Allgemein

Wo ein Kläger, da ein Richter

Wo ein Kläger, da ein Richter

Auch wenn ein Einbrecher sein Opfer klagt, findet sich irgendwo ein Richter. Und wenn nicht schon im eigenen Land, dann in Europa, nämlich beim Europäischen Gerichtshof. Das Persönlichkeitsrecht des Herrn Täters sei durch eine Videokamera verletzt worden. Man fragt sich, was für seltsame „Richter“ dort sitzen. Ich weiß es – Freunde und Kumpane der Verbrecher.

 

Furchtbare Juristen

Hatten wir schon. Bei den Bolschewiken und bei den Nazis. Jetzt auch im EU-Europa. Ich bin selber ein Jurist und langsam geniere ich mich dafür.

 

Was lernen heute Juristen?

Früher haben wir Juristen über das Recht gelernt, heute lernen die Juristen die Gesetze. Das ist ein Unterschied. Ein furchtbarer Unterschied.

 

Vom Elend der ÖVP

Der „Kurier“ schreibt in einer Titelzeile, Mitterlehner sei „Erfolgreich wie Erhard Busek“. Wollen die von der ÖVP das wirklich? Dumm genug wären sie ja.

 

Speibekarte

Kein Tippfehler. Wir kriegen neue Speisekarten und die sind zum Speiben. Alles ist detailliert anzugeben. Die EU will das so. Wem da nicht der Appetit vergeht. . .

 

Sheriffs und Blockwarte

Diese neuen Vorschriften werden wieder eine Schar von sogenannten „Sheriffs“ hervorbringen, die aber keine Sheriffs sondern nur widerliche Blockwarte sind. Es wird Anzeigen hageln und die Behörden kriegen wieder was zu tun und dürfen strafen. Schöne neue Welt. Gesund ist das nicht. Langsam kriege ich eine EU-Allergie. Das aber ist unheilbar.

 

Übrigens: haben Sie schon die Petition Liberales Waffenrecht für mehr Sicherheit unterschrieben – läuft noch bis 27. Jänner 2015! http://www.parlament.gv.at/PAKT/VHG/XXV/PET/PET_00022/index.shtml