Suche

Newsletter

 

Um sich für den Newsletter anzumelden, schicken Sie bitte ein Mail mit dem Betreff „Anmelden“ an news@querschuesse.at.

 

Wer ist online?

Aktuell sind 155 Gäste und ein Mitglied online

Kriminalität

Wie bekämpft man Kriminalität?

Wie bekämpft man Kriminalität?

 

Nicht mit einem neuen, noch strengeren, noch ausgefeilteren Gesetz. Mit Gesetzen kann man Kriminalität nämlich überhaupt nicht bekämpfen. Das glauben nur unsere Politiker.

Kriminalität bekämpft man dort, wo sie passiert. Auf der Straße, in den Häusern der Überfallenen, in den Verkehrsmitteln. Und damit man die Kriminalität dort bekämpfen kann, braucht man Polizisten die an Ort und Stelle tätig werden, die eben auf der Straße sind, Einbruchsziele beobachten oder bewachen, in Verkehrsmitteln mitfahren.

Das aber haben wir abgeschafft. Wir haben Alarmanlagen wo keiner kommt oder erst dann, bis es zu spät ist, wir haben Überwachungskameras, wo sich das Opfer später ansehen kann, wie es geschlagen, getreten oder abgestochen wird. Hilfe gibt es nicht. Und das Schönste: wir haben die Opfer entwaffnet, damit den Tätern ja kein Leid geschieht.

Und wenn einmal etwas besonders grausiges passiert, treten unsere Politiker vor die Kamera und verlangen ein neues Gesetz, von dem sie schon im voraus wissen, daß es weder vollzogen noch beachtet werden wird.

So kann es nicht weitergehen. Aber entweder haben wir die falsche Taktik oder wir haben die falschen Politiker. Beides könnte man ändern.

Kommentare   

+6 #8 Wolfgang Kröppl 2014-10-28 21:09
Wie bekämpft man Kriminalität? Nach der Auffassung meiner Freunde aus Sizilien - übrigens auch meine Auffassung - mit einer abgesägten Lupara.
Aber mach das doch mal einem gutmenschlichem Konfliktvermeider aus unserem grün-roten und linkskatolischen Spektrum klar.
+17 #7 Loki 2014-10-28 08:29
Ich stimme allen Vor- Postern zu.
Wir sind weit vom "mündigen" Bürger entfernt. Wir nähern uns eher den "Simpsons". Wir sollen verblödet werden, damit wir besser beherrscht werden können. Und wir sollen entwaffnet werden. Aus dem selben Grund.
Mein Ideal ist dennoch der weitgehend freie, intelligente Bürger, der selbstverständlich bewaffnet ist und auch mit der Waffe umgehen kann.
Und der sich auch seinem Volk verbunden fühlt. Dazu gehört auch eine Regulation der Überfremdung. Asylrecht sofort aussetzen!
Amnesty international gehört hier in Österreich verboten. Das ist eine Gehirnwäscheorganisation, die mithilft unser Volk zu manipulieren. Ich mag diese Typen nicht :angry:
+19 #6 JanCux 2014-10-27 19:53
Wir haben in Österreich und Deutschland Gesetze für alle Lebenslagen. Griffig und eindeutig. Wir haben in Österreich und Deutschland Politiker die sich darum einen Dreck scheren.
Liebe Mitbürger, warum lasst ihr das zu?

Schämt Euch!
+21 #5 Tecumseh 2014-10-27 19:36
zitiere Walter Murschitsch:

...Aber auch bei den Sportschützen und Jägern, denn lediglich
3688 Personen haben eine Zustimmungserklärung für
"Mehr Sicherheit durch ein liberales Waffenrecht" abgegeben!


Eigentlich dürfte ein jeder Waffenbesitzer, der nicht unterschrieben hat, nicht mehr in den Spiegel schauen können! Denn da müßte ihm der Basilisk entgegen sehen!
Ich kann nur wieder einmal den guten alten Teo Lingen zitieren:
"Traurig, traurig, traurig!"
+22 #4 Walter Murschitsch 2014-10-27 16:03
Zitiere Dr. Zakrajsek:
Wir haben Alarmanlagen wo keiner kommt oder erst dann, bis es zu spät ist, wir haben Überwachungskameras, wo sich das Opfer später ansehen kann, wie es geschlagen, getreten oder abgestochen wird. Hilfe gibt es nicht. Und das Schönste: wir haben die Opfer entwaffnet, damit den Tätern ja kein Leid geschieht.
-----------------------------------------

Das Amerikanische Recht Waffen zu besitzen hat nichts mit Selbstverteidigung zu tun sondern war ein genialer Geistesblitz der Gründerväter, die dachten sich, wenn die Demokratie zugrunde geht und die oberen Herrschaften dass Militär gegen die Bevölkerung einsetzt, sich das Volk zu wehren imstande ist.....aber genau dass befürchtet unsere Regierung. Vielleicht darum der Wunsch eines modernen Söldner- Berufsheeres? Wenn der Hut brennt dann sind Mistgabeln bei weitem nicht so effizient wie zb eine Glock17, zumindest nicht auf weitere Strecken !

Übrigens, es gilt die Unschuldsvermutung!

VIRIBUS UNITIS !

Nachtrag: Und wie Tecumseh schrieb; "...oder wir haben die falschen Politiker. ..."
Oder, wir haben die falschen Wähler!

Ja, die haben wir ! Aber auch bei den Sportschützen und Jägern, denn lediglich
3688 Personen haben eine Zustimmungserklärung für
"Mehr Sicherheit durch ein liberales Waffenrecht" abgegeben !

http://www.parlament.gv.at/PAKT/VHG/XXV/PET/PET_00022/index.shtml
+18 #3 Oldie4711 2014-10-27 15:18
Mander, ischt's Zeit, sagte einstmals Andreas Hofer. Er hatte zu seiner Zeit den Durchblick auf die Habsburger, die ihm und den Tirolern eigentlich nur das Leben schwer machten. Nun haben wir eine EU, die uns das Leben schwer macht. Mit Verordnungen, die eigentlich an den Pranger gehören. Mit EU-Abgeordneten, wie einen Eugen Freund! Er hat jetzt sein Salär und wir armen Trotteln zahlen das auch noch! Keine Frage. Wir haben die falschen Wähler! Die sind alle gehirngewaschen und des Denkens nicht fähig. Und an Gerhard M.: AI ist zu vergessen! Was treiben die Amis in ihren Ländern? Es graust mich ganz besonders, wenn ich von der Justiz in Amerika (USA) lese und höre. AI sagt uns, was bei uns falsch ist, aber was in der USA falsch läuft, wird nicht kritisiert.
+28 #2 Gerhard M. 2014-10-27 12:28
Kriminalität bekämpft man mit Härte. Die Kriminellen gehören nicht in österreichischen Gefängnissen einquartiert sondern umgehend abgeschoben. Vor der Abschiebung müsste man aber noch Fingerabdrücke und eine DNA probe nehmen. Falls sich der Krimeinelle noch mal in östereich blicken lasst wird er eingesperrt, aber nicht in einem Wellnessgefängnis, sondern im miesesten Dreckloch was es gibt. Das sind leider Wunschträume den mit einer vertrottelten Politikerkaste samt Wahlvolk ist das nicht zu machen. man müsste auch ais AI austreten. Die Amis wissen warum sie nicht dabei sind. Jeder Verbrecher gehört so behandelt, wie er andere behandelt.
+28 #1 Tecumseh 2014-10-27 11:42
"...oder wir haben die falschen Politiker. ..."

Oder, wir haben die falschen Wähler!
Mander und Innen, werd's munter! Zeit ischt's!

Um zu kommentieren, bitte anmelden.