Aktuelles

Die Milliarden-Uschi unterwegs

Und jetzt war sie auch in Wien. Klein und gstopft, wie wir Wiener sagen. Aber bedeutende Menschen waren ja nie groß. Der Hitler war nicht groß, der Stalin auch nicht und auch nicht der Napoleon. Den Mussolini kann man überhaupt vergessen, der war ja noch kleiner als der Hitler.

Aber gut. Sie hat uns Milliarden gebracht.

Nur, mir kommt vor, als hätte wir Österreicher die Milliarden ohnehin schon an die EU abgeliefert. Stimmts nicht?

Neuester Beitrag

Gute Nachrichten aus Texas

 

Erstens einmal haben die Texaner den Corona-Unsinn nicht mitgemacht, wie viele andere US-Bundesstaaten auch. Das ist schon was und wir alle haben inzwischen erfahren, daß die Vereinigten Staaten weitgehend masken- und coronafrei sind. Vernünftige Leute, freie Leute, während bei uns in Europa der Corona-Wahn und der Klima-Wahn grassiert und den Menschen hier die letzten Freiheiten raubt. Aber die EU will es so und man muß sich nur die hier Regierenden anschauen, dann weiß man woran man ist. Die kleine Greta und die Langstrecken-Luisa sind beste Beispiele dafür und auf die kommenden Wahlen dürfen wir hier auch sehr gespannt sein.

Weiterlesen ...

Suche

Newsletter

 

Um sich für den Newsletter anzumelden, schicken Sie bitte ein Mail mit dem Betreff „Anmelden“ an news@querschuesse.at.

 

Wer ist online?

Aktuell sind 121 Gäste und ein Mitglied online

Politik

Österreichs Liebling

 

Österreichs Liebling
 
Das ist der Herr Staatssekretär Kurz. Natürlich nicht unser, also der Österreicher Liebling, sondern der Liebling der gleichnamigen Drecks- und Gratiszeitung „Österreich“.

Was ist los im Verteidigungsministerium?

Was ist los im Verteidigungsministerium?

 

Der neue Herr Minister hat viele Vorschußlorbeeren eingeheimst. Kein besonderes Kunststück bei diesem Vorgänger und dessen Skandal-Kabinett. Jedenfalls hat er sich einigermaßen kämpferisch gegeben und die Truppe scheint ihn auch zu akzeptieren. Das ist doch recht schön.

Insiderdiskussion

 

Insiderdiskussion
 
Da hätte es eine Diskussionsveranstaltung geben sollen. Und zwar im Rahmen der „Langen Nacht der Kirchen“. Es wäre um den Dialog und das Zusammenleben verschiedener Kulturen und Religionen gegangen. Sinnvollerweise in einer katholischen Kirche.

Das Geld wird abgeschafft

Das Geld wird abgeschafft

 

Die unsägliche EU ist auf die Idee gekommen, die 1- und 2-Euro-Münzen abzuschaffen. Die Herstellung wäre zu teuer. Nichts Neues, das war ja immer schon so, weil die Herstellung kleiner Münzen einfach im Verhältnis zu ihrem Wert immer recht teuer ist. Dafür kostet ja der 500er wieder weniger.

Ich bin‘s, der Präsident!

Ich bin‘s, der Präsident!

 

Den Bögl habe ich noch gut gekannt und den Holaubek auch. Der hat natürlich nie gesagt: „I bin‘s dei Präsident!“ Er hat gesagt: „I bin’s, der Präsident!“. Die Journalisten haben das nie richtig zitiert, obwohl der Präsident Holaubek immer wieder versucht hat, das richtigzustellen. Vergebens.

Von Haupt- und Nebenfrauen

 

Von Haupt- und Nebenfrauen
 
Vielleicht kriegen wir in Salzburg wieder eine Landeshauptfrau – diesmal in grün. Fragt sich nur – wer wird dann die Nebenfrau? Denn wo es eine Hauptfrau gibt, muß es auch eine Nebenfrau geben. Das war immer so. Vor allem bei den Sultanen und den Scheichs. Jetzt vielleicht bald in Salzburg.