Aktuelles

Österreich hat 9 Millionen "Bürger"

Schreibt die "Krone" und freut sich, wie es scheint, darüber. Sind das aber wirklich alles "Bürger"? In Österreich leben etwa 7 Millionen Österreicher. 9 Millionen Bürger, gemeint Staatsbürger sind sie aber nicht.

2 Millionen sind nämlich gar keine Österreicher, sie leben nur hier. Sie leben hier auf unsere Kosten, sind vielleicht manchmal "Bürger" aber keine Staatsbürger oder bloß Doppelstaatsbürger, denen die österreichische Staatsbürgerschaft gar nicht zusteht. Sie demonstrieren in Favoriten und kämpfen mit der Polizei. Sie morden, stehlen und randalieren. 

Sie gehören nicht zu uns. Das ist klar und sie gehören nicht hierher. Sie müßten dringend abgeschoben werden. Aber schnell. Wer macht das aber?

Sind nicht irgendwann Wahlen in Wien?

Neuester Beitrag

Black Lives in Bööörlin

 

In der Berliner S-Bahn – ein an sich wenig empfehlenswerter Aufenthaltsort – ist eine junge Frau von einem Neger (es war wirklich einer) schwer mißhandelt worden. Sie hatte einen Hund mit dabei, der aber nicht daran dachte, sein „Frauerl“ zu verteidigen und den Neger irgendwo hineinzubeißen.

Weiterlesen ...

Suche

Newsletter

 

Um sich für den Newsletter anzumelden, schicken Sie bitte ein Mail mit dem Betreff „Anmelden“ an news@querschuesse.at.

 

Wer ist online?

Aktuell sind 104 Gäste und ein Mitglied online

Kriminalität

Der Tod einer Taxlerin

Der Tod einer Taxlerin

 

In Gunskirchen in Oberösterreich wird ein Taxi gefunden. Die Fahrerin ist tot, umgebracht. Es wurde ihr – so die „Krone“ – die Kehle aufgeschlitzt. Ein Hinweis auf Täter? Ein Messer, das Opfer kunstgerecht geschächtet. Und was der armen Frau sonst noch alles passiert ist, bevor sie gestorben ist, will ich gar nicht wissen. Weit muß man nicht gehen, um einen Verdacht äußern zu können.

Im Sinkflug

Im Sinkflug

 

Die Flügel der Germanen sind abgestürzt. Wie es scheint, hat der im Cockpit allein verbliebene Copilot die Gelegenheit ausgenützt und das Flugzeug in einen Berg gesteuert.

Afghanische Folklore

Afghanische Folklore

 

Ein Toter, das ist die Bilanz eines Streites zwischen zwei Afghanen, sogenannten Asylwerbern. Natürlich haben beide kein Recht auf Asyl in unserem Land, weil sie ja über sichere Drittländer zu uns kommen. Da braucht es gar kein Verfahren, diese Feststellung ist leicht zu treffen und sie genügt. Weg mit ihnen! Aber rasch!

Und wer hat den Mörder ausgelassen?

Und wer hat den Mörder ausgelassen?

 

Klar, das Gericht natürlich. Und ein Gutachter hat eine günstige Prognose erstellt. Für den Täter günstig, für die Polizeibeamten fast tödlich. Macht aber nichts. Unsere Politiker mögen ja unsere – ihre – Polizisten nicht so sehr, jedenfalls weniger als die Verbrecher.

Die Hubschrauber kreisen schon

Die Hubschrauber kreisen schon

 

Wie der ungenannte Beamte aus dem BMI gemeint hat: Würde ich die Querschüsse auf Arabisch schreiben, kreiste schon der Hubschrauber über dem IWÖ-Büro. Natürlich arbeite ich daran. Irgendwann werde ich ein paar Brocken Arabisch zustande bringen. Was dann der Verfassungsschutz wirklich machen wird, weiß ich nicht, es wird ihnen aber schon etwas einfallen, das sind ja äußerst listige Menschen dort.