Migrantisches

Willkommenskultur für Seuchen

Willkommenskultur für Seuchen

 

Es ist an der Zeit, daß wir auch die Seuchen willkommen heißen. Seuchen, die wir bei uns schon längst ausgerottet wähnten oder die wir gar noch nicht gekannt haben.

Es kommen ja auch neue Menschen zu uns, Menschen, die es bei uns früher nicht gegeben hat. Und die bringen auch neue (also ihre alten) Krankheiten mit. Auf die sind wir aber nicht vorbereitet, genau so, wie wir auf die neuen Menschen nicht vorbereitet sind. Auf die Afghanen, auf die Tschetschenen, auf die Nigerier, auf die Somalier, die Äthiopier, auf die Sudanesen, die Iraker, die Iraner, die Albaner und noch viele andere Völkerschaften, die uns nicht kennen, die wir nicht kennen, die aber deshalb zu uns kommen, weil wir sie freundlich aufnehmen, ihnen Kost, Quartier, Kleidung, Unterhaltung, Fernsehen, Internet bieten, ihnen willige Weiber offerieren und wenn diese nicht willig sind, eben tolerieren, wenn man ihnen die fremde Kultur einigermaßen drastisch beibringt.

Und mit ihnen kommen die Seuchen: TBC, Syphilis, Tripper, Gehirnhautentzündung und jetzt auch schon Ebola.

Wenn wir aber die vielen Menschen, die uns Afrika, Asien und Südeuropa beschert, willkommen heißen, müssen wir auch ihre Krankheiten willkommen heißen; ihre Krankheiten, die bald auch unsere Krankheiten sein werden.

Wie das geht, haben wir aus der Geschichte gelernt. Und wie das ausgeht, haben wir aus dem Beispiel der amerikanischen Ureinwohner gesehen, die irgendwann nicht mehr Ureinwohner waren sondern zugrunde gegangen sind.

Oder haben wir aus dieser Geschichte doch nichts gelernt?

 

Adam kam aus Afrika

Ein sehr gutes und wirklich epochemachendes Buch von Robert Ardrey. Man sollte das lesen, so man nicht schon hat. Diese Menschen haben aber einen Umweg gemacht, über Asien und das hat Jahrtausende gedauert.

Der Adam, der jetzt kommt, macht es sich einfacher. Er läßt sich schleppen. Dauert ein paar Wochen und das ist entschieden zuwenig.

Übrigens: Nicht nur Adam – auch AIDS kommt aus Afrika. Ging sehr schnell.