Aktuelles

Gehts nicht mehr ohne Neger?

Gerade die "Feizeit"-Beilage vom "Kurier" durchgeblättert. Lesen kann man ja den Dreck nicht. Aber, was auffällt: Ohne Neger scheint es nicht mehr zu gehen. Ohne Neger ja, aber nicht ohne Negerinnen.

Klar, die sind ja schöner anzusehen als die meisten Neger. Aber wenn man sich die Werbeeinschaltungen und die Mode so durchsieht - ohne Negerinnen oder Negerkinder scheint es einfach nicht mehr zu gehen.

Welche Beimischungen da vertreten sind, kann man auch nicht sagen, darf es vielleicht auch gar nicht mehr. Aber eins stimmt: Je mehr Weiße bei den Negern dabei sind, desto fescher.

Ist das schon die Mischrasse, die uns Coudenhove-Calergi prophezeit hat? Wird sich herausstellen.

Neuester Beitrag

Von den Jägern, von der EU, von den Waffen der Jäger und vom Waffenpaß

 

Wer dumm ist, den bestraft das Leben und wer zu spät kommt, den sowieso. Gorbatschow hatte recht. Wir sind ja recht spät in die EU gekommen und es war immer noch zu früh. Früh genug, um zu erkennen, was uns bevorstehen wird, aber leider zu spät, um zu wissen, was die EU wirklich ist.

Weiterlesen ...

Suche

Newsletter

 

Um sich für den Newsletter anzumelden, schicken Sie bitte ein Mail mit dem Betreff „Anmelden“ an news@querschuesse.at.

 

Wer ist online?

Aktuell sind 84 Gäste und keine Mitglieder online

Politik

Wir sind reif!

 

Wir sind reif!
 
Vor ein paar Tagen war Maturafeier. Mein zweiter Sohn (viele kennen ihn ja) ist auch fertiggeworden, gleich auf Anhieb, allerdings nicht wirklich der Beste. Mich hat aber auch keiner nach dem Zeugnis gefragt. Also kann man beruhigt feiern.

Der Wahlkampf geht los

Der Wahlkampf geht los

                    

Von einem guten Bekannten habe ich das „Handbuch freiheitlicher Politik“ erhalten. Eine umfangreiche Arbeit, fast 300 Seiten. Alles habe ich natürlich nicht durchgelesen, aber es ist klar, daß ich hier immer hochselektiv vorgehe. Das heißt, für mich kommt erst einmal das Kapitel „Sicherheit“ dran.

Die Ohren des Präsidenten

Die Ohren des Präsidenten

 

Sie hören alles. Jetzt tun alle so überrascht, weil einer aufgedeckt hat, daß die NSA alle e-mails, alle Telefonate und überhaupt alles, was elektronisch geschrieben, geredet oder gesendet wird, aufgenommen, mitgeschnitten und abgehört hat.

Weg mit der UNO!

Weg mit der UNO!

 

Österreich ist vom Golan abgezogen. Vorsichtig vielleicht, rühmlich nicht. Die Soldaten, die wieder nach Hause mußten, waren davon angeblich nicht begeistert, der Herr Verteidigungsminister schon und die meisten anderen Politiker auch.

Aus dem Wasser

Aus dem Wasser

 

Österreich ist aus dem Hochwasser, Gott sei Dank. Man hat dabei wieder gesehen, wie gut unsere Gesellschaft funktioniert. Die Rettungskräfte, die Feuerwehren und das Bundesheer. Aber auch die unzähligen freiwilligen Helfer, die Betroffenen, die Nachbarn. Alle haben mitgeholfen, mitgearbeitet, mitgelitten und mitgerettet. Es ist schön, ein Österreicher zu sein, man darf stolz darauf sein.

Im Revier der Grünen

 

Im Revier der Grünen
 
Da wildert der Stronach. Wahrscheinlich eher sein Team, denn daß der Stonach so ungeschickt ist und sich dorthin begibt, wo er garantiert nichts verloren hat und auch nichts gewinnen kann, glaube ich eher nicht.