Aktuelles

Auf zum Wiederaufbau!

Irgendetwas habe ich versäumt. Ich habe gesehen, wie Wien nach dem Krieg ausgesehen hat, ich habe gesehen, wie Hamburg ausgesehen hat, auch München und in Dresden war ich auch. Alles kaputt, alles aber wiederaufgebaut.

Es ist mir aber entgangen, daß auch jetzt alles zerbombt gewesen ist und daß man das alles wiederaufbauen müßte. Wer das also heute behauptet, ist entweder ein Trottel oder ein Verbrecher. Man kann es sich aussuchen. Schaut Euch also alle die Visagen an. Genau.

Neuester Beitrag

Bitte weitergehen, es gibt nichts zu sehen! Nur eine Beziehungstat!

 

Nur fünf Angestochene, noch kein Abgestochener. Das ist die Bilanz einer „Beziehungstat“ mit einem Dolch in Baden. Es war ein Wiener, der hier so frustriert gewesen ist, daß er seinen Dolch in Aktion setzen mußte. Liebeskummer und ein Amoklauf. Gott sei Dank (oder muß man Allah sei Dank sagen?) hat sich das als Beziehungstat entpuppt und man kann daher ruhig zur Tagesordnung übergehen.

Weiterlesen ...

Suche

Newsletter

 

Um sich für den Newsletter anzumelden, schicken Sie bitte ein Mail mit dem Betreff „Anmelden“ an news@querschuesse.at.

 

Wer ist online?

Aktuell sind 143 Gäste und keine Mitglieder online

Muslimisches

Die Sache mit dem Mohammed

Die Sache mit dem Mohammed

 

Das ist wirklich ein Problem. Mohammed ist ein Prophet – zumindest für die Mohammedaner. Aber jetzt habe ich vernommen, daß man zu den Anhängern Mohammeds nicht mehr „Mohammedaner“ sagen darf. Die Begründung dafür ist einigermaßen seltsam:

Also: die Mohammedaner verehren Mohammed. Richtig? Richtig! Sie beten ihn aber nicht an. Auch richtig. Und daher soll man nicht mehr Mohammedaner sagen dürfen.

Das ist natürlich ein kompletter Unsinn. Denn wahr ist, daß die Mohammedaner ihren Propheten, also Mohammed als Begründer und Schöpfer ihres Glaubens ansehen, immerhin hat er ja den Koran geschrieben oder besser gesagt: diktiert, denn schreiben konnte er ja nicht. Ohne Mohammed keinen Koran. Richtig? Richtig! Und ohne Mohammed auch kein Islam. Richtig? Wieder richtig!

Daher sind für mich die Anhänger des Propheten Mohammedaner. Punkt und aus.

Ich denke nicht daran, den Blödsinn mit Moslem, Muslim oder gar: Muslima mitzumachen.

Vor allem: Warum soll man die Frauen, die im Islam ja nur bessere Sklavinnen sind, eigens anreden? Sie haben ja nichts zu reden und wenn sie es doch tun, darf man sie verprügeln. So der Koran.

Und natürlich werde ich nicht dabei mitmachen, wenn mir Leute vorschreiben wollen, was ich zu sagen habe und wie ich es zu sagen habe.

Kommentare   

+11 #10 Werner Zimmermann 2015-06-25 13:53
zitiere Jokl:
Und die Bestie von Graz war auch kein Mohammedaner sondern Muslim. Und er hat nicht Allah u akbar gebrüllt, sondern nur verbissen geschaut. Und er war kein Terrorist, sondern nur so ganz gewöhnlich geistesgestört.


Auch der französischen "Jihad-Fachkraft", der 2014, ebenfalls mit einem Auto, unter "Allahu Akbar Rufen" durch die Menschenmenge eines gutbesuchten Weihnachtsmarktes raste, wurde sofort eine Psychose zugestanden...

Noch interessanter, ein älterer Twitter-Eintrag unseres "Jihad-Schätzchens" Mohamed Mahmoud, welcher nach dem Charlie Hebdo Massaker schrieb:

"Überfahrt die Kuffar einfach in vollen Einkaufsstraßen, oder schlachtet sie schleichend"

https://i0.wp.com/666kb.com/i/czr90asmzz962y8ex.jpg

Mein gleichlautender Kommentar in der heutigen Krone überlebte zwar die Vorzensur, wurde aber eine halbe Stunde später gelöscht - werde wohl einigen argumentelosen Zeitgenossen zu nahe getreten sein.
+20 #9 Martin Q. 2015-06-24 18:36
Na wenn die nicht wollen daß ich sie Mohammedaner nenne, dann nenne ich sie "situationselastisch" was mir gerade einfällt wenn sich eine dieser Kreaturen erdreistet mich ein Kommentar bezüglich seiner Person verfassen lassen zu müssen... dagegen ist aber "Mohammedaner" zweifelsohne äußerst schmeichelhaft.
+22 #8 Resistance 2015-06-24 17:56
zitiere Gustav:
Bin da nicht ganz auf dem Laufenden: Darf man noch Terroristen sagen?

Nein, um Gottes Willen! Terrorist darf man doch nicht mehr sagen, das diskreminiert doch!
"Traumatisierter, von psychotischen Schüben gequälter, in Bezug auf Strafrecht situationselastisch reagierender Angehöriger einer bemitleidenswerten und somit bedingungslos zu fördernden Minderheit"
DAS wäre doch die richtige Bezeichnung....
+21 #7 Walter Murschitsch 2015-06-24 17:34
zitiere Tecumseh:
zitiere Resistance:

"So einen Blödsinn können nur schwachsinige, verweichlichte und degenerierte Volldeppen verlangen,.."


Ja, genau! Das sind sie! Degeneriert Volldeppen! Was sonst!
Und es ist einfach beschämend, daß so eine geistig minderbemittelte Minderheit die "schweigende Mehrheit" so am Gängelband hat!!!
MfG.


Richtig Tecumseh!

Wenn sich ein Mohammedaner in Asien aufhält, wo er ja hingehört, dann respektiere ich ihn wie alle anderen Mitmenschen; aber ihr Wechsel nach Europa ist die Quelle künftiger tragischer Konflikte, siehe GRAZ !
+24 #6 Loki 2015-06-24 17:24
Und die Bestie von Graz war auch kein Mohammedaner sondern Muslim. Und er hat nicht Allah u akbar gebrüllt, sondern nur verbissen geschaut. Und er war kein Terrorist, sondern nur so ganz gewöhnlich geistesgestört.

War das jetzt POLITISCH KORREKT?

Wen interessiert es?

Die Angehörigen der Toten?
Die Eltern des kleinen Valentin?
Den normalen Österreicher?

Abfahrt mit dem Gesindel von der Sprachpolizei!!!

Widerstand wird zur Pflicht! :angry:
+20 #5 Gustav 2015-06-24 17:11
Bin da nicht ganz auf dem Laufenden: Darf man noch Terroristen sagen?
+25 #4 Tecumseh 2015-06-24 16:59
zitiere Resistance:

"So einen Blödsinn können nur schwachsinige, verweichlichte und degenerierte Volldeppen verlangen,.."


Ja, genau! Das sind sie! Degenerierte Volldeppen! Was sonst!
Und es ist einfach beschämend, daß so eine geistig minderbemittelte Minderheit die "schweigende Mehrheit" so am Gängelband hat!!!
MfG.
+26 #3 Resistance 2015-06-24 16:54
Warum heissen die Lutheraner dann Lutheraner?
Die beten ja auch nicht den alten Luther an. Oder gibts auf der Wartburg einen Lutherschrein? Wenn ich evangelisch und ein Linker wär, tät ich mich gaaaaanz furchtbar aufregen - ja ich wäre sogar in gutmenschlicher Manier empört, wenn nicht sogar entsetzt!
So einen Blödsinn können nur schwachsinige, verweichlichte und degenerierte Volldeppen verlangen, die aus lauter Angst vor diesen Mohammedanern gar nicht mehr wissen, wie sie denen noch tiefer in den Allerwertesten kriechen sollen.
Der Kniefall vor einer Religion, die ausser Hass, Mord und Totschlag nichts kennt, ist beschämend.
+25 #2 Tecumseh 2015-06-24 16:52
Zitat:
"Und natürlich werde ich nicht dabei mitmachen, wenn mir Leute vorschreiben wollen, was ich zu sagen habe und wie ich es zu sagen habe."
Und ich auch nicht!
Zuviel will man bereits in uns hinenpressen! Am liebsten würden die unsere Deutsche Sprache verbieten!
O Gott, die wurde ja im 3. Reich gesprochen!!!
+19 #1 Gerhard Jani 2015-06-24 16:45
Nicht nur Mohamded ist deren Prpohet auch ander uns bekannte Namen wie Adam (ohne Eva bzw Lilith) Jesus, Abraham,...
https://de.wikipedia.org/wiki/Propheten_des_Islam

Um zu kommentieren, bitte anmelden.