Aktuelles

Farbenlehre

Wir wissen: Rot und Grün gibt Braun. Haben wir ja gesehen. Aber was gibt Grün und Türkis? Wissen wir noch nicht. Braun könnte es sein. Ich glaube aber, das Türkise würde noch Grüner werden.

Neuester Beitrag

Jetzt wird es bunt, „Krone bunt“

 

Die beliebte Sonntagslektüre der Österreicher, die „Krone bunt“, stehlbereit in den Standln am Sonntag. Da erfährt man alles, was man so unter der Woche versäumt hat. Die Standln hat übrigens der Falk erfunden, als er und Dichand noch Freunde gewesen sind. Lange her. Den Falk gibt’s nimmer, die Standln immer noch.

Weiterlesen ...

Suche

Newsletter

 

Um sich für den Newsletter anzumelden, schicken Sie bitte ein Mail mit dem Betreff „Anmelden“ an news@querschuesse.at.

 

Wer ist online?

Aktuell sind 134 Gäste und keine Mitglieder online

Waffenrecht Österreich

Bauchschuß

Bauchschuß

 

Kommt vor. Vor ein paar Tagen hat man in Wien-Simmering einen Mann gefunden. Er hatte einen Bauchschuß, lebensgefährlich verletzt, noch lebt er.

Den Täter hat man gefunden. Er hat sich selber gestellt, er hätte in Notwehr gehandelt, sagt er, den Zeugen dafür hat er gleich zur Polizei mitgebracht. Die Tatwaffe ist angeblich sichergestellt worden.

Alle Beteiligten sind Russen, richtiger Tschetschenen. Folklore also. Die Waffe war natürlich illegal, diese Leute pflegen nicht um einen Waffenpaß anzusuchen, den sie ohnehin nie bekommen würden. Da sind unsere Waffenbehörden schon sehr genau.

Geschehen wird dem Schützen nicht besonders viel. Wenn die Notwehrgeschichte gut erzählt wird, bleibt wahrscheinlich nur der verbotene Waffenbesitz über. Herauskommen wird eine bedingte Strafe und ein Waffenverbot, das aber der Täter ohnehin schon längst haben wird.

Und natürlich wird sofort eine weitere illegale Waffe zur Stelle sein, wahrscheinlich liegt sie schon irgendwo abholbereit. Ohne Ansuchen, ohne Psychotest, ohne Waffenführerschein.

Man fragt sich: Was machen unsere Behörden gegen illegale Waffen? Die Antwort ist einfach: Nichts! Überhaupt nichts.

Die Waffenbehörden sind dazu nicht da. Das haben wir sogar von der Frau Innenminister amtlich bestätigt bekommen. Die Waffenbehörden beschäftigen sich nämlich nur mit legalen Waffen, nur mit legalen Waffenbesitzern. Sie stellen Waffenbesitzkarten aus, Waffenpässe auch, aber nur dann, wenn es gar nicht mehr anders geht, sie überprüfen die Verwahrung, die Verläßlichkeit, sie genehmigen Erweiterungen (auch immer seltener) und sie registrieren. Vor allen das tun sie besonders gerne.

Ein riesen Apparat, der Millionen kostet, tausende Beamte sinnlos beschäftigt und anständige Leute sekkiert.

Und die Tschetschenen schießen sich gegenseitig in den Bauch, täglich werden Banken und Tankstellen überfallen, Leute auf offener Straße ausgeraubt, Sippenfehden mit der Pistole ausgetragen. Alle diese Waffen sind illegal und was machen die Behörden? Sie brüten monatelang über Waffenbesitzkarten, Erweiterungen und denken darüber nach, wie sie die Ausstellung von Waffenpässen an die präsumtiven Opfer verhindern können.

Da muß etwas geschehen und wenn nicht bald etwas geschieht, dann geschieht etwas.

Kommentare   

+1 #27 Guest 2013-03-28 11:47
Na gut, wenn Sie glauben, dass dies dann den Anliegen der legalen Schusswaffenbes itzer und jenen der IWÖ dient, nur zu! Verhaltensresis tenz und sture Uneinsichtigkei t kann aber recht rasch zur Dummheit mutieren. Mir scheint, dass Sie auf dem schlechten Weg dazu sind. Und ob Sie und/oder die IWÖ durch das Rauhe zu den Sternen gelangen, darf aber schon sehr bezweifelt werden. Das Gegenteil, das Fallen mit der Nase in den Kot, wird der Fall sein!

Herr "Realist"

Warum nehmen sie ihre Medikamente nicht?
Sie sind ohne ihrer Medikation auf dem besten Weg direkt in die Dummheit.

Ein Weg ohne Wiederkehr?????

Sie haben es aber selbst in der Hand, bzw. in der Pillendose :lol:
+8 #26 Guest 2013-03-26 00:51
zitiere bin ka österreicher:
na seavas, Schurli hier in deinem Blog weht dir aber rauer Wind entgegen und anstatt die Fragen zu beantworten die hier gestellt werden und dich den Problemen der legalen Waffenbesitzer zustellen wirst du in kürze wieder einen neuen sinnlosen Beitrag schreiben


Ach was, rauer Wind! Viel Feind, viel Ehr´. Ist alles von den Kommunisten gesteuert. Eine Hetze, organisiert von den Linken und der Kirche. Wird noch schlimmer werden mit diesem Papst. Halber Katzlmacher.
+10 #25 Guest 2013-03-25 19:57
zitiere drzakrajsek:
Ich danke für mein Psychogramm und kenne mich endlich mit mir selber aus. Jetzt kann ich wieder realistisch an meine Arbeit gehen. (Außer man schmeißt mich als Generalsekretär hinaus und die IWÖ erlebt einen neuen Höhenflug. Per aspera ad astra!).

Ich habe schon einen Beitrag über die Zigeuner in Vorbereitung!


Ah, die bereichernden Rotationseuropäer. Spannend...
-8 #24 Guest 2013-03-25 17:20
zitiere drzakrajsek:
Ich danke für mein Psychogramm und kenne mich endlich mit mir selber aus. Jetzt kann ich wieder realistisch an meine Arbeit gehen. (Außer man schmeißt mich als Generalsekretär hinaus und die IWÖ erlebt einen neuen Höhenflug. Per aspera ad astra!).

Ich habe schon einen Beitrag über die Zigeuner in Vorbereitung!


Na gut, wenn Sie glauben, dass dies dann den Anliegen der legalen Schusswaffenbesitzer und jenen der IWÖ dient, nur zu! Verhaltensresistenz und sture Uneinsichtigkeit kann aber recht rasch zur Dummheit mutieren. Mir scheint, dass Sie auf dem schlechten Weg dazu sind. Und ob Sie und/oder die IWÖ durch das Rauhe zu den Sternen gelangen, darf aber schon sehr bezweifelt werden. Das Gegenteil, das Fallen mit der Nase in den Kot, wird der Fall sein!
-16 #23 Guest 2013-03-25 17:00
zitiere Kunibert:
zitiere bin ka österreicher:
na seavas, Schurli hier in deinem Blog weht dir aber rauer Wind entgegen und anstatt die Fragen zu beantworten die hier gestellt werden und dich den Problemen der legalen Waffenbesitzer zustellen wirst du in kürze wieder einen neuen sinnlosen Beitrag schreiben


Werter "bin ka österreicher", ohne den Dr. Zakrajsek über Gebühr verteidigen zu wollen: Die von Ihnen präferierte Anrede mit "Schurli" und das Duzen ist nicht wirklich lustig! Seien Sie so nett und unterlassen Sie es in Hinkunft. Herzlichen Dank!


Ich passe mich nur hier an und nichts anderes - DE Georg = AT Schurli, nenne hier keinen Affe, Trottel usw. also???
Dutzen in Webblog's ist normal!!!
-20 #22 Guest 2013-03-25 16:56
Mal schaun welches Glöckerl ich als nächstes für die pawlowschen Hunde läute...
+7 #21 Guest 2013-03-25 16:30
Ich danke für mein Psychogramm und kenne mich endlich mit mir selber aus. Jetzt kann ich wieder realistisch an meine Arbeit gehen. (Außer man schmeißt mich als Generalsekretär hinaus und die IWÖ erlebt einen neuen Höhenflug. Per aspera ad astra!).

Ich habe schon einen Beitrag über die Zigeuner in Vorbereitung!
+16 #20 Guest 2013-03-25 15:54
zitiere bin ka österreicher:
na seavas, Schurli hier in deinem Blog weht dir aber rauer Wind entgegen und anstatt die Fragen zu beantworten die hier gestellt werden und dich den Problemen der legalen Waffenbesitzer zustellen wirst du in kürze wieder einen neuen sinnlosen Beitrag schreiben


Werter "bin ka österreicher", ohne den Dr. Zakrajsek über Gebühr verteidigen zu wollen: Die von Ihnen präferierte Anrede mit "Schurli" und das Duzen ist nicht wirklich lustig! Seien Sie so nett und unterlassen Sie es in Hinkunft. Herzlichen Dank!
-11 #19 Guest 2013-03-25 15:48
Zweimal dasselbe, macht die Situation auch nicht besser... :cry:
-8 #18 Guest 2013-03-25 15:46
[quote name="so ist es"]

Und wissen Sie, "so ist es", was das Tragische daran ist? Dieser Herr Dr. Georg Zakrajsek wäre einer der ganz, ganz wenigen, die das juristische Wissen um die heimische Schußwaffengesetzgebung im kleinen Finger haben! Leider hatte er sich, menschlich verständlich, durch die wirklich unglückselige und von politischen und sonstigen Feinden des legalen Schußwaffenbesitzes brutal ausgenützte familiäre Causa emotional beeinflussen lassen und ist voll ins offene Messer gerannt! Wahrscheinlich wäre es vielen von uns, mich nicht ausgenommen, auch so ergangen. Sein Heil, wie viele andere - und auch ich - dann allein bei der FPÖ suchend, hatte er es verabsäumt insbesondere bei der ÖVP, den Jägern und auch den Sportschützen politisch einflußreiche Gesprächspartner zu finden und so Unterstützung zu erhalten. Dazu beigetragen hatte leider auch seine taktisch falsche, aggressive und manchmal völlig unnötige, unverständliche, weil untergriffige Art der Argumentation, die in Österreich aber nicht gut ankommt, außer man agiert aus der Position des politisch Starken. Das war und ist die IWÖ schon aufgrund ihrer Mitgliederzahl aber nicht! Kommt es nicht zu einer raschen, radikalen Änderung der Taktik, geht alles den Bach hinunter!

Um zu kommentieren, bitte anmelden.