Aktuelles

Im Zentrum - wo die SPÖ gerettet wird

Die Creme de la creme der Sozis haben wir im Zentrum vorgeführt bekommen und die werden die SPÖ retten. Garantiert. Da war zuerst einmal der Christian Deutsch, der uns die kunstvollste Perücke, die je im Fernesehen zu bewundern war, vorgeführt hat. Da war der Traiskirchner Bürgermeister Babler mit seiner kreativen Einkommensgestaltung, da war auch der Dornauer, der sicher über den schicksten Porsche-SUV der SPÖ verfügt und da war schließlich  die "Politikwissenschaftlerin" Natascha Strobl, die uns mit der bemerkenswertesten Haarfarbe aller Teilnehmer erfreuen konnte und die tatsächlich die Lösung aller Polit-Probleme der SPÖ vorgebracht hat, indem sie nämlich forderte, alle nichtstuenden Zuwanderer ohne Staatsbürgerscnaft sollten endlich die SPÖ wählen dürfen.

So wird die SPÖ gerettet. Und  die Rendi brauchen wir da gar nicht mehr, wenn solche Experten an der Front werken dürfen.

Neuester Beitrag

Der Islam und die Waffen

 

Der Islam gehört schon lange zu Deutschland und zu Österreich wie es scheint auch. Das hören wir derzeit bis zum Überdruß von unseren Politikern und Journalisten und wer was anderes sagt, steht ohnehin mit einem Fuß im Kriminal.

Weiterlesen ...

Suche

Newsletter

 

Um sich für den Newsletter anzumelden, schicken Sie bitte ein Mail mit dem Betreff „Anmelden“ an news@querschuesse.at.

 

Wer ist online?

Aktuell sind 71 Gäste und keine Mitglieder online

Waffenrecht International

Die Tagung von proTELL im Schweizerischen Olten

Die Tagung von proTELL im Schweizerischen Olten

 

Eine hochkarätig besetzte Veranstaltung in der Schweiz. Eingeladen hatte unsere Schwesterorganisation proTELL. Sie steht für die Wehrhaftigkeit, das Demokratiebewußtsein und die Bürgerrechte in einem Land, das seit Jahrhunderten Vorbild der europäischen Demokratie ist.

Alles endlich registriert

Alles endlich registriert

 

Natürlich nicht. Ich kann noch keine Bilanz ziehen, aber eines ist klar: Hier wurde wieder einmal ein Gesetz geschaffen, das mit einem Schlag tausende, ja hunderttausende bisher unbescholtene Menschen kriminalisiert. Ein perfides, rückwirkendes Gesetz, was aber keinen der Verantwortlichen stört, weil mit den legalen Waffenbesitzern kann man alles machen – sie lassen sich auch brav alles gefallen. Weder die Jäger noch die Sportschützen haben aufgemuckt.

IWÖ-Meeting in Innsbruck 2014

IWÖ-Meeting in Innsbruck 2014

 

Die IWÖ veranstaltet am 30.6. und 1.7. 2014 in Innsbruck (Hotel Innsbruck am Innerrain) ein Treffen der Schweizer, der deutschen und der österreichischen legalen Waffenbesitzer und deren Organisationen. Jäger, Sportschützen und Waffensammler werden dort vertreten sein.