Suche

Newsletter

 

Um sich für den Newsletter anzumelden, schicken Sie bitte ein Mail mit dem Betreff „Anmelden“ an news@querschuesse.at.

 

Wer ist online?

Aktuell sind 46 Gäste und keine Mitglieder online

Militär

Zensur beim Heer – der Lokomotivführer und sein Maulkorb

Zensur beim Heer – der Lokomotivführer und sein Maulkorb

 

Man darf bei uns nicht alles sagen und schreiben schon gar nicht. Vor allem dann, wenn man eine Zeitschrift ist, die von der Österreichischen Offiziersgesellschaft herausgebracht wird. Zensur nennt man das und das ist von der österreichischen Verfassung verboten. „Zensur findet nicht statt“ heißt es da das gilt halt dort nicht, wo die Geschicke der Republik und des Heeres von einem ehemaligen Lokführer gelenkt werden.

Da hat ein hoher Offizier einen Artikel geschrieben. Prof. Dr. DI Werner Bittner, Brigadier seines Zeichens, hat seiner berechtigten Sorge um den Zustand des Heeres Luft gemacht. Akribisch hat er alle Probleme aufgelistet, die Versäumnisse der Politik angeführt und den jämmerlichen Ist-Zustand geschildert.

Eine hervorragende Analyse, die jeden Bürger, dem unser Heer nicht gleichgültig ist, aufrütteln muß. Ein längst überfälliger Bericht eines tief besorgten Offiziers, der die Probleme kennt und sich nicht scheut, diese beim Namen zu nennen.

Der Artikel hätte in der vorigen Zeitschrift der Offiziersgesellschaft „Der Offizier“ erscheinen sollen. Das wurde brutal verhindert. Die Heeresdruckerei wollte die Ausgabe einfach nicht drucken. Eine Zensur wie bei Metternich oder bei den Bolschewiken oder bei den Nazis. Wer hier dahintersteckt, ist ganz klar: der Minister und sein Kabinett. Immerhin sind wir hier in Österreich ja noch Lamperln, es wird ja bloß verboten, beim Stalin oder beim Goebbels hätte es einen Genickschuß gesetzt. Aber so weit sind wir noch nicht, kommt erst, wenn wir uns das weiter gefallen lassen.

Die Geschichte hat einiges Aufsehen erregt, sogar die „Presse“ hat darüber berichtet. In der jetzigen Ausgabe der Zeitschrift ist daher der Artikel drinnen. Man kann das lesen unter www.oeog.at Ausgabe der Zeitschrift 2/15 ab Seite 24. Und man sollte das unbedingt lesen.

Und wer dann noch immer nicht der Ansicht ist, daß es bereits Fünf nach Zwölf ist und daß ganz dringend etwas geändert werden muß, daß man die unsägliche Partie im Ministerium schon längst hätte zum Teufel jagen müssen, dem ist wirklich nicht mehr zu helfen.

 

"Im übrigen denke ich, daß der Herr Verteidigungsminister ein Feigling ist. Denn er traut sich nicht, mir ein Interview zu geben. Und ich meine, daß es Österreich nicht verdient, einen Feigling als Verteidigungsminister zu haben."

Kommentare   

+12 #17 Werner Zimmermann 2015-08-25 08:07
Aber, es rumort ja nicht nur bei uns - denn scheinbar treten jetzt auf internationaler Ebene - noch mit verdeckten Mitteln - zwei Schwergewichte gegeneinander in einem Wirtschaftskrieg an.

China und die USA

Sind zwar im Moment nur Indizien, aber alle Mal ein paar Gedanken dazu wert.

* 11.8.2015 - China stufte seine Währung ab, was Amerika einiges an Schaden verursachte
* 12.8.2015 - Explosion in Tianjin
* 22.8.2015 - Explosion in Shandong

Am gleichen Tag, den 22.8.2015 explodiert in Japan ein Riesen Munitionslager der USA, wobei der ganze Komplex vernichtet wird.

Zufall - mag sein, aber wie uns Fleming, über James Bond wissen ließ:

"
* Das erste Mal ist's Zufall.
* Das zweite Mal Zusammentreffen.
* Beim dritten Mal ist's Feindaktion

Und gerade eben lese ich, dass die USA einen ihrer größten Militärstützpunkte in Afrika räumen müssen...

"Dschibuti, der kleine afrikanische Staat am Roten Meer, hat Washington befohlen, seine Militärbasis in Obock mit Hafen und Landebahn im Land zu räumen, damit das chinesische Militär mit 10.000 Soldaten einrücken kann"

http://kurzurl.net/ZKb4d
+15 #16 Werner Zimmermann 2015-08-25 07:46
Bin jetzt kein Fachmann für Militärisches - aber soviel sagte mir mein Bauchgefühl auch, dass unser Heer eliminiert werden soll - Erst über Darabos, dann dem verzweifelten Versuch einer Volksbefragung und jetzt halt, im Hintergrund, durch Kaputtsparen...

Die EU folgt dem Ziel eines transatlantischen EUropas, welches deren Oligarchen einen konzertierten Zugriff auf ganz EUropa ermöglicht - ohne sich um die lästigen Nationalstaaten kümmern zu müssen. Mit TTIP etc. würde der Sack zugemacht werden.

Um dieses EUropa zu erhalten benötigt man nur noch:

Nationalstaaten ohne eigene Souveränität, geschweige denn eines Restes an Autarkie

und

kein geeintes Volk mehr, sondern nur ein Sammelsurium an Menschen, welches über Wandersklaven, Migration und jetzt den Flüchtlingen erreicht werden soll
+13 #15 Tecumseh 2015-08-24 20:29
zitiere Martin Q.:
Hätte mich auch gewundert wenn diese linken Zecken lesen könnten und vielleicht nur Kommentare bewerten die ihnen inhaltlich mißfallen.


Aber nein, die klicken sich einfach durch! Was anderes setzt doch denken voraus und das kann man sich nicht erwarten, wenn zwischen den Ohren nur ein riiiiiiiesen Vakuum ist!
(es gilt natürlich die Unschuldsvermutung!)
+19 #14 Martin Q. 2015-08-24 20:21
Ja, seit einigen Tagen beobachte ich grinsend die systematisch gegebenen Minus.
Man erkennt nämlich daß ausnahmslos jeder zu einer gewissen Zeit ein Minus ausfasst. Hätte mich auch gewundert wenn diese linken Zecken lesen könnten und vielleicht nur Kommentare bewerten die ihnen inhaltlich mißfallen. So kriegt halt "sicherheitshalber" jeder ein Minus. Wird unter diesem Buchstabensalat schon was dabei sein was gegen ihre Anschauungen ist.
+16 #13 Wolfgang Kröppl 2015-08-24 20:20
zitiere Walter Murschitsch:
So, jetzt schreibe ich was ich empfinde und nenne es auch beim Namen.

1. Die linken Lurche fühlen sich schon im Forum ganz heimisch!
Siehe die Minus bei jedem Kommentar !

2. Das Schengenabkommen ist nicht verhandelbar!

So, jetzt macht Ihr Euch den richtigen Reim darauf !

VIRIBUS UNITIS !

Ja, aber nichtt mehr lange währet die Lurchenplage. Denn wie vor einiger Zeit hier jemand schrieb: Nürnberg 2.0 naht mit Riesenschritten.
+13 #12 Tecumseh 2015-08-24 20:13
zitiere Walter Murschitsch:

1. Die linken Lurche fühlen sich schon im Forum ganz heimisch!
Siehe die Minus bei jedem Kommentar !


Bravo Walter!
Aber lassen wir sie doch lallen! Dient doch auch unserer Unterhaltung!
War ja auch mit ein Grund, warum ich für die Trennung von "Daumenhoch" und "Daumenrunter" war!
+17 #11 Walter Murschitsch 2015-08-24 19:59
So, jetzt schreibe ich was ich empfinde und nenne es auch beim Namen.

1. Die linken Lurche fühlen sich schon im Forum ganz heimisch!
Siehe die Minus bei jedem Kommentar !

2. Das Schengenabkommen ist nicht verhandelbar!

So, jetzt macht Ihr Euch den richtigen Reim darauf !

VIRIBUS UNITIS !
+15 #10 Walter Murschitsch 2015-08-24 16:32
zitiere Poscheraser:
Und das passiert einem ROTEN Personalvertreter.....


http://www.nachrichten.at/nachrichten/politik/innenpolitik/Anti-Klug-Posting-Soldat-wurde-des-Dienstes-enthoben;art385,1921464


EINFACH ARMSELIG !

Ps Ich vergaß zu erwähnen was diese Politleichen hier in Österreich(Arm) so abliefern !

Dafür aber ein ganz aktuelles Thema in Österreich:

KUHGLOCKENVERBOT !!!

Ad oculos demonstrare

MfG
+14 #9 Poscheraser 2015-08-24 16:20
Und das passiert einem ROTEN Personalvertreter.....


http://www.nachrichten.at/nachrichten/politik/innenpolitik/Anti-Klug-Posting-Soldat-wurde-des-Dienstes-enthoben;art385,1921464
+13 #8 Walter Murschitsch 2015-08-24 15:37
zitiere Richard Joseph Huber:
Klug, einst von der Krone als "roter" Vorzeigepolitiker hochgejubelt ist genau dort gelandet wo ihn Otto-Normal in weiser Voraussicht eingeordnet hat-im Politsumpf. Präpotenter Nutznisser einer Allmacht die den meisten "rot-schwarzen" Parlamentariern anhaftet, ein Politiker der sich nicht scheut, auf Steuerzahlers Kosten, sich mit seinem Dienstwagen für Privatfahrten chauffieren zu lassen. Anstatt sich um die Belange des BH zu kümmern, besucht er Mali und andere afrikanische Staaten um diesen Ländern das "know how" eines modernen Heeres vorzustellen. Wer dagegen aufmuckt wird mundtot gemacht, in die Pension gejagt oder anderweitig "entsorgt". Typisch "Sozipolitiker". (gilt die UV)


Danke Herr Wolfgang Kröppl !

DAS IST EIN GUTER BEITRAG !

Endlich wieder ein Kommentar wie ihn viele hier im Forum so empfinden werden !

VIRIBUS UNITIS !

Um zu kommentieren, bitte anmelden.