Aktuelles

Das Scharia-Ministerium

Armin Wolf hat sich redlich bemüht, bei der Zadic ist er aber gescheitert. Das hilflose Gestammel der Ministerin konnte nicht einmal er überspielen. Aber: Den Pilnacek sind wir losgeworden, das hat die Zadic geschafft. Ich mag den zwar auch nicht, aber wie das geschehen ist, war einfach ganz schlechter Stil. Typisch Scharia.

Ich hoffe, daß inzwischen schon die Häuseln nicht mehr nach Mekka zeigen. Sollte ich je wieder in das Justizministerium kommen, nehme ich sicher einen Kompaß mit. Ich haben einen, wo Mekka drauf ist.

Neuester Beitrag

Besonders gerne bringe ich immer wieder einen Beitrag meines lieben Freundes und Mitstreiters Andreas Tögel. Fachkundig, gescheit und wichtig.

Hier ein Beitrag vom 21. Mai 2020, erschienen bei ef und ortner online

 

Weiterlesen ...

Suche

Newsletter

 

Um sich für den Newsletter anzumelden, schicken Sie bitte ein Mail mit dem Betreff „Anmelden“ an news@querschuesse.at.

 

Wer ist online?

Aktuell sind 119 Gäste und keine Mitglieder online

Allgemein

Wie wir belogen werden

 

Wie wir belogen werden
 
Wir leben in einer Welt der Lüge. Nur wenige sagen heute die Wahrheit. Politiker schon gar nicht. Manchmal kommt es aber deutlich an den Tag, so deutlich, daß man es nicht mehr weglügen kann.

Ein offener Brief an die „Krone“, zu Handen des Herrn Mark Perry

 

Ein offener Brief an die „Krone“, zu Handen des Herrn Mark Perry
 
Am Dienstag, den 22. Mai brachte die „Krone“ auf den Seiten 50 und 51 einen großen Bericht zum Thema: „Die neue Polizei“, Autor: ein gewisser Mark Perry. Der Artikel war so aufgemacht, daß ich zuerst nach der Anmerkung: „Bezahlte Anzeige“ gesucht habe. War aber nicht, kein Inserat, tatsächlich ein redaktioneller Beitrag.

Tetschen, Watschen und Fotzen

 

Tetschen, Watschen und Fotzen
 
Die Aufregung war gewaltig: Da hat doch tatsächlich der Uwe Scheuch eine Tetschen als Erziehungsmittel vorgeschlagen. Mehr hat er nicht gebraucht. Bis hinauf zum ehemaligen Stadtschulratspräsidenten Scholz haben sich alle aufgepudelt. Andere Wichtigmacher werden noch folgen.

Das Rätsel des Goldschatzes/Jetzt wird’s transparent/Und wo sind die Milliarden?

 

Das Rätsel des Goldschatzes
 
Die „Krone“ hat es geschafft und das Geheimnis unseres Goldes gelüftet. Das heißt, nicht wirklich, denn Genaues weiß man erst nicht. Der Peter Gnam hat sich damit wichtig gemacht, aber er hat genau so wenig Ahnung wie wir alle. Unser Gold wird „an verschiedenen, geheim gehaltenen Plätzen“ gelagert. Eine Verarschung, wieder typisch „Krone“