Aktuelles

Ziege lügt!

Das ist schon die Pointe eines Witzes, den ich sicher schon einmal erzählt habe. Ich erspare mir also die Wiederholung. Aber aktuell wird das Ganze durch die Aufregung über die schändlichen Tiertransporte in muslimische Länder, wo die Tiere mißhandelt und dann grausam geschächtet werden. Das ist widerlich und unwürdig einer Kulturnation, die wir sind, andere aber nicht. Daher sollte das aufhören. Wird es aber nicht, solange man nicht die wahren Gründe dafür aufdeckt.

Neuester Beitrag

Was macht die Finanzprokuratur?

 

Nix. Und keiner weiß wirklich, was die Finanzprokuratur machen soll und machen muß. Ich schon. Die Finanzprokuratur ist nämlich der Anwalt unserer Republik, unseres Staates. Wenn also unser Staat einen  Vertrag abzuschließen hätte, Ankauf von Abfangjägern zum Beispiel, muß die Finanzprokuratur die Verträge dazu machen und auch rechtlich prüfen. Kein anderer. Externe Berater sind verboten, wer solche etwa bestellt, macht sich strafbar. Also, wenn da etwa US-Anwälte mit einem Stundensatz von ein paar tausend Dollar tätig sein sollten, müßten alle Beteiligten angeklagt und eingesperrt werden. Ist aber nicht passiert.

Weiterlesen ...

Suche

Newsletter

 

Um sich für den Newsletter anzumelden, schicken Sie bitte ein Mail mit dem Betreff „Anmelden“ an news@querschuesse.at.

 

Wer ist online?

Aktuell sind 81 Gäste und 3 Mitglieder online

Kriminalität

Ein zweifacher Hilferuf

 

Ein zweifacher Hilferuf
 
Eine junge Frau wollte einem aggressiven Bettler nichts geben – Bauchstich. Lebensgefahr, Notoperation. Tatort Favoritner Fußgängerzone.
Ein Neger verfolgt eine junge Frau nach dem Aussteigen aus der U-Bahn, überfällt sie, will sie vergewaltigen. Dank ihrer Gegenwehr flieht der Angreifer. Tatort wieder Favoriten.
Die Bilanz eines Tages. Die tagtägliche Kriminalität, an die wir uns schon recht gut gewöhnt haben. Die zahlreichen Einbrüche, die Brandstiftung, die Raubüberfälle, die Vandalenakte, das alles regt uns gar nicht mehr auf.
Aber zurück zu den anfangs geschilderten Verbrechen:
Das darf man alles nicht so eng sehen. Schließlich sind die Täter arme Menschen, verfolgt, asylsuchend, ausgegrenzt, verachtet von einer reichen, mitleidlosen Gesellschaft. Niemand reibt dem Bettler einen Zehner oder einen Hunderter, achtlos und herzlos strömen die Menschen an ihm vorbei, bis er sich endlich überwindet und sich zu einem verzweifelten Hilfeschrei entschließt, das Messer wird zum Instrument eines Schreis, einer Bitte um Aufmerksamkeit, um Zuwendung.
Und der Vergewaltigungs-Neger: Die weißen Frauen ignorieren ihn, wollen seine verständlichen dringenden Bedürfnisse nicht zu Kenntnis nehmen, ihm keine hilfreiche Hand zu seiner Erleichterung reichen, sich nicht schnell in der U-Bahn für ihn hinunterbücken. Das frustriert, das macht innerlich leer und so schreit auch er um Hilfe, weil er sich anders nicht artikulieren kann in seiner Verzweiflung.
Wir haben diese beiden Hilferufe gehört. Sie waren deutlich und laut zu vernehmen. Die Hilferufe der Opfer waren da schon etwas leiser. Gerade die sollten wir aber nicht überhören.

Kommentare   

+3 #31 Guest 2013-03-22 20:43
Sie haben völlig recht! Doch deshalb haben Sie in diesem "Forum" von nichteinmal halbgebildeten Rassisten (und mehrheitlich IWÖ-Mitgliedern!!!) nur Minusstricherln erhalten!

Hoffentlich wird unser "Realisterl" nicht einmal "Kulturbereichert" und ein
nichteinmal halbgebildetes Rassistisches IWÖ-Mitglied verhindert die Umverteilung
von "Realisterls" Sachvermögen (oder schlimmeres)
:-*
+2 #30 Guest 2013-03-22 19:37
zitiere drzakrajsek:
Warum soll ich das unterbinden? Warum ruft ausgerechnet einer wie der "realist" nach Zensur?


Jau, das war jetzt ein wirklich guter.
+5 #29 Guest 2013-03-22 19:23
Warum soll ich das unterbinden? Warum ruft ausgerechnet einer wie der "realist" nach Zensur?
-8 #28 Guest 2013-03-22 07:43
zitiere Ungustl Freiherr:
zitiere 308er:
War leider niemand mit Waffenpass in der nähe...


Wenn des stimmt unterstützt des mei Theorie von da gespaltenen Gsöschoft in Österreich. Mei Nochforschungen ergeben a Aufteilung in zwar Gruppen: Trottel und feste Trottel!


Und zu welcher der beiden von Ihnen genannten Gruppen zählen Sie sich?
-9 #27 Guest 2013-03-22 07:41
zitiere rhodium:
Aus meiner Sicht wurde mit der Wortschöpfung "Vergewaltigungs-Neger" wieder einmal einem ansonsten durchaus sinnvollen Text, der Todesstoß verpasst. So sehr ich den Kampf von GZ gegen die PI in unserem Lande befürworte, so macht man sich eigentlich nur Feinde und zwar allerorten.


Sie haben völlig recht! Doch deshalb haben Sie in diesem "Forum" von nichteinmal halbgebildeten Rassisten (und mehrheitlich IWÖ-Mitgliedern!!!) nur Minusstricherln erhalten!
-8 #26 Guest 2013-03-22 07:37
zitiere liberty:
zitiere aurum:
Da der Neger und der Bettler (vermutlich ein Rotationseuropäer) durch ihre Taten nach Hilfe schreien, sollte man ihnen auch helfen. Dazu müßten sie sich nichtmal bücken :-x

Ja, man sollte sie erlösen.



Wie meinen Sie das?
-9 #25 Guest 2013-03-22 07:36
zitiere Erich:
Sollte in meinem Umfeld so etwas passieren
wird es warscheinlich auf eine Notwehrüberschreitung hinauslaufen.
Dafür hätte die Frau Bock einen "Gespielen" weniger!
Ach dass ich nicht vergesse!
BIMBO,BEN,KAFFER und nicht zu vergessen
NEGER !


Herr Doktor Zakrajsek, warum unterbinden Sie hier so etwas nicht?
+11 #24 Guest 2013-03-21 13:19
zitiere Margit:
Es wurde auch vergessen zu erwähnen, daß die Taten vielleicht aus der Kultur der Täter begründet sind und deshalb mehr Verständnis dafür aufzubringen ist. Diese Traditionen bereichern einfach unser kulturell trostloses Leben! Deshalb: Rücksicht bei der Strafbemessung, um hier keine falschen Maßstäbe zu setzen!

Mir kommen die Tränen! Ist das ironisch gemeint oder wirklich, liebe Margit. Im ORF wurde vor ca. 14 Tagen das Motiv von 4 rumänischen Mördern kommentiert. Sie stammen aus so einem armen Dorf, unbeschreiblich, sie mussten sich einfach in Österreich durch Mord und Totschlag ein Körberlgeld holen. Uns geschieht es vollkommen Recht, dass wir ausgeraubt, vergewaltigt, ermordet oder sonst noch was werden. Ach, kommt nur herein! Hier ist das Schlaraffenland für Euch. Ihr braucht nichts zu tun und ihr könnt die Früchte anderer Leute Arbeit voll genießen. An dieser Stelle begrüße ich Ute Bock ganz herzlich. Sie hat unlängst ganz Afrika nach Wien eingeladen. Danke.
+12 #23 Guest 2013-03-21 11:30
Neger, sogenannte Rotationseuropäer :lol:
Tschetschenen, Russen, Georgier, Polen,usw.usf.,..... wenn man die Chronikseiten div. Medien/Zeitungen liest, muß man ja schon bald nachdenken, wo wir leben. ÖSTERREICH KANN das ja nicht mehr wirklich sein :sad:

Wenn zB. ein Neger im Zuge einer Festnahme mal eine auf's Maul bekommt, dann wird ein solcher, doch noch immer "Einzelfall" nur dazu benutzt, um uns Rechten via den gleichgeschalteten rot/grün indoktrinierten Medien einzureden versucht, das sein eben nicht die Ausnahme, das sei die Regel.

Da wird allen Ernstens Feuer und RASSISMUS geschrie(b)en und alles nur erdenkliche behauptet, um UNS ein schlechtes Gewissen einzureden, weil wir ja ach so böse zu unseren bösen Bereicherern sind.

Wenn aber ein Polizist im Zuge der Festnahme eines Bösen verletzt wird, egal, wie schwer, dann sind läuft das in den linken Medien nur unter einer klitzekleinen Erwähnungen.

Da geht einem doch schon bald das Messer im Sack auf :angry:
+13 #22 Guest 2013-03-21 08:00
Nur zur Info für diverse Gutmenschen:
WARUM ich diese Typen nicht mag
http://unzensuriert.at/content/0012139-Afrikanerbande-trieb-lukrativen-Drogenhandel-Linz

Um zu kommentieren, bitte anmelden.