Aktuelles

Corona und Koran

Ist nur phonetisch ähnlich. Vergleichen darf man das aber nicht. Sonst gibt es eine Anklage und die Immunität ist auch weg. Ist der Hofer endlich aufgewacht? Und die FPÖ vielleicht auch? Glaub ich nicht.

Neuester Beitrag

Warum wehren sich die Schweden nicht?

 

Man könnte es sich einfach machen: Weil sie keine Wikinger mehr sind. Und sie sind es schon lange nicht mehr.

Weiterlesen ...

Suche

Newsletter

 

Um sich für den Newsletter anzumelden, schicken Sie bitte ein Mail mit dem Betreff „Anmelden“ an news@querschuesse.at.

 

Wer ist online?

Aktuell sind 99 Gäste und keine Mitglieder online

Kriminalität

Vom Nutzen des Waffenregisters

Vom Nutzen des Waffenregisters

 

Da wurde vor ein paar Tagen einem Neger ins Bein geschossen. Wirklich bedauerlich. Vom Täter fehlt bisher jede Spur, aber natürlich wird – wie in solchen Fällen immer – fieberhaft und mit Hochdruck ermittelt.

Frage: Wo ist der Herr Grundböck? Wo ist die Frau Innenminister?

Wir haben doch dieses wunderbare Waffenregister, wo schon so unglaublich viele Waffen registriert sind. Ein Knopfdruck und man hätte den Schützen sofort.

Ganz so einfach ist es aber in diesem Fall nicht. Denn der Täter hat die Waffe mitgenommen. Das ist natürlich ganz gemein, also bleibt der Knopfdruck ohne Ergebnis.

Und noch was: Hätte der Täter die Waffe doch am Tatort zurückgelassen, man hätte also die Tatwaffe, wäre es denkbar, daß dieser Unhold seine Pistole gar nicht registriert hat. Vielleicht hatte er nicht einmal eine Waffenbesitzkarte und einen Waffenpaß schon gar nicht. Soll ja vorkommen. Vor allem in jenen Kreisen, die auf Neger schießen.

Ja, da ist jetzt guter Rat teuer und es scheint, als würde nicht einmal dem Herr Grundböck und schon gar nicht der Frau Minister etwas dazu einfallen. Die Lobeshymne auf das Register ist jedenfalls bislang unterblieben. Irgendwann werden wir das aber wieder hören. Da wird aber der arme Neger längst schon wieder in häuslicher Pflege sein. Oder bei der nächsten Schießerei.

Kommentare   

+6 #14 Georg Zakrajsek 2013-10-15 16:30
Stimmt schon. Es gibt auch Leute die den Führerschein haben, aber nie fahren. Sind das Autofahrer?

Jeder wie er mag. Aber eine Jagdkarte macht noch keinen Jäger, das ist klar.
+7 #13 Poscheraser 2013-10-14 19:35
Also meine Cousine hat vor Jahrzehnten mal den Jagdschein gemacht. Besser gesagt: machen müssen.
Ihr Vater hat sie dazu fast genötigt... Sie war ein paarmal mit ihm, einen passionierten Jäger mit eigenem Revier, auf Pirsch... aber war keine Jägerin, sie hatte auch meines Wissens keine eigenen Waffen.

Mich wollte mein Onkel auch zur Jägerei bringen, ich wollte aber nicht. Die Jägerei hat mich nie interessiert.
Waffen hingegen schon. Von Waffen war ich immer schon fasziniert.

So gesehen kann man zwar die Prüfung zum Jäger haben, aber dennoch kein Jäger sein.
+7 #12 Georg Zakrajsek 2013-10-14 18:21
Wahrscheinlich
+6 #11 Tecumseh 2013-10-14 17:34
zitiere Georg Zakrajsek:
Korrekt. Die Jagdprüfung allein macht keinen Jäger. Die benannten Grünen sind daher wahrscheinlich keine Jäger. Würde mich auch wundern, wenn sie welche wären.

Wozu machen die dann die Jagdprüfung?
Nur um Unruhe stiften zu können????
+5 #10 Georg Zakrajsek 2013-10-14 17:21
Korrekt. Die Jagdprüfung allein macht keinen Jäger. Die benannten Grünen sind daher wahrscheinlich keine Jäger. Würde mich auch wundern, wenn sie welche wären.
+11 #9 Gerald Lacher 2013-10-13 20:21
Wer nicht auf die Jagd geht, ist kein Jäger. Jemand der die Jagdprüfung absolviert hat und nicht jagen geht, ist ein Theoretiker.
+9 #8 Georg Zakrajsek 2013-10-13 19:06
Frau Moser ist tatsächlich Jägerin. Ob sie aber jagt oder überhaupt Jagdwaffen hat, weiß ich nicht.
+11 #7 Poscheraser 2013-10-13 18:29
Ob da dann auch die Waffen der FrauIN MoserIN (angeb. JägerIN), Grün-Politiker(oder doch mit IN?) auch veröffentlicht werden?
+23 #6 Georg Zakrajsek 2013-10-13 09:15
Ich freue mich schon auf die Liste der Waffen von Landesjägermeistern, die im NEWS erscheinen wird. Nebst Bewertung. Das Register ist so unsicher wie alles, was im Netz per Internet verbreitet wird. Nicht einmal eine Verschlüsselung der Daten gibt es!
+19 #5 Gerald Lacher 2013-10-13 08:07
#Gustav: Also das Waffenregister ist zum Geldverdienen gemacht.

Zum Geld entwenden ist dieses Gesetz gemacht. Verdienen würden die dafür Verantwortlichen etwas anderes! Zuerst Geld entwenden/stehlen, dann Waffen entwenden/stehlen und diese Waffen tauchen dann bei dem nächsten Wahnsinnigen in einem geheimen Kellerversteck wieder auf, oder so ähnlich. Wenn wir uns nicht effektiv gegen dieses diktatorische Vorgehen unserer Volksverräter wehren, dann herrschen wieder Zustände wie in der Nazizeit. Übrigens, unsere Vorfahren werden seither, wo sich nur die Möglichkeit bietet schlecht gemacht und aufs schärfste verurteilt und warum, genau, weil sie alles über sich ergehen lassen haben, das getan haben, was ihnen auferlegt wurde und weggeschaut haben.

Um zu kommentieren, bitte anmelden.