Aktuelles

Ziege lügt!

Das ist schon die Pointe eines Witzes, den ich sicher schon einmal erzählt habe. Ich erspare mir also die Wiederholung. Aber aktuell wird das Ganze durch die Aufregung über die schändlichen Tiertransporte in muslimische Länder, wo die Tiere mißhandelt und dann grausam geschächtet werden. Das ist widerlich und unwürdig einer Kulturnation, die wir sind, andere aber nicht. Daher sollte das aufhören. Wird es aber nicht, solange man nicht die wahren Gründe dafür aufdeckt.

Neuester Beitrag

Was macht die Finanzprokuratur?

 

Nix. Und keiner weiß wirklich, was die Finanzprokuratur machen soll und machen muß. Ich schon. Die Finanzprokuratur ist nämlich der Anwalt unserer Republik, unseres Staates. Wenn also unser Staat einen  Vertrag abzuschließen hätte, Ankauf von Abfangjägern zum Beispiel, muß die Finanzprokuratur die Verträge dazu machen und auch rechtlich prüfen. Kein anderer. Externe Berater sind verboten, wer solche etwa bestellt, macht sich strafbar. Also, wenn da etwa US-Anwälte mit einem Stundensatz von ein paar tausend Dollar tätig sein sollten, müßten alle Beteiligten angeklagt und eingesperrt werden. Ist aber nicht passiert.

Weiterlesen ...

Suche

Newsletter

 

Um sich für den Newsletter anzumelden, schicken Sie bitte ein Mail mit dem Betreff „Anmelden“ an news@querschuesse.at.

 

Wer ist online?

Aktuell sind 75 Gäste und 2 Mitglieder online

Politik

Bildung und Fußgängerzone

Bildung und Fußgängerzone

 

Die Frau Minister Heinisch-Hosek will sparen. Das heißt, sie will natürlich nicht, sie muß aber sparen. Der erste Anlauf der Hosekschen Sparideen ist in die Hose – ins Höschen – gegangen. Jetzt kommt der nächste Versuch.

Der wird auch nicht mehr bringen und auch nicht besser sein.

Es wird Zeit, daß wir uns von der nationalen, sozialistischen Bildungspolitik verabschieden, unsere Kinder selber unterrichten und den Anteil des Steuergeldes, der dem Unterrichtministerium in den unersättlichen Rachen geschmissen wird, einfach einbehalten und für unsere Kinder direkt verwenden.

Aber abgesehen davon – was die Frau Minister einsparen soll, ist ungefähr genausoviel, wie die Stadträtin Vassilakou für die völlig sinnlose und wirtschaftsschädliche Umgestaltung der Mariahilfer Straße ausgeben will und auch schon ausgegeben hat. Mindestens 50 Millionen sollen es sein und das wird mindestens das Doppelte – ich kenne ja mein Wien und seine Politiker.

Also: die Frau Bildungsminister spart bei der Bildung und die Frau Stadtrat macht eine schöne Fußgängerzone mit Bankerln. Paßt.

In der Schule werden Trotteln produziert, die nichts können, nichts wissen und daher auch nichts arbeiten werden. Diese Idioten kann man dann – wenn schönes Wetter ist – in die famose Fußgängerzone setzen. So fügt sich eines zum andern. Rot schafft die Trotteln und Grün setzt sie auf‘s Bankerl. Weit haben wir es gebracht.

Kommentare   

+18 #8 Gustav 2014-05-04 17:37
zitiere Gerhard M.:
..., während die größten Volltrottel in der österreichischen Wählerschaft zu finden sind.


Ich würde eher sagen, daß ganz viele Österreicher sehr gutgläubig sind. Bis auf einem wirklich kleine harten Kern sind die SPÖ Wähler keine sozialistischen Ideologen. Gutgläubigkeit und Automatismus sind wohl die größten Feinde für eine bessere Zukunft. Es erstaunt mich immer wieder, wie diese leeren Wahlversprechen wirken. Wenn diese Masche einer von uns durchzieht, sitzt er wegen Betruges ein. Eine Leistung versprechen, sich mit der Wählerstimme bezahlen lassen und dann nicht liefern. Alles samt auch noch Wiederholungs- und Gewohnheitstäter.
+20 #7 Gerhard M. 2014-05-04 13:47
Ich glaube eher, die zweitgrößten Volltrottel sind eher im Zuwanderungsmilieu zu finden, während die größten Volltrottel in der österreichischen Wählerschaft zu finden sind.
+29 #6 Walter Murschitsch 2014-05-04 13:23
zitiere Poscheraser:
Malermeister Schiele:

Nicht nur die Identitären demonstrieren...

Auch die Faschisten-Antifa ruft zur Randale auf...
https://www.facebook.com/photo.php?fbid=765297586836425&set=a.296713190361536.78153.263205640378958&type=1

Artikel auch auf der linksfaschistischen indymedia Seite..

---------------------------------------

Porscheraser, das war ja wohl klar das die dagegen Demonstrieren, denn die haben ja Zeit, denn sie können sich ja ruhigen Gewissens, in der Links- Grünen Sozialhilfe Hängematte ausruhen!

Mfg.
+21 #5 Poscheraser 2014-05-04 10:07
Malermeister Schiele:

Nicht nur die Identitären demonstrieren...

Auch die Faschisten-Antifa ruft zur Randale auf...
https://www.facebook.com/photo.php?fbid=765297586836425&set=a.296713190361536.78153.263205640378958&type=1

Artikel auch auf der linksfaschistischen indymedia Seite..
+21 #4 Malermeister Schiele 2014-05-04 09:11
OT)

Patriotische Demonstration am 17. Mai - veranstaltet von der Identitären Bewegung Österreich!

17. Mai
Treffpunkt: Christian-Broda-Platz, 1060 Wien
Uhrzeit: 13 Uhr


http://ow.ly/wsnNE

Für ein souveränes Österreich!
+16 #3 Gustav 2014-05-03 23:43
zitiere Jokl:
Wir sollen auf das Niveau der USA herabverdummt werden.


Ich konnte das Bildungssystem der USA in zwei Schulen erleben und in vier Einrichtungen in Österreich, zwei davon Private. Das ist ein weitreichendes komplexes Thema, aber einen Aspekt können wir von den USA meiner Meinung nach gerne in Österreich 1:1 übernehmen: Leistung muß etwas Wert sein und auch belohnt werden. Und zwar nicht nur mit guten Noten, denn für die interessiert sich nach Jahren kein Mensch mehr. Ein weiterer Punkte wäre sicherlich auch wichtig: Nur wirklich geeignete Menschen zur Bildung zulassen, zumindest zur höheren. Das wird auch teilweise schon so gemacht, auf der MedUni z.B., dort zählt die Matura nicht viel, nur wer im Test gut abschneidet, hat auch einen Platz. Aufbrechen des Sozialsystems traut sich bei uns auch niemand, das wird uns aber ohnehin recht bald auf den Kopf fallen, deshalb wartet die Politik auch ab. Luxus auf Schulden genießen, solange es noch geht, so lautet anscheinend die Parole der Genossen. Selbst der roteste ÖBB'ler erkennt mittlerweile die Zeichen der Zeit.

Einer Bundesregierung im Jahre 1 nach dem Sozialismus möchte ich nicht angehören. Das wäre mir viel zu viel Arbeit sauber zu machen. Ich wüßte ganz ehrlich auch gar nicht wo ich anfangen sollte.
+22 #2 Loki 2014-05-03 19:33
Das Menschenmaterial wird immer schlechter. Genau so ist es - vermutlich von den Freunden aus Übersee - geplant. Wir sollen auf das Niveau der USA herabverdummt werden. Dazu muß die Bevölkerung aber erst mal "bereichert" werden. Kinder österreichischer Eltern sind dafür zu klug. Die beiden oben genannten Politikerinnen passen recht gut in dieses Bild. Auch vorher war von der Frau Minister nur Hochgeistiges zu hören. In ihrer Funktion als Frauenministerin. Der Akif Pirincci hätte seine Freud, auch bei uns in Österreich!!!
Ach ja, mein Schwiegervater sagte immer: "Du kannst aus keinem (orientalischen) Esel ein Rennpferd machen. So sehr du dich auch bemühst."
Soviel zum Erfolgskurs einer jeglichen Umstellung unseres Unbildungssystems.
Die neuen (Politiker-) Eliten wollen sich zum neuen Adel machen, der Rest wird dummes Wahlvieh - Untertanen.
+26 #1 Poscheraser 2014-05-03 18:14
Natürlich produziert unserer Bildungssystem Volltrottel ! ! !

Wer sonst sollte denn Rotzgrün wählen?

Und warum macht eine ÖVP dagegen nicht mobil? die hat wohl die Hoffnung, dass einege Trottel auch auf deren Wahlpropagande reinfallen....

Um zu kommentieren, bitte anmelden.