Suche

Newsletter

 

Um sich für den Newsletter anzumelden, schicken Sie bitte ein Mail mit dem Betreff „Anmelden“ an news@querschuesse.at.

 

Wer ist online?

Aktuell sind 111 Gäste und ein Mitglied online

Kultur

Schon wieder ein Nachruf

Schon wieder ein Nachruf

 

Es sterben die Leute. Und vor Weihnachten hat es Udo Jürgens erwischt. Gerade noch haben wir ihn gesehen, er ist aufgetreten und niemand hätte vermutet, daß es mit ihm so schnell gehen würde. Andrerseits: Achtzig – da ist man schon in Gottes Hand und jeder Tag, den man gesund und munter erleben darf, ist ein Geschenk.

Udo Jürgens war ein großer Künstler. Er hat sich bereits zu Lebzeiten ein Denkmal gesetzt und wir alle können stolz auf ihn sein. Außerdem – er kein einziges schlechtes Lied geschrieben, das kann man nicht von vielen sagen.

Ich bin kein Musikkritiker, ich bin Betrachter der politischen Zeitereignisse und da gewinnt Udo Jürgens doch auch andere Facetten und Eigenschaften. Ein Phänomen, das bei vielen solcher Künstler auftritt, war auch bei ihm zu beobachten: Ein Sozialist, der in der Schweiz versteuert – mehr ist nicht zu sagen. Ein Künstler, der den Linken begeistert Wahlhilfe leistet, aber nicht im Traum daran denkt, seinen Wohlstand mit den Kommunisten, die er hofiert, zu teilen. Andreas Unterberger hat das in seinem Blog schon sehr schön dargestellt. Unter www.andreas.unterberger.at kann man das nachlesen und man sollte das auch tun.

An das alles sollte man auch denken, wenn man sich an die zahllosen Lieder erinnert, die er uns geschenkt hat und besonders sollte man daran denken, wenn sich die Politprominenz heuchlerisch um sein Ehrengrab versammelt haben wird.

 

Übrigens: haben Sie schon die Petition Liberales Waffenrecht für mehr Sicherheit unterschrieben – läuft noch bis 27. Jänner 2015! http://www.parlament.gv.at/PAKT/VHG/XXV/PET/PET_00022/index.shtml

Kommentare   

+1 #13 wolfgang stix 2014-12-28 16:45
jo cocker war nie moslem, ganz im gegenteil, der hat gebechert ohne ende. aber seine musik war ein traum. sowas gibt es leider nicht mehr. eine cd von ihm konnte man ohne hörprobe kaufen. zu udo, wer die szene in der helene fischer show gesehen hat wie sie ihm SEIN lied gesungen hat, der sollte nicht über irgendwelche nicht bewiesene ungereimtheiten herumschwafeln, sondern um einen österreicher trauern, egal wie man zu ihm steht, der unendlich viel für unser land getan hat. ich meine natürlich nicht materiell, sondern indem er unser land in die sogenannte weite welt getragen hat.
+11 #12 Loki 2014-12-28 11:07
Zu "Jan". Danke für den Tipp. Aber ich hab das Buch bereits.

Übrigens ist Dr. Ulfkotte Sportschütze und besitzt auch einen Waffenpass.

Im aktuellen Buch schreibt er, daß er sich im Krisengebiet schon mal mit der Kalaschnikow die Mudschahedin vom Leib halten mußte.
Er beschreibt auch, daß es etliche Gutmenschenkollegen gab, die immer unbewaffnet waren.
Tja, er schreibt, die seien jetzt alle tot.... Sowas gibt??? :P
+14 #11 Walter Murschitsch 2014-12-28 09:26
zitiere Jan:
zitiere Poscheraser:
Nun ja, auch wenn der Udo Jürgens ein bedeutender?? Österreicher war, wir sollten nicht auf den ebenfalls verstorbenen Jo Cocker vergessen...


Der Typ der zum Islam konvertiert ist? Nee,
den vergessen wir nicht. Genauso wie andere "Konvertierten" die in manchen Kreisen als Politiker, Journalisten und Gutmenschen bekannt sind.

Verdammt...ich bekomm wieder so ein seltsames zucken...

---------------------------------------

Hallo , hallo lieber Jan, Sie verwechseln hier wen !

Das war Cat Stevens !

Der nennt sich jetzt Yusuf Islam !

Für Negativschlagzeilen sorgte Islam Anfang 1989, als er die von iranischen Mullahs verhängte Todesstrafe gegen den Schriftsteller Salman Rushdie wegen dessen Buch «Die satanischen Verse» angeblich befürwortete. Islam selbst kommentierte dies nie konkret.

http://www.tagesanzeiger.ch/kultur/pop-und-jazz/Aus-Yusuf-Islam-wird-wieder-Cat-Stevens/story/14076364

MFG
#10 JanCux 2014-12-27 20:46
zitiere Poscheraser:
Nun ja, auch wenn der Udo Jürgens ein bedeutender?? Österreicher war, wir sollten nicht auf den ebenfalls verstorbenen Jo Cocker vergessen...


Der Typ der zum Islam konvertiert ist? Nee,
den vergessen wir nicht. Genauso wie andere "Konvertierten" die in manchen Kreisen als Politiker, Journalisten und Gutmenschen bekannt sind.

Verdammt...ich bekomm wieder so ein seltsames zucken...
+11 #9 JanCux 2014-12-27 20:39
Zitat:
Komme gerade von meiner neuesten Lektüre zum Computer. Das Buch ist von Udo Ulfkotte und heißt: "Gekaufte Journalisten".
dann bitte auch sein Werk: " VORSICHT BÜRGERKRIEG!" mit bestellen. Der Mann ist seiner Zeit weit vorraus. Doch wie heisst es so schön: wer die Wahrheit sagt braucht ein schnellen Pferd...
+9 #8 Poscheraser 2014-12-27 20:36
Nun ja, auch wenn der Udo Jürgens ein bedeutender?? Österreicher war, wir sollten nicht auf den ebenfalls verstorbenen Jo Cocker vergessen...
+14 #7 Loki 2014-12-27 20:00
Komme gerade von meiner neuesten Lektüre zum Computer. Das Buch ist von Udo Ulfkotte und heißt: "Gekaufte Journalisten".
Seeeeeeeeeeeeehr lesenswert. Im Klartext: Alle Systemmedien und alle staatlichen Fernsehprogramme sind nur Propagandainstrumente die unseren Politikern nutzen. "Unsere" Politiker sind nichts anderes als Befehlsempfänger der US - Wirtschaft und des CIA.

Ich werde das Buch "1984" bei Amazon wieder stornieren. Wir leben es schon längst. Ist schon längst Realität.

Nochwas: Der ganze Kack dient nur dazu uns und Russland zu schwächen. Auch der derzeit billige Spritpreis. Ist wie bei einem Tsunami:
Erst zieht sich das Meer zurück, jeder freut sich und dann kommt die Todeswelle. Derzeit freuen wir uns noch über das billige Öl. Ich nehme an irgendwann 2015 wird dann die Todeswelle über der Ukraine und über Russland hereinbrechen. Hoffentlich nicht auch über uns... :eek:
+17 #6 Oldie4711 2014-12-27 15:10
Warum soll man eigentlich über Udo Jürgen Bockelmann lästern, wenn einer der höchsten Kommissare der EU, der werte Herr Juncker, immer schon Steuerschlupflöcher an Konzerne weitergegeben und diesen empfohlen hat? Udo Jürgens war kein Politiker, er war Geschäftsmann und hat natürlich sein Schäfchen ins trockene, nämlich in die Schweiz, gebracht. Herr Juncker aber war Politiker. Es hat ihn aber nicht gestört, faule Geschäfte zu machen. Mir graut mittlerweile vor allen diesen sich selbst beweihräuchernden Gaunern. Den „armen“ und „unbedarften“ Herrn Strasser sperrt man ein, obwohl er mit seiner Dummheit außer sich selbst, niemandem geschadet hat. Er gehört umgehend aus dem Gefängnis entlassen und an seiner Stelle wären andere EU-Kommissare zur Haft zu empfehlen!
+14 #5 Walter Murschitsch 2014-12-27 14:57
zitiere Flashpoint:


Dann hat sich Hr.Bockelmann als Wahlschweizer über das Referendum Ausländer-Zuzugsbegrenzung unflätig ausgelassen.
So ganz sauber ist dann der Hr.Bockelmann nicht,oder !!!!

--------------------------------------

Und wie war das noch mit seinem Bruder dem Maler ?
+12 #4 Georg Zakrajsek 2014-12-27 14:04
Das wird morgen drankommen!

Um zu kommentieren, bitte anmelden.