Medien

Gerechtigkeit/Noch ein deutsches Modell/Todesliste

 

Gerechtigkeit
Jetzt ist es fix: ein deutsches Oberlandesgericht hat dem Mörder des kleinen Jakob eine Entschädigung von 3.000 € zugesprochen. Der Täter war vom Ermittlungsbeamten mit Schmerzen bedroht worden, wenn er das Versteck des Entführungsopfers – inzwischen aber längst ermordet – nicht preisgäbe. Konsequenterweise ist natürlich der Ermittlungsbeamte verurteilt worden.
Am deutschen Wesen soll die Welt genesen. Bitte nicht!
 
 
Noch ein deutsches Modell
Das bringt der deutsche SP-EU-Abgeordnete Martin Schulz. Berlusconi hat ihn einmal als geeigneten Darsteller für einen KZ-Wächter bezeichnet.
Also wird er Bursche im „Kurier“ interviewt und sagt:
„Wir brauchen die Kraft der EU, um unser Gesellschaftsmodell zu verteidigen!“
Nun, das Gesellschaftsmodell des Herr Schulz kennen wir. Es hat viel Ähnlichkeit mit dem Sowjetsystem. Die EU wird es verteidigen. Grund genug, um die EU abzuschaffen und den Herrn Schulz gleich dazu. Bevor es zu spät ist.
 
Todesliste
Die Taliban haben eine Vierzehnjährige auf die Todesliste gesetzt und ihr auch konsequenterweise gleich in den Kopf geschossen. Tot ist sie noch nicht, aber die Herrn Mohammedaner haben fest versprochen, dafür zu sorgen, wenn sie mit dem Leben davonkommen sollte.
Islam ist Frieden, mehr braucht man dazu nicht zu sagen.