Aktuelles

Achtung - Kultur!

Die Frau Staatssekretär im Fernsehen. Lunacek pur, die jetzt für unsere Kultur verantwortlich sein wird. Ich freu mich schon und bin der Frau Lunacek sehr dankbar, das sie es macht und nicht die Frau Blimlinger.

Übrigens: Es heißt Frau Staatssekretär und Frau Minister und nicht Frau Ministerin. Das ist nämlich ein Blödsinn. Auch schon wurscht.

Neuester Beitrag

Die Zeit der Messer

 

Zeiten ändern sich, Kulturen ändern sich. Das betrifft natürlich auch die Tatwerkzeuge, die man gemeinhin für das Abmurkseln verwendet. Und auch die Taten sind häufiger geworden und die Opfer naturgemäß auch. Mädchen und Frauen, heuer diesem jungen Jahr schon weit über zehn – fast jeden Tag eine Frau. Eine Gleichberechtigung, die wir wirklich nicht gebraucht haben.

Weiterlesen ...

Suche

Newsletter

 

Um sich für den Newsletter anzumelden, schicken Sie bitte ein Mail mit dem Betreff „Anmelden“ an news@querschuesse.at.

 

Wer ist online?

Aktuell sind 202 Gäste und keine Mitglieder online

Politik

Ich kaufe mir kein neues Auto

Ich kaufe mir kein neues Auto

 

Jetzt haben sie schon wieder eine Steuer erhöht. Die NOVA – eine österreichische Spezialität – meines Wissens hat kein anderes Land so etwas. Klar waren das die Roten und die Schwarzen haben das mitgetragen. Aber wie man hört, trifft es ja nur die Reichen, also die Leute die sich eine Luxuslimousine kaufen können. Wie etwa der VOEST-Betriebsrat Fritz Sulzbacher. Der hat sich einen Q7 von Audi geleistet, eine schöne Protz-Karre, da ist alles dran: Allrad, Riesen-Maschine, Luxusausstattung, Leder, Klima, was das Herz eines Arbeiterführers begehrt. So richtig standesgemäß. Um die NOVA, die für so einen Schlitten fällig wird, könnte ich mir ein schönes kleines Auto kaufen.

Kaufe ich mir aber nicht, nicht einmal einen Gebrauchten.

Und wenn einen Gebrauchten, dann jedenfalls nicht von einem Politiker, denn eine aufschlußreiche Umfrage hat ergeben, daß die Menschen den Politikern zutiefst mißtrauen und nicht einmal ein gebrauchtes Auto von ihnen kaufen würden.

Vertrauen würde ich aber einem anderen VOEST-Betriebsrat, nämlich dem Herrn Harald Lambauer, der bei seinen Genossen dafür Propaganda macht, sich noch vor der neuen NOVA schnell ein neues Auto zu kaufen und so der Sozi-Spezial-Steuer auszukommen.

Bravo! Das ist eben noch ein Roter von rechtem Schrot und Korn, ein Politiker mit einem Gewissen, der auf seine Leute schaut, damit der Klassenfeind ihnen nicht das sauer verdiente Geld abknöpfen kann.

Oder habe ich das mit dem Klassenfeind nicht richtig verstanden? Sitzt der nicht heutzutage eher links und nicht rechts?

Egal. Also danke für den guten Rat, Genosse Lambauer! Wie man sieht, kann man doch bei Politikern Autos kaufen. Mit der günstigen NOVA hoffentlich.

Kommentare   

+11 #9 Gustav 2014-01-29 21:17
zitiere Walter Murschitsch:
Das haben vor der letzten Wahl auch wieder viele lauthals verkündet.
Was ist? Die selbe Regierung, und bei der EU Wahl sehe auch schon wieder die gleichen dummen Gesichter!


Das wird sich auch bei der nächsten NRW nicht wirklich ändern. Dann werden wir von SPÖVP-Grüne regiert. Dahingehend brauchen wir uns keinen großen Illusionen hingeben.

Mit einer Hand voll Leuten kann man leider keine Wahlen gewinnen, bei der es auf Mehrheiten ankommt. Die indoktrinierte Arbeitsdrohne wird erst aufwachen, wenn es zu Spät ist. Ich habe fast den Eindruck, um so intensivere Warnungen verteilt werden, um so unglaubwürdiger werden sie aufgenommen. Wurden doch alle abhängig vom Sozialsystem gemacht. Und wie auch bei einer Drogenabhängigkeit macht es am Anfang Spaß, bringt aber langsam um. Die NOVA ist jetzt im übertragenen Sinn die Beschaffungskriminalität der Abhängigen. Das Geld geht eben aus. Sozialer Frieden durch mehr Geld und noch mehr Schulden. Genialer Plan liebe SPÖVP, der funktioniert garantiert!
+10 #8 Tecumseh 2014-01-29 20:53
zitiere killercat:

Katze ist heute SEHR böse!


Ich bin's nicht nur heute! Es ist bei mir schon fast ein Dauerzustand!
Drehe ich den FS auf, oder lese ich eine Tageszeitung kommt mir das Essen hoch!
Aber die Hoffnung stirbt ja bekanntlich zu letzt!
+14 #7 killercat 2014-01-29 19:45
1. Jene, die das immer Gleiche wählen, sind dieselben, die nix anderes kennen als das Sparbuch (mit 0,6% Zinsen minus KEST). Die müssen erst aussterben. Vorsichtshalber holt man aber haufenweise Migranten herbei und steckt ihnen alles hinten hinein, damit die jetzt Gewählten am Sessel kleben bleiben.

2. Es wird nirgends so viel gelogen wie in der Kirche und in der Politik, speziell vor Wahlen. Wo sind die großen Wahlversprechen? Nix da. Wir wehren uns aber nie!

3. Der ORF ist unerträglich. Die NOVA wird uns als "Wirtschaftswachstum" verkauft, weil doch nicht nur der Genosse Lambauer noch schnell ein Auto besorgt.

Wo bleibt der Wählerwille? Müssen wir uns ALLES bieten lassen?

Katze ist heute SEHR böse!
+10 #6 Wolfgang Kröppl 2014-01-29 19:25
Die schwarzrote Brut reisst einen Bahnstrang nach dem anderen aus dem Boden,um immer noch mehr Bürger zu zwingen sich eine solch vermaledeite Stinkkarre zu kaufen. Der Bau einer zweigleisigen Bahnanlage kostet ein dreizehntel der Baukosten einer zweispurigen Straße. Früher hatte jeder mittelständige Betrieb einen Schienenanschluss, bevor der Kundendienst der ÖBB immer schlechter wurde und ein Großteil der Ware kaputt ankam. Die Fahrpläner sind eine Katastrophe. Auf den abgelegensten Strecken fahren Wieselzüge mit 5 leeren Doppeldeckern. Wo sind die Schienenbusse geblieben, die dort füher sehr rentabel führen? Hinter all dem, worüber wir uns tagtäglich ärgern, steckt keine Dummheit, sonder pure Absicht unsere Wirschaft zu zerstören, um sie für die Heuschreckenkapitalisten sturmreif zu machen! Es gibt keine Entwicklungen und Trends die so einfach in Erscheinung treten. Nein, hinter a l l e m was so geschieht steckt der Willen von Menschen. Und ich würde sagen die sind uns nicht gerade gut gesonnen!
+17 #5 Walter Murschitsch 2014-01-29 17:51
zitiere Tecumseh:
zitiere Walter Murschitsch:

Meine Frau u. ich wissen wo wir unser Kreuz machen, nämlich bei der einzigen wählbaren Partei!
RATET MAL, WO ?


Wir doch blos nicht die selbe sein, wo ich's mache! tz,tz,tz!
Aber, ob das reichen wird???
Daher
VIRIBUS UNITIS!

---------------------------------
---------------------------------

Tecumseh,es ist die gleiche! Reichen wird es nicht ganz, aber dafür kräftig zugelegt. Hauptsache, es schmerzt die anderen! Und dessen bin ich mir sicher!

Ebenfalls : VIRIBUS UNITIS !
+16 #4 Tecumseh 2014-01-29 17:35
zitiere Walter Murschitsch:

Meine Frau u. ich wissen wo wir unser Kreuz machen, nämlich bei der einzigen wählbaren Partei!
RATET MAL, WO ?


Wir doch blos nicht die selbe sein, wo ich's mache! tz,tz,tz!
Aber, ob das reichen wird???
Daher
VIRIBUS UNITIS!
+25 #3 Walter Murschitsch 2014-01-29 15:55
[quote name="Gustav"

Und wer sich über die NOVA grundsätzlich oder über deren Erhöhung ärgert, darf in Zukunft kein Kreuz bei SPÖVP machen.
------------------------------------
------------------------------------

Das haben vor der letzten Wahl auch wieder viele lauthals verkündet.
Was ist? Die selbe Regierung, und bei der EU Wahl sehe auch schon wieder die gleichen dummen Gesichter!

Meine Frau u. ich wissen wo wir unser Kreuz machen, nämlich bei der einzigen wählbaren Partei!
RATET MAL, WO ?
+18 #2 Gustav 2014-01-29 15:28
Ich schlage ein neues Gesetz vor, mit dem bei einer KFZ-Anmeldung gleich auch eine Bankverbindung angegeben und Einzugsermächtigung für die Polizei erteilt werden muss.

Automatisierte Radarfallen können damit gleich automatisiert abbuchen und wenn der Verfügungsrahmen erschöpft ist, wird das KFZ per Fernsteuerung stillgelegt.

http://www.heise.de/newsticker/meldung/EU-Polizeinetzwerk-will-Autos-ferngesteuert-stoppen-2098389.html

Daraus der treffende Schlusssatz:
Zitat:
Die Pläne müssen im Rat noch abgenickt werden.
Und wer sich über die NOVA grundsätzlich oder über deren Erhöhung ärgert, darf in Zukunft kein Kreuz bei SPÖVP machen. Die NOVA triff natürlich die Reichen mehr, die kaufen sich auch meistens teurere Autos. Schert die Reichen aber nicht, deshalb nennt man sie ja Reiche, zu Recht ärgert das aber all die anderen Menschen, denn von den paar SLS AMG, die in Österreich angemeldet werden, können wir Österreichs Schulden auch nicht abbezahlen. Also eine Erhöhung einer Massensteuer. Mit uns gibt es keine Erhöhung von Massensteuern, meinte die ÖVP noch vor der Wahl, wie praktisch das kurz nach der Wahl die wahren Schulden bekannt wurden, eine gute Ausrede. Nur wer glaubt das noch? Die EU-Wahl wird es zeigen.
+25 #1 Christian Habich 2014-01-29 13:57
Bei einer de-facto Abgabenquote (d.h. Konsumsteuern zur offiziellen Abgabenquote von 42% dazugerechnet - wie sich's gehört, wenn man sich nicht selber bzw. das verblödete Wahlvolk anlügen will...) von über 60% ist mir immer wieder schleierhaft, wie es unsere Verwaltung noch immer schafft, jedes Jahr ein ordentliches Defizit einzufahren!

Wie dämlich das Wahlvolk tatsächlich ist, zeigt sich wohl an der ständigen Wiederwahl der gleichen Regierungskonstellation und an dem immer größer werdenden Anteil der sozialistisch/kommunistischen Gesinnungsgenossen.

Die Schweiz hat übrigens gerade mal die halbe Abgabenquote...

Um zu kommentieren, bitte anmelden.