Aktuelles

Wie feige sind unsere Politiker?

Schon sehr feige. Manchmal heißt das auch "Distanzierung" oder "keine Ahnung". Hauptsache, man muß nicht mannhaft für seine Überzeugung einstehen. Ich nehme hier keinen aus. Nicht die Schwanzeinzieher, die Disanzierer, die Ahnungslosen, die alle vor dem kleinsten Hauch des Widerstandes und der Kritik feige einknicken. Kein Politiker, der sich mutig vor seine (seine!) Bürger stellt. Kann ich denn wirklich nur mehr den Kickl wählen?

Neuester Beitrag

Liebe Jäger! Welchen Waffenpaß habt Ihr denn?

 

Die meisten Jäger haben ohnehin keinen, denn die ÖVP-Innenminister haben den Waffenpaß für die Jäger nach und nach, beginnend mit 2000, abgeschafft. Aber es gibt immer noch solche Pässe und jetzt stellt sich die Frage, welchen man hat. Das kann nämlich für den Jäger und seine Waffen recht entscheidend sein. Es lohnt daher, sich die verfahrene Situation anzusehen und entsprechend zu beurteilen.

Weiterlesen ...

Suche

Newsletter

 

Um sich für den Newsletter anzumelden, schicken Sie bitte ein Mail mit dem Betreff „Anmelden“ an news@querschuesse.at.

 

Wer ist online?

Aktuell sind 146 Gäste und keine Mitglieder online

Politik

Sind die Grünen Nazis?

Sind die Grünen Nazis?

 

Ich beantworte diese Frage nicht. Meine Leser sollen das entscheiden. Manche wissen schon länger, daß die Grünen eine überaus bedenkliche politische Organisation sind. Wer es noch nicht weiß, soll sich mit dem folgenden vertraut machen:

Zuerst einmal: die Grünen sind eine durch und durch totalitäre Partei. Das verbindet sie mit den Bolschewisten und mit den Nazis. Sie haben den Anspruch, das gesamte menschliche Leben zu reglementieren und zu bestimmen. In der Wahl der Mittel sind sie nicht zimperlich. Verbote, Gebote, radikale Strafen für Abweichler, Ausgrenzungen und Diskriminierungen zeichnen ihren politischen Weg aus. Darum lieben sie auch die EU so herzlich. Die macht es ja genauso.

Das würde allein schon genügen.

Es kommt dazu, daß die meisten Grünen kommunistische Wurzeln haben, daß sie aus dem marxistisch-leninistischen Umfeld stammen. Bei den Nazis war das nicht anders. Man denke nur an Goebbels und Freisler, die beide ursprünglich Kommunisten gewesen sind, bevor sie zu den Nazis kamen. Umlernen mußten sie kaum. Und Hitler war bis zuletzt Sozialist. National halt und nicht international. Das war der ganze Unterschied.

Thema: Zusammenarbeit zwischen Nazis und Kommunisten: Bis 1941 funktionierte das reibungslos und zur Zufriedenheit beider. Die KZs sind dem Gulag nachempfunden. Die SS war ein gern gesehener Gast bei den bolschewistischen Gulag-Betreibern.

Thema: Burschenschaften: Die Grünen wollen die Burschenschaften am liebsten verbieten. Mit ihren Veranstaltungen beginnen sie. Hitler hat das nicht anders gemacht. Zuerst gleichschalten und dann verbieten. Und 1938 wurden in Österreich alle Burschenschaften verboten. Nichts anders wollen die Grünen auch machen, wenn sie einmal an die Macht kommen sollten.

Thema: Gewalt: Nach außen hin tun die Grünen so, als würden sie Gewalt mißbilligen. Das ist aber nur für das ahnungslose Stimmvieh gedacht. Tatsächlich bedienen sie sich brutal der Gewalt. Sie unterstützen und organisieren Schlägertrupps, die ähnlich der SA organisiert sind. Der sogenannte „Schwarze Block“ hört auf das Kommando der grünen Organisatoren. Wir haben das bei den letzten Demonstrationen in Wien gesehen und wir sehen das fast täglich in Deutschland. Dort hat die Polizei diesen grünen SA-Truppen längst die Straße überlassen. Noch wird nicht geschossen, kommt aber sicher auch bald. Ankündigungen gibt es schon.

Thema: Überwachung: Die Grünen wollen die totale Kontrolle. Die Geißel der politischen Korrektheit wird von ihnen erbarmungslos geschwungen. Vernaderung ist ihr Programm, die Blockwarte sollen anonym und straffrei gestellt werden. Wer das Muster gestrickt hat, dürfte klar sein.

Man kann sich also ein Bild machen. Auch die Nazis haben einmal klein angefangen. Aber eines unterscheidet sie von den Grünen. Sie waren wenigstens ehrlich, sie haben gleich gesagt was kommen wird. Sie haben nicht gelogen. Das ehrt sie zwar nicht, man konnte sich aber danach richten.

Noch was: Hitler war Vegetarier und hat die Jagd gehaßt. Könnte doch glatt ein Beitrittsgesuch bei den Grünen machen. Sie werden ihn aber nicht nehmen. Noch nicht.

Kommentare   

+5 #10 Peter Demel 2014-02-13 17:53
Wer sich mit der Geschichte näher beschäftigt, wird alsbald draufkommen, dass Hitler tatsächlich als Kommunist begann, bevor er zum Diktator aufstieg. Die Linken zeichnet nun mal eine Meinungs- und Demokratieallergie aus. Das Mittel der Gewalt wird bereits militärisch organisiert eingesetzt und ist ein bewusstes Druckmittel geworden. Ganz Europa geht vor den Linken in die Knie und wehe dem Exekutivbeamten, der hier einen derartigen Randalierer schwerer verletzt, oder gar im Einsatz gar tötet? Derartiges führt umgehend zu halben Volksaufständen, mit gewalttätigen Ausschreitungen, verbunden mit Personen- und gewaltigen Sachschäden. Dazu gibt es in Europa schon genügend Beispiele. Das Ergebnis sieht man bereits, die Einsatzkräfte werden zurückgehalten (Deeskalationspolitik) und eher zum Prügelopfer, denn zum Täter. Jeder Einsatz wird von den Grünen penibel gefilmt und dokumentiert. Natürlich nur die Einsatzkräfte und nicht die Sachschäden der Radaubrüder! So wird jede Prise Pfefferspray schon zum polizeilichen Übergriff stilisiert, ungeachtet der vorangegangenen Verwüstungen.
Die Grünen denunzieren, diffamieren, kastrieren die Meinungsfreiheit bis hin zur Unkenntlichkeit und ein willfähriger Gesetzgeber leistet dem Wahnsinn auch noch Vorschub. Was mich am meisten ärgert, deren organisierte Einschüchterungspolitik geht tatsächlich auf! Eines steht fest, es gibt bereits genügend Parallelen zu den Nazis, der einzige Unterschied, nur deren Intoleranz war eine Andere!
+10 #9 Loki 2014-02-13 13:54
Meine Zustimmung ! Nur sind diese GrünInnen irgendwie verlogener als alles was bisher da war. Und noch ein Unterschied: Selbst die NAZIs wollten etwas FÜR ihr Volk. Die GrünnInnen sagen aber, daß sie bewußt GEGEN ihr Volk arbeiten. Mit Zersetzung und Umvolkung. Ich krieg gleich das Kotzen...
+16 #8 Gerhard M. 2014-02-12 13:01
Ich sehe die Grünen nicht als Nazis an sondern eher als Geisteskranke. Geisteskranke sind gefährlich und unberechenbar. Ihre nächsten Schritte sind nicht vorherzusagen. Da sich in Österreich immer mehr Geisteskranke tummeln, muss man auf der Hut sein.
Unsere Politiker tun alles um diesen Zustand voranzutreiben. Dummes Stimmvieh lässt sich leicht lenken und in Österreich gibt es leider sehr viel dummes Stimmvieh.
+2 #7 wolfgang stix 2014-02-12 12:58
ich weiß das ist ein steckenpferd von ihnen, aber es stimmt halt nicht. mag sein, dass einmal ein kommunist zu ihnen gewechselt ist, aber die bewegung war rechts, trotz sozialismus im namen. alles was heute in richtung nazi geht, wird als rechtsextremismus bezeichnet. außerdem haben sie bis 44 mit den usa wirtschaftlichen kontakt gehabt - ig farben. über die grünen gibts natürlich nichts gutes zu sagen, das stimmt. nur der kogler ist ausnamsweise mit einem untersuchungsausschuss im fall hypo am richtigen weg.
+23 #6 Poscheraser 2014-02-11 19:25
Sind die Grünen Nazis??

Nein ich denke nicht....
Nazis waren (soweit ich es weis) gut organisiert, hatten straffe Strukturen und die waren vorallem einer strengen DISZIPLIN unterworfen....

Und da wird es bei den grünen drogengeschädigten Randalierern hapern....
+29 #5 Georg Zakrajsek 2014-02-11 17:24
Der Verfassungsschutz ist natürlich vollkommen informiert, liest hier alles mit und hört auch mein Telefon ab. Was solls?
+26 #4 Gustav 2014-02-11 16:48
Meiner Meinung nach sind die Grünen keine Nazis. Die Methoden haben einen braunen Beigeschmack, sind aber modifiziert. Das macht die Grünen aber vielleicht noch gefährlicher. Zum Beispiel: Die Nazis wollten bzw. haben erst einmal die Juden entwaffnet, die Grünen hingegen wollen gleich am liebsten alle Bürger entwaffnen. Die Nazis hatten einen Haß auf Juden und die Grünen offenbar einen Haß auf alle die anders denken und insbesondere Freiheit lieben und Individualismus leben wollen. Im Grunde auf alle die einfach nur ihre Ruhe haben und in Frieden leben möchten.

Die Grünen sind also meiner Meinung nach keine Nazis, aber vielleicht eine Sekte? Sekten fangen meistens auch harmlos an. Gleichgesinnte treffen sich und wollen etwas neues erschaffen, vielleicht für ein Ziel einstehen und kämpfen. Dann wird die Sekte totalitär und bald danach radikal.

Haben wir aus dem 2. Weltkrieg denn nichts gelernt? Wir sollen lieb zu Juden sein, ich denke diese Botschaft ist angekommen. Aber hoffentlich auch jene Botschaft, die uns dazu bewegt in alle Zukunft totalitären Mächten eine Absage zu erteilen.
+44 #3 Walter Murschitsch 2014-02-11 16:29
Dr. Zakrajsek: Thema:
Gewalt: Nach außen hin tun die Grünen so, als würden sie Gewalt mißbilligen. Das ist aber nur für das ahnungslose Stimmvieh gedacht. Tatsächlich bedienen sie sich brutal der Gewalt. Sie unterstützen und organisieren Schlägertrupps, die ähnlich der SA organisiert sind. Der sogenannte „Schwarze Block“ hört auf das Kommando der grünen Organisatoren. Wir haben das bei den letzten Demonstrationen in Wien gesehen und wir sehen das fast täglich in Deutschland. Dort hat die Polizei diesen grünen SA-Truppen längst die Straße überlassen.
---------------------------------------
---------------------------------------
Es ist ein Armutszeugnis für eine Demokratie, wenn Vertreter einer Regierungspartei (Grüne), sowie eine vom Staat bezahlte ÖH (SPÖ) Aktivistin zu Gewalt aufrufen, bekannte Linksextremisten (auf Steuergelder? - noch größerer Skandal) nach Wien karren lassen und die Innenstadt zum Schlachtfeld machen. Danach erdreisten sich diese Personen in einer so genannten Diskussionsrunde alles abzustreiten, Beweisumkehr zu betreiben und nicht den minimalsten Anstand zu besitzen sich bei den Geschädigten zu entschuldigen,geschweige denn den angerichteten Schaden zu bezahlen!
+18 #2 Steindl 2014-02-11 15:48
Also es ist ja nicht so dass ich Ihre Meinung nicht gut heiße, aber dass Sie sich was trauen ist amtlich :o

Die Idee dass Sie der Verfassungsschutz vermutlich nach spätestens solchen Äußerungen am Arsc. äähm Allerwertesten haben wird ist ihnen sicherlich auch nicht fremd.
+37 #1 Border Fox 2014-02-11 15:42
Sehr übersichtlich erklärt, danke Georg! (Ich hoffe eine Menge unwissender Wähler lesen mit)

Um zu kommentieren, bitte anmelden.