Suche

Newsletter

 

Um sich für den Newsletter anzumelden, schicken Sie bitte ein Mail mit dem Betreff „Anmelden“ an news@querschuesse.at.

 

Wer ist online?

Aktuell sind 154 Gäste und keine Mitglieder online

Kultur

Alles Gute zum Geburtstag

Alles Gute zum Geburtstag

 

Dem Udo Jürgens muß man gratulieren, er ist Achtzig geworden, schaut immer noch gut aus, sogar im Bademantel.

Er hat viele Lieder geschrieben und fast alle waren gut, das muß ihm der Neid lassen. Sein schwächstes war sicher „Merci, cherie!“ aber damit hat er den Song Contest gewonnen. Soll vorkommen, daß dabei ein Schmarrn gewinnt.

Udo Jürgens ist ein aufrechter Sozi und außerdem Millionär. Da er aber in der Schweiz versteuert, muß ihn die geplante Millionärssteuer seiner Genossen nicht besonders bedrücken.

Sein Einsatz gegen Ausgrenzung und Vorurteile macht ihn allgemein sympathisch,

Mir allerdings nicht. Ich kenne ihn anders. In seinem Lied „In einem ehrenwerten Haus“ singt er zwar gegen diese Dinge an, wenn es aber um seine Privatsphäre geht, also zum Beispiel um sein viertes Töchterlein, da gehen die Uhren doch ganz anders. Da werden die Vorurteile und die Vorverurteilungen ausgepackt und öffentlich zelebriert. Ob da ein junger Mensch unschuldig zum Handkuß kommt, ist dem Herrn Staats-Künstler egal.

Lange her und inzwischen ist er Achtzig geworden. Herzlichste Gratulation!

Kommentare   

+2 #11 JanCux 2014-10-02 20:05
Auch ich gratuliere dem Udo zu seinen 80zigsten, vielleicht holt er noch den Johannes „Jopi(e)“ Heesters ein. Bin eher der Heavy Metall Freak, aber viele seiner Lieder waren Ohrwürmer die sich "eingefressen" haben. Doch das war der Künstler Udo. Der Privatmann Udo und seine Ergüsse über Liebe, Triebe und (Welt)Politik interessiert mich nicht die Bohne. Da bin ich ganz Dieter Nuhr`s Meinung: Wenn man keine Ahnung hat, einfach die Fresse halten!

P.S.: Lieber Udo
wann kommst Du nach Wacken?! Heino war schon da :-)
+4 #10 Tecumseh 2014-10-01 15:43
zitiere Malermeister Schiele:
"...sinngemäß: "Wer sich nicht integrieren will, der soll wieder heimfahren."


Ich finde, eine sehr gesunde Einstellung! Aber wie man sieht, sie paßt nicht in's System und wird daher unterdrückt! Oder auch, nach einem vermutlichen Anpfiff ganz still und leise, zurückgenommen!
+7 #9 Malermeister Schiele 2014-10-01 12:12
zitiere Tecumseh:
zitiere Malermeister Schiele:
"...hätte ich nicht gedacht von dem Mann."
https://www.facebook.com/jungefreiheit/posts/101571369902788


Ich muß gestehen, ich auch nicht!

Ich finde, es ist doch sehr interessant, wie Meinungen sofort verschwinden, wenn sie nicht ins System passen!
Das nenne ich doch Demokratie!!!


Man hat dem youtube-Kanalbetreiber den Account gesperrt - kann sein, daß es der Kollege mit Urheberrechtsverletzungen oä. übertrieben hat. Ausgesprochen schade jedenfalls, denn entsprechende Äusserungen von angesehenen und beliebten Leuten wie Udo Jürgens machen schon Eindruck...

Ist sicher erst ein paar Jahre her. Es war eine überraschend deutliche Stellungnahme, sinngemäß: "Wer sich nicht integrieren will, der soll wieder heimfahren."
+8 #8 Tecumseh 2014-10-01 08:20
zitiere Malermeister Schiele:
"...hätte ich nicht gedacht von dem Mann."
https://www.facebook.com/jungefreiheit/posts/101571369902788


Ich muß gestehen, ich auch nicht!

Ich finde, es ist doch sehr interessant, wie Meinungen sofort verschwinden, wenn sie nicht ins System passen!
Das nenne ich doch Demokratie!!!
+8 #7 Malermeister Schiele 2014-10-01 01:19
Mir ist ein bemerkenswert kritisches Statement zur Einwanderungsproblematik schwach in Erinnerung geblieben, hätte ich nicht gedacht von dem Mann.

Hab gerade gegoogelt, das Video ist leider von youtube verschwunden: https://www.facebook.com/jungefreiheit/posts/101571369902788
+9 #6 Georg Zakrajsek 2014-09-30 22:51
Klar hat eine Tochter (ehelich oder unehelich) ein Pflichtteilsrecht. Erbrecht nur dann wenn er entweder kein Testament macht (gesetzliches Erbrecht) oder sie im Testament bedenkt.
Was er macht oder gemacht hat, weiß natürlich nur er (und sein Notar). Aber auch ein Pflichtteilsrecht ist ja auch kein Dreck. Mit der Erbschaftssteuer wird ihn Genosse Faymann noch erwischen, aber das erlebt er ja nicht mehr. Daher kann er ein Sozi bleiben.
+11 #5 Tecumseh 2014-09-30 20:20
zitiere Bückmann:
"...Wer ein wenig oder richtig Rückgrat hat, der erlaubt sich das. ..."


Ganz so kann ich das leider nicht sehen! Ich finde, das hat weniger mit Rückgrad zu tun, als viel mehr mit Opportunismus! Wenn ich so auf der Welle des heutigen Zeitgeistes reite, habe ich durch die heutigen Mächtigen Vorteile! Auch sind die sogenannten "Künstler" keine Privatpersonen, sondern habe Beispielkarakter! Und wie kommen andere dazu, sich um ihr Geld versteckte bzw. auch offene Werbung für Richtungen anhören zu müssen, die ev. nicht die ihrigen sind. Wie bereits gesagt. Für die Darbietung ihrer Kunst werden sie bezahlt, für ihre private Meinung nicht!

Aber natürlich haben auch Sie das Recht auf Ihre Meinung. Kein Mensch verlangt, daß Sie sich der meinen anschließen müssen!
-3 #4 ich 2014-09-30 18:59
Es ist mir völlig egal, wie Udo Jürgens lebt oder ob er seine Meinung vor sich herträgt. Wer ein wenig oder richtig Rückgrat hat, der erlaubt sich das. Mag sein das es anderen Menschen nicht gefällt, mag auch sein, das er damit einen falschen Weg geht. Aber es ist seine Entscheidung und diese respektiere ich bedingungslos.
Seine Lieder sind und bleiben im Gedächtnis, selbst wenn er diese Erde verlässt und immerhin habe ich einen Vorteil, ich war schon einmal in New York, er nicht.
Aber er sollte mal dort hin fahren, wirklich.
Ansonsten, meinen herzlichsten Glückwunsch zum 80ten und bleibe uns mit deinen Liedern noch lange erhalten.
Es gibt (fast)genau so viele Künstler wie Politiker, nur die wenigsten haben diese Bezeichnungen verdient, denke ich.
+14 #3 Tecumseh 2014-09-30 16:38
zitiere Oldie4711:
"Als ich ein junger Spund war, da gefielen mir die Lieder des Herrn Bockelmann, alias Udo Jürgens,..."


Da gebe ich Ihnen recht. Ging mir genau so! Aber eben bis er angefangen hat, seine Einstellung so vor sich herzutragen... Na, der Rest steht in meinem 1. Kommentar.
MfG.
+13 #2 Oldie4711 2014-09-30 16:25
Als ich ein junger Spund war, da gefielen mir die Lieder des Herrn Bockelmann, alias Udo Jürgens, außerordentlich gut. Ich identifizierte mich mit den Texten, z.B. 5 Minuten vor 12 etc.. Ja, nun ist er 80 Jahre und kein bisschen weiser und er weiss, wie man in den Medien sein Gerschtl verdient. Seiner 4. Tochter wird das auch einmal zugute kommen. Denn er musste sie wohl anerkennen. Nach dem Erbrecht kann sie wohl nicht ganz leer ausgehen. Oder doch, Herr Dr. Z.? Aber egal, der Herr Bockelmann hat mir in meiner Jugend viele schöne Stunden bereitet. Er ist mir aber zwischenzeitig vollkommen wurscht. Das macht wohl mein fortgeschrittenes Alter.

Um zu kommentieren, bitte anmelden.