Aktuelles

Wahlsensation

Jetzt kommt der endgültige Wahlschlager: Basti heiratet die Klima-Greta! Trauzeugen (schon fix) Van der Bellen und der Blümel. Damit ist zwar der Schwiegermuttertraum ausgetäumt, die Klimaretter werden aber alle den Basti wählen! Wenn Kinder kommen, heißt das erste: Kromp und das zweite Kolb. Sollte es ein siamesischer Zwilling sein, dann eben Kromp-Kolb. Geschlecht ist ohnehin divers.

P.S.: Aber vielleicht ist das ganze nur ein Scherz - wie das ganze Wahltheater

Neuester Beitrag

Her mit der Erbschaftsteuer, her mit der Vermögenssteuer!

Wer heute eine Vermögenssteuer und eine Erbschaftssteuer verlangt, will uns – die Wähler und die Staatsbürger nämlich – bewußt in die Irre führen, uns anlügen. Denn wir haben ja schonlange eine Vermögenssteuer und eine Erbschaftssteuer auch. Die beiden Steuern stecken in der Kapitalertragssteuer drinnen. Die wurde ja eingeführt, um diese beiden Steuern zu ersetzen und deswegen hat man auch diese beiden Steuern damals abgeschafft.

Weiterlesen ...

Suche

Newsletter

 

Um sich für den Newsletter anzumelden, schicken Sie bitte ein Mail mit dem Betreff „Anmelden“ an news@querschuesse.at.

 

Wer ist online?

Aktuell sind 82 Gäste und keine Mitglieder online

Sicherheit

ORF-Nachlese

ORF-Nachlese

 

Der „Schauplatz“ ist vorbei, Manöverkritik ist geübt, manche haben sich gründlich ausgeschleimt, diejenigen, die sich mutig vor die Kamera gestellt haben, kritisiert und wie man bei uns sagt: „ausgerichtet“. Ist so und damit muß man leben in unserer heutigen Zeit.

Wer selber zu feig ist, sich in der Öffentlichkeit hinzustellen und seine Meinung zu vertreten, tut es sich leicht im Schutz der Anonymität gewisser Foren. Seltsamerweise waren das aber gar nicht die deklarierten Waffenfeinde, sondern solche, die selber Waffen haben, den Schießsport oder die Jagd ausüben. Zumindest so tun, als würden sie es tun.

All das erklärt auch, warum wir hier in Europa – vor allem in Deutschland und in Österreich – eine rechtliche und gesellschaftliche Situation haben, die absolut Jäger- und waffenfeindlich ist. Eben, weil sich die Betroffenen nicht wehren, sich nicht solidarisch zeigen und untereinander uneins, neidig und feindselig sind. So hat die Politik leichtes Spiel. Das Sprichwort: „Divide et impera“ bewährt sich seit der Antike und niemand ist bereit, daraus etwas zu lernen.

Sehr seltsam war der Auftritt der Obrigkeit in diesem „Schauplatz“.

Da gab es eine Referentin der Waffenbehörde, der bei den Waffenpässen gleich die Adeligen einfallen, die es zwar seit 1918 gar nicht mehr gibt, die aber anscheinend am Deutschmeisterplatz noch immer gehäuft auftreten.

Da gab es eine Psychologin, die von einem „Gutachtertourismus“ faselt, den es natürlich gibt, der aber vom KfV zur Steigerung der Einnahmen erfunden wurde und die anscheinend meint, man könne durch Tips und Kurse die doch so unfehlbaren Psychologen austricksen.

Da gab es den Besuch in einem polizeilichen Schießstand, der sich als Schreckenskabinett der „ausgelösten Schüsse“ entpuppte und wo nach einem Training von 170 Stunden der Schüler – wie man sieht – noch immer nicht sicher mit der Waffe umgehen kann. Außerdem konnte man lernen, daß die Glock einen Druckpunkt hat, was ich bisher noch immer nicht gewußt habe.

Und schließlich wissen wir jetzt auch, daß der Einbrecher (natürlich immer bewaffnet) geradezu gezwungen sei, zu schießen, wenn das Opfer sich mit einer Waffe verteidigt, daß mehr geschossen wird, wenn mehr Waffen vorhanden sind und auch der Hinweis auf „amerikanische Verhältnisse“ durfte nicht fehlen. Stimmt natürlich alles nicht, aber wir haben es jetzt amtlich.

Die Behörde und die Sicherheitspolitiker sind nicht auf der Seite der Opfer. Sie sind auf der Seite der Täter. Und die illegalen Waffen machen ihnen überhaupt keine Sorgen. Sie haben nämlich mit den legalen Waffen mehr als genug zu tun. Das reicht ihnen vollkommen.

Der Auftritt der Staatsmacht am „Schauplatz“ hat uns das recht deutlich vor Augen geführt.

Nochmals besten Dank all jenen, die sich getraut haben, beim ORF aufzutreten. Es hat gar nicht weh getan – könnte man sagen.

Kommentare   

+12 #10 Gustav 2014-09-07 22:38
Zitat:
Und schließlich wissen wir jetzt auch, daß der Einbrecher (natürlich immer bewaffnet) geradezu gezwungen sei, zu schießen, wenn das Opfer sich mit einer Waffe verteidigt, daß mehr geschossen wird, wenn mehr Waffen vorhanden sind und auch der Hinweis auf „amerikanische Verhältnisse“ durfte nicht fehlen.
Wenn wir schon bei den amerikanischen Verhältnissen sind: http://de.wikipedia.org/wiki/Stand-your-ground_law

Zitat:
... hat nicht die Pflicht, zurückzuweichen und hat das Recht, nicht von der Stelle zu weichen und Gewalt mit Gewalt zu begegnen, einschließlich tödlicher Gewalt, ... um ihr Leben oder das anderer zu schützen oder sich oder andere vor schwerer körperlicher Verletzung zu schützen oder die Begehung eines Gewaltverbrechens zu vermeiden.
+16 #9 Tecumseh 2014-09-07 18:08
zitiere Flashpoint:
Ich lese gerade:Eine US-Studie stellt fest,dass "liberale Linke u.Gutmenschen"als klinisch geisteskrank einzustufen sind!!!
Bei Linken gehört der Widerstand zur Selbstbefriedigung!!!


Guuuuuuute Studie!!!!!!!!
+17 #8 Flashpoint 2014-09-07 17:56
Ich lese gerade:Eine US-Studie stellt fest,dass "liberale Linke u.Gutmenschen"als klinisch geisteskrank einzustufen sind!!!
Bei Linken gehört der Widerstand zur Selbstbefriedigung!!!
+18 #7 Poscheraser 2014-09-07 17:12
zitiere Walter Murschitsch:
Ob der ORF darüber auch einen Schauplatz macht ???

http://www.krone.at/Oesterreich/Temposuender_war_mit_Maschinenpistole_unterwegs-Nervoeser_Alko-Lenker-Story-418410

Mfg


Nein natürlich nicht.... illegale Waffen interessieren doch nemanden (von den Behörden) und ausserdem gehöt doch diese Waffe zur türkischen Bereicherung... ahm Folklore....
Wenn da nicht gleich der Patzelt und die ganzen anderen Gutis wie ZARA und Caritas aufheulen.... wie kann man denn dem armen Türken denn seine Waffe nehmen... das ist ja so wei wenn man dem armen MAnn seine Genitalien entfernen würde.... (zumindest im den Augen unserer GUTIS)
+18 #6 Walter Murschitsch 2014-09-07 16:47
Ob der ORF darüber auch einen Schauplatz macht ???

http://www.krone.at/Oesterreich/Temposuender_war_mit_Maschinenpistole_unterwegs-Nervoeser_Alko-Lenker-Story-418410

Die Meinung von Dr. Zakrajsek zu dieser Geschichte würde mich übrigens auch sehr interessieren?

Mfg
+16 #5 Poscheraser 2014-09-07 16:37
Hab mir heute die Meßergebnisse nochmals angeschaut (min 34:59)

Das Lauteste war dort mit 61,60 dbA??? doumnetiert.... TOLL!! Umgebunglärm von Maisäckern verursacht ist schon über 40 dbA laut.Verkehrslärm.... (wird am Gürtel bestenfalls in der Nacht unterschritten)....
Ansonsten meine Hochachtung vor den Leuten die sich vor die Kamera gestellt haben.
+18 #4 Peter Brauneis 2014-09-07 15:03
Obgleich es im ORF von linkem Abschaum nur so wimmelt, der sich dort auf Kosten des Steuer- und Gebührenzahlers suhlt, war die Sendung durchaus anschaubar. Nicht zuletzt dank der stets sachlichen Argumente Herrn Zakrajseks.

Daß ein merkwürdiger - offenbar gutmenschlich dressierter - Polizeionkel sich nicht entblödet, jedem Kriminellen einen Freibrief für Mord auszustellen, weil das Opfer sich zu verteidigen sucht: Dieses ist das starke Stück. Und typisch für unser (?) heutiges Österreich.
.
+19 #3 Walter Murschitsch 2014-09-07 12:58
zitiere Jokl:
Ja, Herr Gen Sek. Stimmt. In allen Punkten.

Man fragt sich ab und zu ob die Verblödung im Volk noch weiter gehen kann. Bisher war die Antwort darauf immer noch: "Yes, we can!"
Ob irgendwann mal ein Tiefpunkt erreicht ist?
Übrigens ist der "klare Menschenverstand" oder auch "Hausverstand" genannt, schon lange nicht mehr nachweisbar. Je jünger der Jahrgang desto mehr verblödet und charakterlich deformiert.

-----------------------------------------

Es gibt 2 Dinge die sind unendlich:

Das Universum und die menschliche Dummheit!
Beim Universum bin ich mir aber nicht sicher!!

Albert Einstein

Mfg
+19 #2 Loki 2014-09-07 12:48
Ja, Herr Gen Sek. Stimmt. In allen Punkten.

Man fragt sich ab und zu ob die Verblödung im Volk noch weiter gehen kann. Bisher war die Antwort darauf immer noch: "Yes, we can!"
Ob irgendwann mal ein Tiefpunkt erreicht ist?
Übrigens ist der "klare Menschenverstand" oder auch "Hausverstand" genannt, schon lange nicht mehr nachweisbar. Je jünger der Jahrgang desto mehr verblödet und charakterlich deformiert.
+19 #1 Tecumseh 2014-09-07 12:10
Dem ist nichts, aber rein schon gar nichts hinzuzufügen!
Zu den Querulanten in den eigenen Reihen möchte ich nur sagen, "Freud hätt' sei Freid!"
Denn, wenn man selbst nichts auf die Beine bringt, braucht man ja für sich selbst eine Ausrede (sonst könnte man sich ja nicht mehr in den Spiegel schauen). Und am einfachsten ist es natürlich, die Leistungen anderer niederzumachen! Und natürlich in der Runde zu verkünden, was man da alles hätte tun sollen! Und natürlich vom heimischen bequemen Sofa aus, ist man natürlich GUT! (ich weiß, etwas viel "natürlich"!)
Mir kommt wieder einmal das Kotzen!

Um zu kommentieren, bitte anmelden.