Aktuelles

Ich war kein Kriegsflüchtling!

In einer Zeitung, die sich erfrecht, so zu heißen wie unser Land, verkündet unsere neue mohammedanische Justizministerin, sie sei ein "Kriegsflüchtling" gewesen oder vielleicht sei sie es immer noch. Als ich Kind war, war überall Krieg und als er aus war, kamen die Russen, was auch nicht viel anders gewesen ist. Wohin also hätte ich flüchten können? Und Justizminister biin ich auch nicht geworden.

Neuester Beitrag

Ein gegebenes Nicht-Interview

 

Unsere Ministerin Edtstadler wurde vom Armin Wolf im Fernsehen interviewt. Bemerkenswert. Daß wir eine sogenannte „Europaministerin“ haben, weiß keiner. Denn was eine solche Ministerin soll, wo wir uns doch auch einen Außenminister leisten, ist unklar. Ist jetzt Europa außen oder innen? Wahrscheinlich weiß das nicht einmal der Kurz, aber Minister haben wir ja genug und Geld auch.

Weiterlesen ...

Suche

Newsletter

 

Um sich für den Newsletter anzumelden, schicken Sie bitte ein Mail mit dem Betreff „Anmelden“ an news@querschuesse.at.

 

Wer ist online?

Aktuell sind 76 Gäste und ein Mitglied online

Kultur

Tod in Hollywood

Tod in Hollywood

 

Als die Meldung vom Tod des Schauspielers im Radio kam, habe ich zuerst nicht genau hingehört und „Robbie Williams“ verstanden. Als mir dann klar wurde, daß es sich um Robin Williams gehandelt hat, war ich sehr, sehr traurig.

 

Retrospektive

Williams hat einmal den berühmten Neurologen Oliver Sacks gespielt. Der Film hieß: „Zeit des Erwachens“, in einer weiteren Hauptrolle Robert de Niro. Sollte der ORF den Film noch einmal bringen (schön wär’s) – unbedingt ansehen.

Kommentare   

+6 #1 Loki 2014-08-19 11:39
Ja, ich fand diese Nachricht auch sehr traurig. War ein guter Schauspieler. Mir hat der Film: "Misses Doubtfire" besonders gut gefallen.
(Mein Englisch ist eher schlecht, ich nehme an, daß ich den Titel falsch geschrieben habe...)

Um zu kommentieren, bitte anmelden.