Aktuelles

Wetter legt ganze Landstriche lahm

Aber, aber, liebe "Krone"! Ist das nicht ein falscher Aufmacher? Was sagt denn da die Kromp-Kolb dazu? Und die Greta? Ach ja, die ist ja auf dem Schiff und segelt bereits Richtung Spanien.

Es dürfte also nicht heißen: "Wetter legt ganze Landstriche lahm" sondern richtig: "Klima legt ganze Landstriche lahm". Denn wir alle wissen: Wetter gibt es ja gar nicht, es ist das Klima, ihr Trotteln! Und wenn es schneit, ist das die menschengemachte Erderwärmung. Und wenn es regnet, genau so. Wenn es trocken ist - Wüste. Die Wüste lebt nicht, sie droht. Fragen sie die Wissenschaft und am besten eine Wissenschaftlerin. Ihr habt doch eine an der Hand! Schreibt doch jeden Tag!

Neuester Beitrag

Schöne Aussichten

 

Ein bissel Grün mit einem bissel Schwarz und einem bissel Rot – das gibt türkis. Sie haben sich gefunden, die Grünen und die Türkisen, aber das war doch schon lange klar. Der Kurz glaubt, mit den Grünen besser fertig zu werden als mit den Blauen. Die fahren ja auch gar nicht nach Ibiza sondern bestenfalls nach Kuba oder nach Nordkorea. Und was sie dort treiben, gefällt allen, vor allem der „Krone“. Neuerdings.

Weiterlesen ...

Suche

Newsletter

 

Um sich für den Newsletter anzumelden, schicken Sie bitte ein Mail mit dem Betreff „Anmelden“ an news@querschuesse.at.

 

Wer ist online?

Aktuell sind 132 Gäste und 2 Mitglieder online

Medien

Felix Baumgartner sagt seine Meinung

Felix Baumgartner sagt seine Meinung

 

Baumgartner ist ein sehr mutiger Mann. Mut aber ist in der heutigen Zeit und vor allem in einer so jämmerlichen Zeitung wie der „Kurier“ eine ist, nicht mehr gefragt. Wo kämen wir denn da hin, wenn ein Mensch mutig ist? Nicht schmeichelweich und angepaßt? Seine Meinung klar und deutlich sagt? Wenn er statt brav Fastenbrechen zu heucheln und im Frühjahr den einen oder anderen Krötenzaun aufzustellen, aus der Stratosphäre springt?

Knechtisches

Knechtisches

 

Die Doris Knecht hat schon viel Unsinn verzapft. Vorzugsweise schreibt sie über Sachen, von denen sie überhaupt nichts versteht und verbreitet ihr Sendungsbewußtsein in geradezu penetranter Weise.

Am Donnerstag, den 1. 8. beklagt sie im „Kurier“ laut jammernd die fehlende Frauenquote im österreichischen Parlament und meint, daß sich gar nichts einpendeln werde, nämlich ebendiese Quote, die – so meint die Knecht – aus dem Parlament eine Hochburg des feministischen Geistes und der weiblichen Intelligenz machen würde. Aber nichts da – die Männer in der Politik würden das perfide hintertreiben.

Die sauren Gurken und die hohlen Köpfe

Die sauren Gurken und die hohlen Köpfe

 

Im Sommer bricht bei den Zeitungen die sogenannte Saure-Gurken-Zeit aus. Es passiert weniger, worüber man schreiben kann, daher werden Themen hervorgeholt, die sonst geringere Aufmerksamkeit erregen.

Diesmal ist es die Notwehr und die Selbstjustiz. Die Journalisten kennen den Unterschied nicht, wie denn auch, wenn nicht einmal ein Justizsprecher der Grünen das weiß – obwohl er doch Juristerei studiert hat.

Falscher Freispruch

 

Falscher Freispruch
 
Da ist nach langem Hin und Her ein Mann freigesprochen worden, der einen anderen erschossen hat. Das hat sich in Florida abgespielt, der Schütze war ein Amerikaner mit Latino-Abstammung, der Erschossene ein junger Neger.