Aktuelles

Professoren unter sich

Filzi diskutiert mit einem echten Professor. Das muß man lesen in der "Krone". Immerhin ist der Filzi ein Professor. Auch Heinz Conrads war einer, den Filzi hat man aber in der letzten Zeit viel häufiger gesehen. Den Conrad früher  nur am Sonntag, den Filzi jetzt viel häufiger.

Es geht - erraten - um Corona und darum, wer die besseren Ideen hat. Daß die alle gut sind darf man ja von den Professoren erwarten, denn was Gescheiteres wird man ja kaum finden in unseren Landen.

Übrigens: Die Bischofberger war auch krank, ist aber schon wieder gesund und konnte die Zadic interviewen. Aber die ist gesund geblieben. Allah sei Dank.

Neuester Beitrag

Wie feige ist ein Mörder?

 

Kommt darauf an. In der Journalistenschule (gäbe es sie heute noch) lernt man sicher, daß ein Mörder immer „feige“ sein muß. Gerade wieder in so einer Trottelzeitung gelesen. Ich sage nicht in welcher, weil die ja alle unglaublich deppert sind.

Weiterlesen ...

Suche

Newsletter

 

Um sich für den Newsletter anzumelden, schicken Sie bitte ein Mail mit dem Betreff „Anmelden“ an news@querschuesse.at.

 

Wer ist online?

Aktuell sind 101 Gäste und ein Mitglied online

Politik

Gesucht und gefunden. Oder: Irgendwann findet man alles.

Gesucht und gefunden. Oder: Irgendwann findet man alles.

 

Mit großem Trara hat man jetzt endlich die Waffe des mörderischen Wilderers vom Annaberg gefunden. In einem Bach, gar nicht so weit vom Tatort entfernt.

Wie intensiv man gesucht hatte, weiß ich natürlich nicht. Angeblich hat das Hochwasser die Waffe zutage gebracht. Wer’s glaubt. Ich glaube es, weil ich glaube ja alles, was amtlich verlautbart wird. Ich bin eben ein braver Staatsbürger und habe vor allem zum BMI ungeheures Vertrauen.

Die Tatwaffe ist also da und die Überraschung ist auch groß, denn das Sturmgewehr (StG 77 mit Schalldämpfer und Hülsenfangsack), das, wie sich jetzt herausstellt, die Tatwaffe gewesen ist, dürfte es gar nicht geben. Nicht nur deshalb, weil es Kriegsmaterial ist und ein rechtstreuer Österreicher so etwas gar nicht besitzen darf, außer er ist ein Wilderer und ein Polizistenmörder obendrein, dem die Gesetze egal sind.

Nein, die Waffe dürfte es deshalb gar nicht geben, weil sie bereits amtlich vernichtet worden ist. Mit offizieller Bestätigung.

Wie so etwas passieren kann, ist rätselhaft. Aber daß so etwas immer wieder passiert, ist auch gewiß. In Australien zum Beispiel sind nach einer groß bejubelten Waffenvernichtungsaktion eben diese angeblich vernichteten Waffen in den Händen von Kriminellen wieder aufgetaucht, in GB war das nicht anders. Auch in Deutschland wurden beschlagnahmte Waffen von manchen Behörden wieder frisch und fröhlich ausgeteilt oder man hat sie so schlampig verwahrt, daß sie einfach verschwunden sind. Hat keinen gestört.

Also steht fest. Schuld ist wieder einmal der Staat, sind die Behörden, die mit den ihnen anvertrauten Waffen nicht so sorgsam umgehen wie der Bürger mit seinem legal erworbenen Eigentum, der aber eben gerade dafür von diesem schlampigen und fahrlässigen Staat bis auf’s Blut sekkiert wird.

Der Fisch stinkt also vom Kopf und besonders stinkt es hier aus dem BMLVS. Und dort müßte es Konsequenzen geben.

Wenn unser Herr Verteidigungsminister so wäre, wie er heißt, nämlich klug, sollte er schleunigst ausmisten.

Ich weiß auch schon, wen es treffen sollte. Schnell ein Disziplinarverfahren einleiten, die Betreffende suspendieren und dieses Verfahren gegen das Versprechen, auf Nimmerwiedersehen in der Versenkung zu verschwinden, gnädig einstellen. Allen wäre geholfen und das größte Ärgernis wäre aus diesem Ministerium verschwunden. Den zuständigen Sektionschef könnte man gleich mit entsorgen.

Und so hätte die Geschichte mit dem Sturmgewehr doch noch ein versöhnliches Ende gefunden.

Kommentare   

+8 #20 Gustav 2014-08-23 18:18
Nur mehr Ausländer in Wien.
+12 #19 Richard Temple-Murray 2014-08-22 23:24
zitiere Gustav:
Richtig, um ganz sicher zu sein, muß man persönlich nachfragen.

Der Mann ist mW kein österreichischer Staatsbürger, also darf er die Petition gar nicht unterschreiben. Was soll's.
+13 #18 Gustav 2014-08-22 21:48
Richtig, um ganz sicher zu sein, muß man persönlich nachfragen.
+12 #17 Tecumseh 2014-08-22 21:38
zitiere Gustav:

Nein, hat er nicht. Zumindest hat die Suche nach Benjamin Spiss keine Zustimmungserklärung gefunden.


Ich fürchte, das sagt nichts. Wenn ich mich richtig erinnere, so kann man die Zustimmung öffentlich machen (was ich bei meiner Zustimmung getan habe) und man kann aber auch nicht öffentlich zeichnen.
+14 #16 Gustav 2014-08-22 21:16
zitiere Tecumseh:
Ob der Betreiber wohl die Petition unterzeichnet hat???


Nein, hat er nicht. Zumindest hat die Suche nach Benjamin Spiss keine Zustimmungserklärung gefunden.
+14 #15 Tecumseh 2014-08-22 19:28
zitiere Richard Temple-Murray:
zitiere molot vepr 12:
Dass gewisse Sachen (leider) aus dem Thread dort gelöscht wurden, spricht sicher für sich, auch für den Betreiber des Forums dort.

In der Tat!


Ob der Betreiber wohl die Petition unterzeichnet hat??? Oder gehört er auch zu denen, die nirgends anecken wollen?
+16 #14 Richard Temple-Murray 2014-08-22 19:13
zitiere molot vepr 12:
Dass gewisse Sachen (leider) aus dem Thread dort gelöscht wurden, spricht sicher für sich, auch für den Betreiber des Forums dort.

In der Tat!
+16 #13 Tecumseh 2014-08-22 19:02
zitiere Muster Maxmann:
"...Da fehlt den Bundesheer-Fahrzeugen der Sprit, die Uniformen werden recycelt, alles wird kaputtgespart, an allen Ecken und Enden fehlt das Geld, aber wir können es uns leisten, scheinbar völlig funktionstüchtige Sturmgewehre auszusondern und zu verschrotten. Die Wirklichkeit macht tatsächlich die Kabarettisten arbeitslos."


Ja, und Faust- und Handfeuerwaffen-Munition in die Luft zu jagen, statt diese an Schützenvereine, wie z.B. den HSV zu verkaufen!
Wir haben's ja!
+17 #12 Muster Maxmann 2014-08-22 18:44
Auch wenn es makaber ist, aber funktioniert hat die "ausgeschiedene" Waffe ziemlich gut, viel zu gut. Da fehlt den Bundesheer-Fahrzeugen der Sprit, die Uniformen werden recycelt, alles wird kaputtgespart, an allen Ecken und Enden fehlt das Geld, aber wir können es uns leisten, scheinbar völlig funktionstüchtige Sturmgewehre auszusondern und zu verschrotten. Die Wirklichkeit macht tatsächlich die Kabarettisten arbeitslos.
+14 #11 molot vepr 12 2014-08-22 18:41
Ich kann nur das 1:1 wiedergeben, was tatsächlich im entsprechendem Pulverdampf Thread geschrieben wurde, so wahr ich hier vor dem Laptop sitze und das schreibe.

Dass gewisse Sachen (leider) aus dem Thread dort gelöscht wurden, spricht sicher für sich, auch für den Betreiber des Forums dort.

Buckeln und bloß nicht auffallen... mehr will ich dazu nicht sagen, typisch Österreich :-*

Reaktionen bzgl. Ploner waren ähnlich wie hier. Es dürfte diese Dame wohl niemand vermissen. Eventuell war dies auch ein Grund um den Thread abzuwürgen.

Als Quelle würde ich den dortigen User "Arminius" anschreiben, der hat den Stein ins Rollen gebracht und eben das geschrieben, was ich bereits hier veröffentlicht habe.

Zum Einstufungsverfahren möchte ich nichts weiter sagen, ausser das es zum Himmel stinkt! Reine Willkür und Farce "Stalin schau oba!" :-x

Wäre gut, wenn die IWÖ oder Herr Dr. Zakrajsek sich hier schlau machen könnten...

Um zu kommentieren, bitte anmelden.