Polizei

Waltzing Matilda

Waltzing Matilda

 

Nicht die Matilda, ein Polizist schwingt das Tanzbein. Ein Offizier und Gentleman bei einer Veranstaltung afghanischer Okkupanten, natürlich sicher allesamt illegal hier im Lande. Macht aber nichts.

Es wird gefeiert und getanzt in der Donaustadt (ein Wiener Bezirk). Und den Herrn Offizier hat man dazu eingeladen.

Er sagt dazu: „In dieser Kultur ist es üblich, so zu feiern. Die Einladung war eine Ehre, die ich gerne angenommen habe!“

Also tanzt er mit. In Uniform, mit Dienstwaffe. Es wird applaudiert und die Vorführung kann man sich inzwischen auch schon im Internet ansehen.

Die Geschichte ist degoutant, peinlich und lächerlich. So etwas dürfte nicht stattfinden. Die Polizei soll sich nicht zum Trottel machen – vor allem nicht vor Leuten, die man ziemlich sicher irgendwann einmal einer Amtshandlung unterziehen muß. Und beim Feiern sollte man sich die Kultur gut aussuchen, mit der man feiert. Sonst findet man sich unversehens einmal bei einer lustigen Kopfabschneiderparty wieder.