Aktuelles

Die Milliarden-Uschi unterwegs

Und jetzt war sie auch in Wien. Klein und gstopft, wie wir Wiener sagen. Aber bedeutende Menschen waren ja nie groß. Der Hitler war nicht groß, der Stalin auch nicht und auch nicht der Napoleon. Den Mussolini kann man überhaupt vergessen, der war ja noch kleiner als der Hitler.

Aber gut. Sie hat uns Milliarden gebracht.

Nur, mir kommt vor, als hätte wir Österreicher die Milliarden ohnehin schon an die EU abgeliefert. Stimmts nicht?

Neuester Beitrag

Gute Nachrichten aus Texas

 

Erstens einmal haben die Texaner den Corona-Unsinn nicht mitgemacht, wie viele andere US-Bundesstaaten auch. Das ist schon was und wir alle haben inzwischen erfahren, daß die Vereinigten Staaten weitgehend masken- und coronafrei sind. Vernünftige Leute, freie Leute, während bei uns in Europa der Corona-Wahn und der Klima-Wahn grassiert und den Menschen hier die letzten Freiheiten raubt. Aber die EU will es so und man muß sich nur die hier Regierenden anschauen, dann weiß man woran man ist. Die kleine Greta und die Langstrecken-Luisa sind beste Beispiele dafür und auf die kommenden Wahlen dürfen wir hier auch sehr gespannt sein.

Weiterlesen ...

Suche

Newsletter

 

Um sich für den Newsletter anzumelden, schicken Sie bitte ein Mail mit dem Betreff „Anmelden“ an news@querschuesse.at.

 

Wer ist online?

Aktuell sind 103 Gäste und keine Mitglieder online

Allgemein

Gaddafi ist tot

 

Gaddafi ist tot
 
Er wurde auf abscheuliche (also: islamische) Weise umgebracht. Lynchen paßt hier nicht recht, weil das eine westliche Art der Beseitigung unliebsamer Menschen ist, aber im Gegensatz zu dem mohammedanischen Wüten noch immer einen gewissen Rest der Rechtsstaatlichkeit bewahrt. Für den Betroffenen ist das natürlich gleich. Tot ist tot und das ist der Diktator jetzt endgültig.

Zum Tag der Todesstrafe

 

Zum Tag der Todesstrafe
 
Gerade erst ist in den USA jemand hingerichtet worden. Zweifel an seiner Schuld sind lautgeworden, bei den zuständigen Richtern allerdings nicht. Es ist anzunehmen, daß die den Fall besser kannten als die europäischen Journalisten.

Meinungsfreiheit heute

 

Meinungsfreiheit heute
 
Ich bin schon alt. Meine Jugend fiel in eine böse Zeit. Als Kind habe ich gelernt, daß man verschiedene Sachen nicht sagen durfte, daß man beim Radiohören vorsichtig sein mußte und daß man über jüdische Bekannte besser nicht gesprochen hat.

Die Ahnlvertilger

 

Die Ahnlvertilger
 
Die ÖVP ist auf gutem Weg, das Problem der Frühpensionen zu lösen. Der ÖVP-Klubchef Karlheinz Kopf hat vorgeschlagen, den Frühpensionisten auch gleich den Führerschein, der Jagdschein und den Waffenschein wegzunehmen.

In den Katakomben

 

In den Katakomben
 
Die frühen Christen haben sich in den Katakomben versteckt und dort die ersten Messen gefeiert. Religionsfreiheit auf altrömisch.
Bei uns muß jetzt die Meinungsfreiheit in die Katakomben.

Planter´s Punch

 

Planter’s Punch
 
Das Planter’s in Wien feiert 15. Geburtstag und das gab natürlich eine Party. Was in Wien Rang, Namen und Wichtigkeit besitzt war eingeladen.