Neuester Beitrag

Aufwachen FPÖ!

 

Also wenn es jetzt nicht geht, dann wird es nichts mehr. Die Regierung taumelt, macht einen Fehler nach dem anderen, die Politwurschteln dort sind nur mehr peinlich und schmeißen mit beiden Händen unser Steuergeld beim Fenster hinaus und die wahrhaft Betroffenen kriegen nichts, überhaupt nichts und werden mit bürokratischen Schikanen verhöhnt. Allmählich kommen auch die treuesten Wähler der bisherigen Regierung drauf, wie sie betrogen worden sind.

Weiterlesen ...

Suche

Newsletter

 

Um sich für den Newsletter anzumelden, schicken Sie bitte ein Mail mit dem Betreff „Anmelden“ an news@querschuesse.at.

 

Wer ist online?

Aktuell sind 74 Gäste und keine Mitglieder online

Wie feige sind unsere Politiker?

Schon sehr feige. Manchmal heißt das auch "Distanzierung" oder "keine Ahnung". Hauptsache, man muß nicht mannhaft für seine Überzeugung einstehen. Ich nehme hier keinen aus. Nicht die Schwanzeinzieher, die Disanzierer, die Ahnungslosen, die alle vor dem kleinsten Hauch des Widerstandes und der Kritik feige einknicken. Kein Politiker, der sich mutig vor seine (seine!) Bürger stellt. Kann ich denn wirklich nur mehr den Kickl wählen?

Kommentare   

+2 #5 Loki 2019-09-18 08:02
Zitat:
Kann ich denn wirklich nur mehr den Kickl wählen?
Antwort: "JA !!!"

(LEIDER!!! gibt es keinen anderen mit Charakter!!!)

Den Kickl bitte merken, daß wird in Zukunft eine Leuchtfigur an Charakter sein, an denen sich nachfolgende Politiker messen lassen müßen.
+4 #4 Gustav 2019-09-17 14:56
Nur den Kickl? Aktuell kann man schon richtig froh sein, wenn man überhaupt noch jemanden hat, der wählbar ist. Wir können uns bei der Wahl von den Distanzierern distanzieren.

Eine ernsthafte Gefahr geht von den Grünen aus. Die werben mit dem Klimaschutz, aber wer schützt uns vor den Grünen?
+4 #3 aurum 2019-09-17 09:42
zitiere Georg Zakrajsek:
Die "Verhetzung" ist wie geschaffen für Blockwarte und Vernaderer.

Die Verhetzung gibt es nur, weil das Verbotsgesetz nicht mehr alle Meinungsäußerungen abdeckt.
Da gab es einige Prozesse wegen Wiederbetätigung in OÖ in den 90ern. Die endeten aber alle mit Freisprüchen und danach wurde die Verhetzung geschaffen.
Da die Verhetzung bei den Identitären nicht greift, will die ÖVP jetzt ein Lex IB haben. Aber sie haben schon verloren, egal wie es ausgeht.
+5 #2 Georg Zakrajsek 2019-09-16 16:39
Die "Verhetzung" ist wie geschaffen für Blockwarte und Vernaderer.
+5 #1 aurum 2019-09-16 12:53
Schwanz- und Eierlose können nichts einziehen!

Apropos Schwanz- und Eierlose: Dieser A-Verein hat Kickl angezeigt http://www.fairness-asyl.at/
Über Sponsoren haben die nichts auf ihrer Seite. Warum wohl?

P.S.: Die Distanzierer und Einknicker finden wir nicht nur in Parteien, sondern auch in allen möglichen Interessensvertretungen.
Manchmal drängt sich mir der Verdacht auf, daß dahinter Absicht steckt. Im Sinne einer gelenkten Opposition.

Um zu kommentieren, bitte anmelden.