Politik

Ich sehe schwarz

Ich sehe schwarz

 

Nelson Mandela ist gestorben. Er war ein bemerkenswerter Mann, auch von den Weißen in Afrika vorbehaltslos anerkannt. Wir ehren sein Andenken. Daß er ein kommunistischer Terrorist gewesen ist, soll uns dabei nicht stören. Er hat sich gewandelt und zumindest bewirkt, daß die Verfolgung der Weißen in Südafrika bis jetzt recht erträglich abgelaufen ist. Rassistische Morde gibt es zwar, es steht aber noch kein organisiertes System dahinter.

Den Alltagsrassismus in Südafrika hat er aber nicht verhindern können. Die seinerzeitige Apartheid ist abgeschafft und die umgekehrte Apartheid hat in diesem Land Einzug gehalten. Ist um nichts besser.

Wie es weitergeht, weiß noch niemand. Es ist zu befürchten, daß mit dem Tod des alten Mannes in Südafrika die Dämme brechen werden und daß dieses Land wie andere afrikanische Länder im blutigen Chaos versinken wird.

Ich bin ein Prophet des Bösen, meine Leser wissen das. Vielleicht kann das Wirken des Nelson Mandela verhindern, daß meine Befürchtungen sich bewahrheiten.