Aktuelles

Professoren unter sich

Filzi diskutiert mit einem echten Professor. Das muß man lesen in der "Krone". Immerhin ist der Filzi ein Professor. Auch Heinz Conrads war einer, den Filzi hat man aber in der letzten Zeit viel häufiger gesehen. Den Conrad früher  nur am Sonntag, den Filzi jetzt viel häufiger.

Es geht - erraten - um Corona und darum, wer die besseren Ideen hat. Daß die alle gut sind darf man ja von den Professoren erwarten, denn was Gescheiteres wird man ja kaum finden in unseren Landen.

Übrigens: Die Bischofberger war auch krank, ist aber schon wieder gesund und konnte die Zadic interviewen. Aber die ist gesund geblieben. Allah sei Dank.

Neuester Beitrag

Wie feige ist ein Mörder?

 

Kommt darauf an. In der Journalistenschule (gäbe es sie heute noch) lernt man sicher, daß ein Mörder immer „feige“ sein muß. Gerade wieder in so einer Trottelzeitung gelesen. Ich sage nicht in welcher, weil die ja alle unglaublich deppert sind.

Weiterlesen ...

Suche

Newsletter

 

Um sich für den Newsletter anzumelden, schicken Sie bitte ein Mail mit dem Betreff „Anmelden“ an news@querschuesse.at.

 

Wer ist online?

Aktuell sind 101 Gäste und keine Mitglieder online

Waffenrecht International

Wo ist der nächste Amoklauf?

Wo ist der nächste Amoklauf?

 

Jetzt waren einige Jagd- und Waffenmessen hintereinander. Salzburg, Nürnberg, Wieselburg. Ich war überall dort. Eine Messe in Österreich wird noch kommen, die in Klagenfurt. Da kann ich leider nicht, aber die WÖ wird natürlich präsent sein.

Auf diesen Messen waren viele Waffen zu sehen. Man konnte sie begutachten, angreifen, damit hantieren, was man halt so macht, wenn man eine interessante Ware betrachtet.

Tausende, hunderttausende Waffen waren ausgestellt. Bei manchen Messen waren auch Kinder zugelassen (warum man sich in Nürnberg vor Kindern fürchtet, habe ich noch immer nicht begriffen). Auch die durften die Waffen anschauen, sogar angreifen. Von einer Traumatisierung der Kinderseelen ist mir nichts bekanntgeworden.

Aber das Erstaunlichste: Es hat keinen Amoklauf gegeben. Bitte, tausende Waffen, unversperrt, bestenfalls gegen Diebstahl gesichert und niemand wurde erschossen, keine Massaker wurden angerichtet, kein Polizeieinsatz war nötig, kein Blutbad.

Dabei hören wir doch immer, daß mehr Waffen mehr Verbrechen bedeuten, daß Waffen zum Töten verführen, daß, so ein wichtigmacherischer Professor „Waffen Mörder machen“.

Nichts davon ist passiert. Kein Mord, kein Unfall, kein Amok.

Es scheint alles falsch zu sein, was uns da Sicherheitspolitiker, Wissenschaftler, Psychologen, Journalisten und Polizisten (manche zumindest) einreden wollen.

Mehr Waffen bedeuten nämlich nicht weniger sondern mehr Sicherheit. Eine bewaffnete Gesellschaft ist eine höfliche, entspannte und gewaltfreie Gesellschaft.

Wir werden tatsächlich unaufhörlich angelogen. Und wir lassen uns das auch noch dazu widerspruchslos gefallen. Aufwachen, Herrschaften!

Kommentare   

+7 #4 schraberger, wien 2014-03-26 18:03
Nachtrag:

https://www.youtube.com/watch?v=ZGHk5egofnA
+7 #3 schraberger, wien 2014-03-26 18:02
Zitat:
Wir werden tatsächlich unaufhörlich angelogen. Und wir lassen uns das auch noch dazu widerspruchslos gefallen. Aufwachen, Herrschaften!
Und wie gelogen wird.

Einen der sich das nicht gefallen läßt habe ich im folgenden Link gehört:

https://www.youtube.com/watch?v=ZGHk5egofnA
+19 #2 Gustav 2014-03-25 17:27
Zitat:
Artikel 1. Österreich ist eine demokratische Republik. Ihr Recht geht vom Volk aus.
Was zum Recht wird, geht leider nicht vom Volk aus, sondern z.B. von der Krone und Banken. Das Volk ist aber selbstverständlich immer noch sehr wichtig, denn wer soll sonst für das ganze Theater bezahlen? Artikel 1 steht wohl noch zum Anschein wahren in der Verfassung, immerhin dürfen wir ja alle vier Jahre, mein Fehler, fünf Jahre, wählen gehen. Ist aber von wenig Bedeutung, denn die EU macht alles möglich. Aber da dürfen wir schließlich auch wählen gehen. Für ein Friedensprojekt wie die EU müssen wir eben unsere Freiheit und unsere Waffen aufgeben.
+27 #1 Loki 2014-03-25 15:45
Bin schon wach :zzz !!!
Aber ein so dünnes leises Stimmchen wie meines wird nur in meiner unmittelbaren Umgebung gehört. Dort hab ich aber schon allen eine Gehirn - Umwäsche verpasst. Hat auch gewirkt. Die Zeiten ändern sich aber allmählich und den linken Volkszersetzern und den Wirtschaftspsychopathen glaubt man nicht mehr so ohne weiteres. Nicht umsonst ist die Rechte im Aufwind, in ganz Europa!

Um zu kommentieren, bitte anmelden.