Aktuelles

Wahlsensation

Jetzt kommt der endgültige Wahlschlager: Basti heiratet die Klima-Greta! Trauzeugen (schon fix) Van der Bellen und der Blümel. Damit ist zwar der Schwiegermuttertraum ausgetäumt, die Klimaretter werden aber alle den Basti wählen! Wenn Kinder kommen, heißt das erste: Kromp und das zweite Kolb. Sollte es ein siamesischer Zwilling sein, dann eben Kromp-Kolb. Geschlecht ist ohnehin divers.

P.S.: Aber vielleicht ist das ganze nur ein Scherz - wie das ganze Wahltheater

Neuester Beitrag

Her mit der Erbschaftsteuer, her mit der Vermögenssteuer!

Wer heute eine Vermögenssteuer und eine Erbschaftssteuer verlangt, will uns – die Wähler und die Staatsbürger nämlich – bewußt in die Irre führen, uns anlügen. Denn wir haben ja schonlange eine Vermögenssteuer und eine Erbschaftssteuer auch. Die beiden Steuern stecken in der Kapitalertragssteuer drinnen. Die wurde ja eingeführt, um diese beiden Steuern zu ersetzen und deswegen hat man auch diese beiden Steuern damals abgeschafft.

Weiterlesen ...

Suche

Newsletter

 

Um sich für den Newsletter anzumelden, schicken Sie bitte ein Mail mit dem Betreff „Anmelden“ an news@querschuesse.at.

 

Wer ist online?

Aktuell sind 92 Gäste und keine Mitglieder online

Politik

Aus vergangener Zeit, als die Spitznamen noch gestimmt haben

Aus vergangener Zeit, als die Spitznamen noch gestimmt haben

 

Da fällt mir der Minister Lichal ein. Robert Lichal (ÖVP) war von 1987 bis 1990 Verteidigungsminister, einer der besten, die wir je hatten.

Nicht nur für das Bundesheer hat er sich begeistert und interessiert, auch die Polizei war ihm wichtig. Und so regte er an, die Polizisten sollten statt der recht unwirksamen Walter im Kaliber 7,65 mit Revolvern in einem stärkeren Kaliber ausgerüstet werden. Das hat ihm den Spitznamen „Revolver-Hofrat“ beschert.

Diesen Spitznamen hat er mit Stolz getragen und der Stolz war berechtigt.

Ein tapferer Mann mit einem passenden Spitznamen. Wo sind die Zeiten? Wo ist die ÖVP? Und was ist jetzt aus ihr geworden?

Kommentare   

+16 #4 Georg Zakrajsek 2014-11-27 17:40
Gute Einschätzung. Es geht zu Ende mit dieser dereinst so wichtigen Partei.
+17 #3 Gustav 2014-11-27 16:27
Die ÖVP ist Geschichte und bald politisch bedeutungslos. Wenn man bedenkt wie sehr diese Partei Österreich unterwandert hat, stirbt sie verhältnismäßig schnell. Man kann den Verfall regelrecht mit freiem Auge verfolgen.

Mitterlehner => Blender 1.0;

Blümel => Zukunftshoffnung (ohne Zukunft);

Lopatka => entschuldigt sich für seinen demonstrierenden Sohn; mag die Identitäre Bewegung nicht;

Kurz => Blender 2.0 (Betatest, early access);

Schelling => unser Mann im ESM;

Mikl-Leitner => sehr erfolgreich in der Flüchtlingspolitik;

Rupprechter => Lebensminister;

Karmasin => weil Frauen in der ÖVP selten sind;

Brandstetter => braucht keine Gerichtsverhandlung;

Mahrer => die geilste Frisur der ÖVP;

Kopf => versteht die Gefahren der direkten Demokratie;

Karas => unser Mann im Sumpf;
+13 #2 Tecumseh 2014-11-27 15:48
"...Wo sind die Zeiten? Wo ist die ÖVP? Und was ist jetzt aus ihr geworden? ..."
@Walter Murschitsch:
Das war noch ein Mann, von bestem/ echtem / altem Schrot und Korn!


Tja, Urzeit war's Aare schrien ...
(Edda)
+19 #1 Walter Murschitsch 2014-11-27 14:55
Dr. Zakrajsek:

Aus vergangener Zeit, als die Spitznamen noch gestimmt haben.

Da fällt mir der Minister Lichal ein. Robert Lichal (ÖVP) war von 1987 bis 1990 Verteidigungsminister, einer der besten, die wir je hatten.

Das hat ihm den Spitznamen „Revolver-Hofrat“ beschert.

Diesen Spitznamen hat er mit Stolz getragen und der Stolz war berechtigt.

Ein tapferer Mann mit einem passenden Spitznamen. Wo sind die Zeiten? Wo ist die ÖVP? Und was ist jetzt aus ihr geworden?
-------------------------------------

Das war noch ein Mann, von bestem/ echtem / altem Schrot und Korn !

Mfg.

Um zu kommentieren, bitte anmelden.