schickt ihr zu dem Schulz nach Brüssel. Die Beiden lassen ordentlich die Korken knallen und aus dem Dauerdelirium werden die nie wieder aufwachen. Thema erledigt.
Und der dritten Person entzieht ihr wegen wiederholter Staatsfeindlicher Betätigung die Staatsbürgerschaft und Abschiebung in ihr Heimatland. Thema erledigt.

...ach man, es könnte alles so einfach sein *seufz*
+16 #26 Tecumseh 2015-09-16 21:30
zitiere Michael Heise:

Den könnten wir in D gut gebrauchen. ...


Den geb' ma net her!
Oba kennt's net den Faymann brauch'n? Den Häupl und die Vassilakou geb' ma no dazur! :lol: :roll: :lol:

Ich hoffe, Sie verstehen Spaß!
MfG.
+16 #25 Michael Heise 2015-09-16 21:04
Zitat:
+9 -0 #18 Tecumseh 2015-09-16 16:43 Bitte Zeit nehmen und sich das anhören! Viribus Unitis! www.youtube.com/.../
Den könnten wir in D gut gebrauchen. Hoffentlich wachen wenigstens die Ösis endlich auf...!? Wie ich von Anfang an befürchtet habe, hat sich die AFD selbst zerlegt. Das Trauerspiel muss man auch nicht kommentieren. Feierabend...!
+15 #24 Walter Murschitsch 2015-09-16 19:57
zitiere Jan:
Wir leben auf der EUtanik, der Eisberg kommt immer näher und das Orchester spielt "Herzlich Willkommen!".....

Warum kann ich die Ungarn verstehen, die ihr Rettungsboot rechtzeitig gesichert haben?

...jetzt Rettungswesten kaufen, die werden dringend gebraucht-für dich, für mich, für unsere Familien.

VIRIBUS UNITIS!


Lieber Jan !

Rettungswesten sind auch nicht schlecht.

Aber ich kaufe lieber meiner Frau und mir eine Stich und Kugelsichere Weste !

SELBSTSCHUTZ NENNT MAN SO ETWAS !

Denn unsere Politiker kann man vergessen, außer einen !

http://www.krone.at/Oesterreich/Strache_Klaren_Blick_auf_die_Realitaet_bewahren-Videostatement-Story-472345

VIRIBUS UNITIS !
+19 #23 Resistance 2015-09-16 19:43
Danke @ Jan
Hier noch ein kleiner Vorgeschmack auf das, was uns allen noch bevorsteht
www.theguardian.com/world/live/2015/sep/16/first-refugees-head-for-croatia-after-hungarys-border-crackdown-live-updates#block-55f973aae4b0197216fcea8a
Das Video der friedlichen Eroberer auf Youtube:
www.youtube.com/watch?v=RfrpwAEMe0c
Ob da UHBP auch ein paar Selfies machen würde? Man darf es bezweifeln...

Um zu kommentieren, bitte anmelden.