Aktuelles

Hurra! Wir haben gewonnen!

Gegen Nordmazedonien 3:1 aber immerhin. Ich habe zwar gar nicht gewußt, daß es so was wie Nord-Mazedonien überhaupt gibt. Mazedonien ja, aber Nord-Mazedonien? Wieder nur so eine Erfindung der EU habe ich gedacht und ich hatte wahrscheinlich recht.

Aber gut, daß es so was wie Nord-Mazedonien gibt. Da gewinnen wir wenigstens was.

Neuester Beitrag

Vom Waffentragen, vom Schießen und von der Sicherheit

 

Das ist ein Spezialbeitrag. „Spezial“ deshalb, weil ja fast niemand mehr in diesem Land eine Verteidigungswaffe tragen darf. Legal meine ich. Wer die Waffe aber illegal trägt, hat sie meistens auch illegal erworben und diese Leute haben wir zwar in großer Zahl im Lande, es kümmert sich aber keiner um sie, vor allem nicht unsere Politiker, allen voran unser wirklich schöner Innenminister, der ja schließlich auch die Terrortat in Wien mitzuveranworten hat. Illegale Waffen interessieren ihn aber überhaupt nicht. Aber das ist ein anderes Kapitel.

Weiterlesen ...

Suche

Newsletter

 

Um sich für den Newsletter anzumelden, schicken Sie bitte ein Mail mit dem Betreff „Anmelden“ an news@querschuesse.at.

 

Wer ist online?

Aktuell sind 74 Gäste und keine Mitglieder online

Politik

Kondolenztourismus

Kondolenztourismus

 

Ein Begräbnis ist immer eine schöne Gelegenheit, sich wichtig zu machen. Zum Mandela sind daher alle hingefahren, die sich für wichtig halten und die gerne in den Zeitungen stehen.

Von Österreich war keiner dabei, wenn man von einem völlig unnötigen Bundesratssitzplatzwärmer absieht, der allerdings noch dazu zu spät gekommen ist. Auch egal, er ist ja keinem abgegangen. Und würde er in Südafrika bleiben, würde er uns auch nicht abgehen.

Aufgepudelt hat sich wieder einmal die grüne Frontfrau Glawischnig, die entweder selber gerne gefahren wäre aber zumindest den Bundespräsidenten hingeschickt hätte. Jammerei auf niederstem Niveau. Typisch Grün eben.

Wieder einmal hat die Grün-Tante die Gelegenheit benützt um Österreich schlecht zu machen. Der Anlaß war es aber wirklich nicht wert.

Ich kann sie nämlich beruhigen: Wenn der nordkoreanische Präsident sterben sollte, wird unser Bundespräsident sicher hinfahren. Ist aber leider noch nicht so weit.

Kommentare   

+13 #2 Gustav 2013-12-18 21:43
Der Todt kam zu spät!

Hahahahahaha... you've made my day!
+27 #1 Richard Temple-Murray 2013-12-18 13:48
Der Herr Bundesratspräsident ist zwar zu spät gekommen, aber jemanden namens "Todt" zu einem Begräbnis zu schicken hat schon was...

Um zu kommentieren, bitte anmelden.