Aktuelles

Gehts nicht mehr ohne Neger?

Gerade die "Feizeit"-Beilage vom "Kurier" durchgeblättert. Lesen kann man ja den Dreck nicht. Aber, was auffällt: Ohne Neger scheint es nicht mehr zu gehen. Ohne Neger ja, aber nicht ohne Negerinnen.

Klar, die sind ja schöner anzusehen als die meisten Neger. Aber wenn man sich die Werbeeinschaltungen und die Mode so durchsieht - ohne Negerinnen oder Negerkinder scheint es einfach nicht mehr zu gehen.

Welche Beimischungen da vertreten sind, kann man auch nicht sagen, darf es vielleicht auch gar nicht mehr. Aber eins stimmt: Je mehr Weiße bei den Negern dabei sind, desto fescher.

Ist das schon die Mischrasse, die uns Coudenhove-Calergi prophezeit hat? Wird sich herausstellen.

Neuester Beitrag

Von den Jägern, von der EU, von den Waffen der Jäger und vom Waffenpaß

 

Wer dumm ist, den bestraft das Leben und wer zu spät kommt, den sowieso. Gorbatschow hatte recht. Wir sind ja recht spät in die EU gekommen und es war immer noch zu früh. Früh genug, um zu erkennen, was uns bevorstehen wird, aber leider zu spät, um zu wissen, was die EU wirklich ist.

Weiterlesen ...

Suche

Newsletter

 

Um sich für den Newsletter anzumelden, schicken Sie bitte ein Mail mit dem Betreff „Anmelden“ an news@querschuesse.at.

 

Wer ist online?

Aktuell sind 79 Gäste und keine Mitglieder online

Allgemein

Aus der Versenkung

 

Aus der Versenkung
 
hervorgeholt hat unser Kanzler einen gewissen Rudolf Fußi. Im Jahr 2002 hat er ein Volksbegehren gegen die Abfangjäger gestartet, das einige hunderttausend Unterstützer gebracht hat. Genutzt hat es nichts. Wir haben die Abfangjäger trotzdem bekommen. Gegen Provisionen kann man schwer volksbegehren. Seither hat man nichts von ihm gehört.

Eine Blamage

 

Eine Blamage
 
Der ganze Minister ist eine einzige Blamage. Er war es schon von Anfang an. Ein Wehrdienstverweigerer als Verteidigungsminister – das kann wirklich nur einem veritablen Schwachkopf einfallen. Aber wir haben ihn und auch die ÖVP hat ihn und hält vertrauensvoll an ihm fest.

Halali!/Der grüne Hubschrauber

 

Halali!
 
Die Grüne (außen und innen grün) Gabriele Moser ist jetzt Vorsitzende des Untersuchungsausschusses geworden. Man hat dabei natürlich die Dame ausführlich vorgestellt und da hat ist herausgekommen, daß sie die Jagdprüfung absolviert hat. Jägerin ist sie aber nicht, will sie auch gar nicht sein, zuwenig grün, das Weidwerk. Sie hat sogar einige Gewehre von ihrem Vater geerbt. Hoffentlich ordnungsgemäß gemeldet.

Ich mache verächtlich

 

Ich mache verächtlich
 
Das darf man jetzt nicht mehr. Streng verboten. Aber was ist, wenn das, was ich erst verächtlich mache, bereits verächtlich ist? Zum Beispiel der Islam? Zum Beispiel der Prophet Mohammed? Oder die Bolschewiken?

Genug gefrühstückt

 

Genug gefrühstückt
 
Ich habe mit Hannes Androsch gefrühstückt. Eher ein Versehen, weil normalerweise tue ich mir so zeitig in der Frühe die Frau Stöckl nicht an. Aber das Radio rennt – so als Untermalung zum Kaffee.