Aktuelles

Die Milliarden-Uschi unterwegs

Und jetzt war sie auch in Wien. Klein und gstopft, wie wir Wiener sagen. Aber bedeutende Menschen waren ja nie groß. Der Hitler war nicht groß, der Stalin auch nicht und auch nicht der Napoleon. Den Mussolini kann man überhaupt vergessen, der war ja noch kleiner als der Hitler.

Aber gut. Sie hat uns Milliarden gebracht.

Nur, mir kommt vor, als hätte wir Österreicher die Milliarden ohnehin schon an die EU abgeliefert. Stimmts nicht?

Neuester Beitrag

Gute Nachrichten aus Texas

 

Erstens einmal haben die Texaner den Corona-Unsinn nicht mitgemacht, wie viele andere US-Bundesstaaten auch. Das ist schon was und wir alle haben inzwischen erfahren, daß die Vereinigten Staaten weitgehend masken- und coronafrei sind. Vernünftige Leute, freie Leute, während bei uns in Europa der Corona-Wahn und der Klima-Wahn grassiert und den Menschen hier die letzten Freiheiten raubt. Aber die EU will es so und man muß sich nur die hier Regierenden anschauen, dann weiß man woran man ist. Die kleine Greta und die Langstrecken-Luisa sind beste Beispiele dafür und auf die kommenden Wahlen dürfen wir hier auch sehr gespannt sein.

Weiterlesen ...

Suche

Newsletter

 

Um sich für den Newsletter anzumelden, schicken Sie bitte ein Mail mit dem Betreff „Anmelden“ an news@querschuesse.at.

 

Wer ist online?

Aktuell sind 104 Gäste und keine Mitglieder online

Jagd

Blei und bleifrei

Blei und bleifrei

 

Die Diskussion ist weitgehend beendet, die Wissenschaft hat gezeigt, daß die Bleifrei-Geschichte ein toter Hund ist, beim Schrot sind bereits die meisten umgekehrt und bei den Büchsengeschoßen wird es bald nicht anders sein. Die Jäger wollen „bleifrei“ nicht, wenn man von einigen hartleibigen Funktionären absieht und bei den Sportschützen ist großes Entsetzen ausgebrochen, weil die inzwischen auch begriffen haben, daß „Bleifrei“ das Sportschießen total umbringen würde. Was ja auch Sinn und Zweck der Übung wäre. Denn „Bleifrei“ ist eine Erfindung der Grünen und der verbiesterten Jagdfeinde.

Bleifrei jagen

Bleifrei jagen

 

Manche propagieren das, keiner tut es. Selten ist eine Initiative gegen die Jagd und gegen die Jäger so fehlgeschlagen wie die Bleifrei-Aktion. Wie es bei den Jägern wirklich aussieht, hören wir immer nur dort, wo keine höheren Funktionäre der Jäger zugegen sind und wo „gestandene“ Jäger mit reicher Erfahrung unbefangen reden können.

Jugend an’s Gewehr!

Jugend an’s Gewehr!

 

Nein, nichts Kriegerisches. Es geht um den Schießsport und es geht um die Jagd. Die „Hohe Jagd“ hat es wieder einmal deutlich gezeigt: Die Jugend, vor allem die männliche Jugend interessiert sich für das Schießen, ob sportlich oder jagdlich ist gleich.

Die IWÖ auf der „Hohen Jagd“ in Salzburg

Die IWÖ auf der „Hohen Jagd“ in Salzburg

 

Natürlich sind wir auch auf der „Hohen Jagd“ und betreiben dort einen Stand wie jedes Jahr. Eine schöne Messe, die größte Österreichs. Seit Donnerstag sind wir da und erleben wieder ein großes Interesse, viele Fragen, viele Beschwerden und bekommen viele neue Mitglieder.

Ein ehemaliger ÖVP-Wähler aus Oberösterreich

Ein ehemaliger ÖVP-Wähler aus Oberösterreich

 

Er war immer ÖVP-Wähler, der Jäger, der mir geschrieben hat. Er hat sich sogar politisch für diese Partei engagiert – ist jetzt aber kein ÖVP-Wähler mehr. Ein Beamter (32 Jahre Dienstzeit) wird von seiner zuständigen Waffen-Behörde schwer enttäuscht, das Landesverwaltungsgericht hilft ihm auch nicht gegen das erlittene Unrecht.