Suche

Newsletter

 

Um sich für den Newsletter anzumelden, schicken Sie bitte ein Mail mit dem Betreff „Anmelden“ an news@querschuesse.at.

 

Wer ist online?

Aktuell sind 114 Gäste und keine Mitglieder online

Klimawandel

Vom Bienensterben zum Bauernsterben

Vom Bienensterben zum Bauernsterben

 

Der vorige Landwirtschaftsminister wollte angeblich alle Bienen umbringen. Mit Hilfe der Grünen und der Zeitungen wurde ihm das Handwerk gelegt. Die Bienen waren vorerst gerettet.

Jetzt haben wir einen neuen Landwirtschaftsminister, einen Herz-Jesu-Sozialisten. Sein Einstieg in die Politik war fulminant: Erst wollte er das Radetzky-Denkmal vor „seinem“ Ministerium entfernen lassen, als das nicht gelungen ist, hat er gleich sein Ministerium umgetauft. Irgendwas mit „Leben“. Kosten spielen natürlich keine Rolle. Und für die Schwuchtel-Adoption hat er sich auch stark gemacht, ein Thema, das wie kein anderes die Landwirte betrifft. Bauer sucht Sohn – eine neue Erfolgsserie im ORF.

Jetzt ißt der Minister Äpfel mit Begeisterung. Weil unsere von allen guten Geistern verlassene Regierung bei den Sanktionen gegen den bösen Putin sklavisch mitmacht, haben unsere Bauern große Export-Verluste. Macht dem Herrn Landwirtschaftminister natürlich überhaupt nichts. Für die Bauern ist er ja wirklich nicht da. Ein paar Apferln mehr und alles ist wieder in Ordnung.

Die Bienen sind gerettet, die Bauern sind ruiniert. Das ist ÖVP-Politik, wie man sie kennt. Wie lange wird das noch gehen?

 

In Tirol wird es warm

Nein, nicht wegen der Schwulen-Adoption. Wegen des Klimaberichts. Die ganz gescheiten Forscher, die um sehr viel Geld dieses gefälschte Machwerk veröffentlicht haben, sind nämlich draufgekommen, daß die Erderwärmung in Österreich ganz besonders brutal zuschlägt. Viel ärger als im übrigen Europa. Der Andrä aus Tirol hat sich darüber sehr gefreut. Dem kann man nämlich wirklich alles einreden.

Ich habe übrigens in diesem Sommer recht gefroren und mußte am Land immer einheizen. Macht aber nichts. Die Frau Kromp-Kolb kann nicht irren.

 

Erneuerbare Energie

Wer im Physikunterricht nicht geschlafen hat, weiß, daß man Energie nicht erneuern kann. Und „Nachhaltigkeit“ ist überhaupt eine Trottelei.

Aber was soll’s? Die Leute glauben halt daran. Irgendwann kommt ja auch das Christkind. Hoffentlich.

Kommentare   

+16 #5 JanCux 2014-09-28 22:31
Der Mensch ist das intelligenteste Geschöpf der Welt. Habe ich mal gehört. Doch immer mehr beschleicht mich das Gefühl er hat mittlerweile den Zenit überschritten (in einigen teilen der Welt noch nicht mal erreicht). Die geistige Fähigkeit, seine Logik komplexe Situationen zu analysieren und richtig zu deuten geht immer mehr ins abstruse. Eigentlich sehe ich einen verfall der Intelligenz. Und das ganz besonders in der-angeblichen-zivilisierten, hochtechnisierten Welt.
Seit der Entstehung der Erde hat Mutter Natur leben erschaffen und nach Feststellung das es Unsinnig war, wieder aussterben lassen. Das dauerte teilweise ein paar hunderttausend oder Millionen Jahre, aber sie wurden ausgemerzt. Der Mensch selber ist in der Zeit der Weltgeschichte erst seit einer Nanosekunde präsent, und genau so schnell können wir, der Homo sapiens, wieder von der Bildfläche verschwinden. Doch eins hat Mutter Natur vergessen. Sie hat allen Lebenswesen der Neuzeit ein Gen eingebaut: den Willen und die Fähigkeit zu überleben. Und genau das sehe ich in meinem Umfeld. Der Mensch ist nicht bereit kampflos "auszusterben". Der Widerstand gegen eine natürliche oder politisch gewollte Vernichtung der Zivilisation formiert sich. Noch langsam, aber es brodelt an allen Ecken. Und genau das nennt sich Evolution!
Machen wir mit? Ich bin dabei!
+25 #4 Stefan 2014-09-28 13:44
Das war der nasseste und kühlste Sommer in Tirol, keiner kann sich daran erinnern das es so einen Sommer schon einmal gegeben hat. Mit dem Kyoto-Blödsinn wird uns das Geld aus den Taschen gezogen damit uns in 100 Jahren der Himmel nicht auf den Kopf fällt. Das ist genau so schlau wie die Masche mit den Jenseitsreligionen.
Klimawandel gibt es seit 4,5 Mrd. Jahren, wird auch so bleiben.
https://www.youtube.com/watch?v=A0T07EtIlIw
Energiewende ist für Deppen!
https://www.youtube.com/watch?v=Uweam4dfZrg
+20 #3 Georg Zakrajsek 2014-09-28 12:39
Dann kommt eben der Heilige Dchihadist statt dem Christkind.
+26 #2 Gustav 2014-09-28 12:26
Ich kenne zumindest eine unerschöpfliche Energiequelle. Die Trottel! Sie sind billig, willig und sobald verbraucht, stehen wieder neue Trottel bereit. Ein Trottel kann seine gespeicherte Energie mechanisch in jede gewünschte Form umwandeln.
+25 #1 Walter Murschitsch 2014-09-28 12:00
Zitiere Dr. Zakrajsek:
Wer im Physikunterricht nicht geschlafen hat, weiß, daß man Energie nicht erneuern kann. Und „Nachhaltigkeit“ ist überhaupt eine Trottelei.

Aber was soll’s? Die Leute glauben halt daran. Irgendwann kommt ja auch das Christkind. Hoffentlich.
---------------------------------------

Ja Herr Dr. Zakrajsek, wenn es mit den Zugeständnissen an die Islamische Glaubensgemeinschaft so weitergeht darf das Christkind auch nicht mehr kommen, denn den Nikololaus haben sie ja schon aus den Kindergärten hinausgeworfen mitsamt den Kreuzen !

Mfg

Um zu kommentieren, bitte anmelden.