Aktuelles

Es kommt nix besseres nach

Ist schon schwer nach dem Zurückgetretenen. Nach einem Minister mit der Lizenz zum Unterrichten von Volksschulkindern kommt jetzt einer mit der Lizenz zum Heilen. Gut so oder nicht.

Jedenfalls hat sein erstes Interview schon seine wahre Kompetenz gezeigt, was das Impfen anbelangt. Bravo!

So geht es weiter mit unserer Gesundheit. Irgendwann sollen die Bürger dafür gestraft werden, was sie gewählt haben. Die Zeit ist gerade gekommen.

Neuester Beitrag

Die Diktatur der Bürokraten

 

Wir haben uns vom Rechtsstaat längst verabschiedet. Und von der Demokratie auch. Die meisten unserer Bürger haben das begriffen und viele haben schon resigniert.

Ein langsamer, schleichender Prozeß, der in unserer politischen Wirklichkeit angekommen ist und als wir es bemerkt haben, ist es bereits zu spät gewesen.

Weiterlesen ...

Suche

Newsletter

 

Um sich für den Newsletter anzumelden, schicken Sie bitte ein Mail mit dem Betreff „Anmelden“ an news@querschuesse.at.

 

Wer ist online?

Aktuell sind 391 Gäste und ein Mitglied online

Medien

Meinungsfreiheit unter Anführungszeichen

 

Meinungsfreiheit unter Anführungszeichen
 
Die „Krone“ schreibt über das Anti-Mohammed-Video und berichtet über die dazugehörigen Ausschreitungen. Mit Schuldzuweisungen wird da nicht gespart und wir erfahren, daß die Partei „Pro Deutschland“ erstens eine Splittergruppe und zweitens rechtsradikal ist.
Die möchten das Video öffentlich aufführen und der Innenminister will das verbieten, weiß aber noch nicht so recht wie er das anstellen soll, denn immerhin gibt es in Deutschland immer noch so etwas wie ein Grundgesetz, wo die Meinungsfreiheit drinnensteht.
Die „Krone“ setzt in diesem Artikel die Meinungsfreiheit unter Anführungszeichen, Also „Meinungsfreiheit“. Das ist eine Meinungsfreiheit, die aber keine mehr ist. Sie steht in dieser Zeitung also unter den Anführungszeichen der Unfreiheit.
An diesen Anführungszeichen sieht man, wie weit es mit der Meinungsfreiheit nach Ansicht einiger Journalisten her ist. Ihre Meinung ist frei, die der Andersdenkenden gehört unter die Anführungszeichen und wird irgendwann einmal abgeschafft.

Also steht die „Krone“ für das Ende der Meinungsfreiheit. Andere Freiheiten werden da zwangsläufig folgen. Weit haben wir es gebracht.

Kommentare   

+2 #5 Guest 2012-09-26 02:12
Meinungsfreiheit...mmmh....in der heutigen Zeit schon fast Blasphemie(mal Googeln was das alles bedeutet :o )
Ich bin weder rechts noch links,ich bin einfach Nationalist.Also ein Bürger der zu seinem Staat steht ( trotz allen Misskrediten die es in allen Ländern gibt ! )
Wenn kein Mensch in seinem eigenen Land seine Meinung kundtun kann,habe ich keine Regierung sondern ein Regime.

Wehret den Anfängen und lasst uns Bürger bleiben, und nicht Knechte werden !
+3 #4 Guest 2012-09-25 20:25
Die Kronenzeitung hat sich zu einer Kloake entwickelt. Gott sei Dank habe ich dieses links linke Schmierblatt nicht abonniert. Sämtliche Islam oder Ausländer kritische Artikel werden sofort gelöscht oder der Blogger gesperrt. Wenn sich die Herrschaften nicht mehr helfen können, wird der Kommentarbereich gesperrt. Ein mieselsüchtigeres Blatt wird man kaum finden. Österreich, Standard und Profil ausgeschlossen)
+8 #3 Guest 2012-09-22 12:31
Zitat:
Die möchten das Video öffentlich aufführen
Hab mir das Video auch mit Popcorn auf einer 84" Klotze Angesehen! (gute Qualit#t muss ich neidloss gestehen)
Zur öffentlichen Aufführung wäre das St.Pöltner Freiluftkino ANgebracht (im Sommer versteht sich); eine Komödie die seines gleichen sucht! :P
+15 #2 Guest 2012-09-22 08:17
Zitat:
Also steht die „Krone“ für das Ende der Meinungsfreiheit. Andere Freiheiten werden da zwangsläufig folgen. Weit haben wir es gebracht.
Das ist schon länger bekannt, daß die Freiheit in EUropa nur denen zugebilligt wird, die gewissen Systemlingen folgen. Und wenn es nun Konservative und Liberale in diesem Gebiet gibt, dann haben sie zu kuschen – sie sind ja »rechtsextrem«. Damit ist klargestellt, wohin die Reise des einstmals freien Österreich (gab es das überhaupt?) gehen soll: in den hochgelobten marxistischen Zustand der ach so »freien« Welt. Und leider ist es in vielen anderen Staaten der EUdSSR nicht anders. Oft werde ich gefragt, wo ich denn politisch stehe. Das ist einfach gesagt: ich bin ein Freier Bürger, der zu seiner Heimat Österreich steht – auch – oder gerade dann – wenn es um dieses Österreich ob der Systemknechtschaft schlecht steht.
+17 #1 Guest 2012-09-22 08:08
Krone war unter Dichand schon ssehr linkslastig, doch Kommentare wurden nur dann gelöscht, wenn sie wirklich zu schlimm gegen die "Netiquette" verstossen haben.

Unter dem Chefredakteur Pandi haben die Linken das Blatt übernommen. Machmal glaub ich die "Löschmeister" sitzten in der Löblstrasse oder in einer Moschee! Denn heutzutage wird alles gelöscht, was die SPÖ oder die Moslems aufdeckt! Schribst die für die Linken unangenehme Wahrheit bist gelöscht!

Daher ein grosses DANKESCHÖN an Dr. Z (und auch andere Blögbetreiber wie z.B. dagarser) für diese Platform(en) der freien Meinung!

Um zu kommentieren, bitte anmelden.